Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Fortuna-Splitter

Fortunas Langeneke trainierte wieder vorsichtig mit der Mannschaft

25.01.2013 | 20:04 Uhr
Fortunas Langeneke trainierte wieder vorsichtig mit der Mannschaft
Janes Langeneke läuft wieder vorsichtig mit der Mannschaft mit.Foto: Sergej Lepke

Düsseldorf. REISE: Fortunas Chef-Spiele(r)beobachter Marc Ulshöfer kennt keine Pause. Nach seiner Rückkehr heute früh nach 18-stündigem Flug aus Argentinien geht es gleich zur Bundesliga-Beobachtung weiter: Samstag zu SC Freiburg – Bayer 04 Leverkusen (ab 18.30 Uhr), Sonntag zu VfB Stuttgart – Bayern München (ab 17.30 Uhr).

RÜCKKEHR: Innenverteidiger Jens Langeneke trainierte gestern vorsichtig mit der Mannschaft mit. Der seit Ende November am Knie verletzte Abwehrchef lief einige Runden an der Arena.

REFEREE: Der 44-jährige Bremer Peter Gagelmann leitet heute Nachmittag das Niederrhein-Derby. Der Angestellte im Veranstaltungsmanagement, der für den Vorortklub ATSV Sebaldsbrück pfeift, war zuletzt beim 2:0-Erfolg über den Hamburger SV bei einem Fortuna-Spiel auf dem Rasen.

KLAUSUR: Nach dem gestrigen Nachmittags-Training blieben die Fortuna-Profis gleich im Hotel Tulip Inn im Arena-Komplex. Von dort werden sie heute gemeinsam im Bus die 30 Kilometer „weite“ Reise nach Mönchengladbach zurücklegen.



Kommentare
Aus dem Ressort
Fortunas WM-Teilnehmer Bolly und Halloran suchen ihre Form
Leistungstief
Fortunas Flügelflitzer Mathis Bolly und Ben Halloran laufen seit ihrer Rückkehr von den Titelkämpfen in Brasilien ihrer Form hinterher. Zumindest Bolly tankte gegen Fürth Selbstvertrauen.
Fortunas Lambertz spielt wie ein Schatten seiner selbst
Lambertz
Fortuna Düsseldorfs Mittelfeldspieler Andreas Lambertz rennt seiner Form vergangener Tage hinterher. Zwar bot er bei seinem Startelf-Comeback in der 2. Bundesliga beim 1:0 gegen 1860 München eine gute Leistung, sein Auftritt beim schwachen Remis gegen Fürth taugte aber nicht zur Eigenwerbung.
Fortuna trauert der verpassten Tabellenführung hinterher
Analyse
Sportvorstand Helmut Schulte und Fortunas Spieler trauerten dem verpassten Sieg gegen Greuther Fürth nach. Wie kann sich Düsseldorf nach dem torreichen 3:3 fühlen? Doppeltorschütze Benschop schnappte Michael Liendl den Strafstoß weg.
Weder Sekt noch Selters für Fortuna Düsseldorf
Analyse
Sechs Minuten vor dem Ende kassierte das Team von Cheftrainer Oliver Reck den Ausgleich zum leistungsgerechten 3:3 gegen Greuther Fürth und verpasste damit den Sprung an die Tabellenspitze. Dabei hatte Stürmer Charlison Benschop doppelt gegen seinen Lieblingsgegner getroffen.
Fortuna verpasst Sprung auf Platz eins - 3:3 gegen Fürth
2. Bundesliga
Fortuna Düsseldorf hat den Sprung an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Die Rheinländer mussten sich zum Abschluss des 14. Spieltages mit einem 3:3 (1:1) gegen die SpVgg Greuther Fürth begnügen und belegen mit zwei Punkten Rückstand auf den FC Ingolstadt weiterhin Rang zwei.
Umfrage
Platz zwei nach 13 Spieltagen - Ist die Fortuna nächstes Jahr wieder erstklassig?

Platz zwei nach 13 Spieltagen - Ist die Fortuna nächstes Jahr wieder erstklassig?

 
Fotos und Videos
RWE schlägt Fortuna 3:0
Bildgalerie
Regionalliga
Fortuna schlägt St. Pauli
Bildgalerie
Fortuna