Fortunas erster Test am Mittwoch - Urban wechselt nach Halle

Robin Urban (links), hier gegen den Oberhausener Alexander Scheelen, zieht es von der Fortuna zum Halleschen FC.
Robin Urban (links), hier gegen den Oberhausener Alexander Scheelen, zieht es von der Fortuna zum Halleschen FC.
Foto: Imago
Was wir bereits wissen
Das erste Testspiel der Saisonvorbereitung steigt um 19 Uhr. Innenverteidiger Robin Urban zieht es von der Fortuna nach Halle. Kurzmeldungen aus Langeoog.

Langeoog.. TESTSPIEL: Nach den ersten Trainingseinheiten steht für die Fortuna am Mittwochabend um 19 Uhr das erste Testspiel auf dem Programm. Im Rahmen des Trainingslagers auf Langeoog trifft die Mannschaft von Cheftrainer Frank Kramer im Jonny-Vestering-Stadion auf den TuS Esens, der jüngst aus der Landesliga abstieg. Die Partie wird bereits seit Tagen auf Plakaten in nahezu jedem Geschäft auf der Nordseeinsel beworben. Der Bezirksligist wird mit einem jungen Team antreten, dessen Durchschnittsalter bei rund 23 Jahren liegt. Vor einem Jahr sorgte die Fortuna an gleicher Stelle für ein Schützenfest. Gegen den Inselverein TSV Langeoog, der den Düsseldorfern erneut das Trainingsgelände überlässt, gab es einen 21:0 (8:0)-Sieg.

ABGANG: Mit Robin Urban verlässt die Fortuna ein hoffnungsvolles Talent. Der 21-jährige Innenverteidiger wechselt zu Drittligist Hallescher FC, mit dem er derzeit im Trainingslager in Pockau weilt. Urban absolvierte für die Fortuna 60 Partien mit der U-23-Mannschaft in der Regionalliga und kam beim 2:0-Sieg gegen den SV Sandhausen auch zu einem Einsatz im Zweitliga-Team. Rund um Fortuna

FAZIT: Fortunas Cheftrainer Frank Kramer ist nicht nur vom bisher gezeigten Einsatz seiner Mannschaft überzeugt. Auch die Arbeitsbedingungen auf Langeoog stimmen den Coach überaus positiv: „Ich kannte Langeoog vorher noch nicht und bin zum ersten Mal hier. Es ist alles anders, die Ruhe, die Abgeschiedenheit, keine Autos. Die Bedingungen, um mit der Mannschaft in Ruhe arbeiten zu können, sind hier optimal!“