Fortunas Paurevic zog sich eine Wadenblessur zu

Verletzt: Fortunas Paurevic.
Verletzt: Fortunas Paurevic.
Foto: imago

Maria Alm/Düsseldorf.. ENTSPANNUNG: Nach der 0:1-Testspielniederlage gegen Panathinaikos Athen war gestern zumindest im Vormittagstraining Entspannung angesagt. Auslaufen und leichte Bodengymnastik mit Konditionstrainer Dirk Schauenberg konnten Fortunas Torhüter-Trio nur neidisch bewundern. Die Keeper absolvierten eine anstrengendere und auch längere Einheit.

VERLETZUNG: Den Sprintparcour vom Dienstagsvormittag in Saalfelden bezahlte Neuzugang Ivan Paurevic mit einer Wadenblessur. Der Ex-Dortmunder setzte gestern mit dem Training aus. „Sieht nicht so aus, als wäre es etwas schlimmes“, wie Teamarzt Dr. Ulrich Keil erklärte, „eine genauere Untersuchung können wir aber erst in Düsseldorf vornehmen.“ Bastian Müller war nach Rückenbeschwerden indes gestern wieder auf dem Trainingsrasen dabei.

Fortuna ABREISE: Ausschlafen ist heute bei den Fortuna-Kickern in Maria Alm angesagt. Statt um 10 Uhr wird erst später trainiert, dann zu Mittag gegessen. Grund: Die Rückreise nach Düsseldorf erfolgt erst am Abend. Per Bus geht es zum Flughafen nach Salzburg, wo gegen 21 Uhr der Flieger in Richtung Rhein abheben wird.

TRAININGSLAGER II: Das nächste Übungscamp wartet auf die Fortuna-Kicker schon. Vom 31. Juli bis zum 5. August sind die Meier-Mannen dann im niederländischen Doorwerth bei Arnheim zu Gast.