Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Bundesliga

Fortuna schlägt Hannover, Bayer gewinnt wieder

15.12.2012 | 15:13 Uhr
Funktionen
Fortuna schlägt Hannover, Bayer gewinnt wieder
Dani Schahin köpfte das 1:0 für Fortuna Düsseldorf gegen Hannover 96.Foto: Jonas Güttler / dpa

Düsseldorf.  Die Rückkehr von HSV-Keeper Rene Adler zu seinem früheren Klub Bayer Leverkusen fiel für ihn wenig erfreulich aus, die Hanseaten verloren 0:3. Düsseldorf schlug Hannover dank eines Treffers von Schahin und eines tollen Freistoßtors durch Ilsö mit 2:1.

Bayer Leverkusen geht als Tabellenzweiter hinter dem fast schon enteilten Rekordmeister Bayern München in die Winterpause der Fußball-Bundesliga. Die Leverkusener gewannen am Samstag gegen den Hamburger SV mit 3:0 (2:0), verkürzten den Rückstand auf die Bayern auf neun Punkte und hielten den Dritten Eintracht Frankfurt auf Distanz. Die Überraschungs-Elf aus Hessen feierte einen 2:0 (2:0)-Sieg beim VfL Wolfsburg.

Auch der FSV Mainz 05 überwintert nach dem 3:1 (0:0) gegen den VfB Stuttgart auf einem internationalen Startplatz. Das Kellerduell zwischen der SpVgg Greuther Fürth und dem FC Augsburg endete 1:1 (0:1). Aufsteiger Fortuna Düsseldorf bezwang Hannover 96 mit 2:1 (1:0). Die Bayern waren am Freitag nicht über ein 1:1 gegen Borussia Mönchengladbach hinausgekommen.

Enttäuschung für Adler

Nach dem Pokal-Achtelfinale am kommenden Dienstag und Mittwoch verabschieden sich die Clubs bis Mitte Januar 2013 in den Winterurlaub. Am 18. Januar startet die Rückrunde mit dem Freitagspiel zwischen dem FC Schalke 04 und Hannover 96.

Für HSV-Torwart René Adler endete die Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte mit einer herben Enttäuschung. Stefan Kießling (27.) und André Schürrle (36.) sorgten schon vor der Pause für die Vorentscheidung zugunsten der Gastgeber. Nach dem Wechsel erhöhte Kießling (66.) mit seinem zwölften Saisontor auf 3:0. Mit 33 Punkten bleibt Bayer so etwas wie der Bayern-Jäger Nummer eins. Die Hamburger verharren nach ihrem chaotischen Brasilien-Trip im Mittelfeld (24).

Frankfurt knapp hinter Leverkusen

Drei Zähler hinter Leverkusen folgt Aufsteiger Frankfurt (30). Die Elf von Trainer Armin Veh startete furios in die Partie beim VfL Wolfsburg. Alexander Meier schoss die Gäste mit seinem elften Treffer in dieser Spielzeit früh in Führung (12.). Nach der Roten Karte wegen eines groben Foulspiels gegen VfL-Profi Josué (16.) legten die Frankfurter in Überzahl nach, Takashi Inui erhöhte auf 2:0 (18.).

Schweren Zeiten gehen dagegen Mit-Aufsteiger Greuther Fürth und Vorjahres-Neuling Augsburg entgegen. Das 1:1 hilft beiden Teams nicht wirklich weiter. Fürth bleibt mit neun Zählern Tabellenletzter hinter den punktgleichen Augsburgern. Sascha Mölders (9.) hatte für das 1:0 der Augsburger gesorgt, Lasse Sobiech gelang das 1:1 (69.). Nach Gelb-Rot gegen den Fürther Mergim Mavraj wegen wiederholten Foulspiels (76.) und Rot gegen Giovanni Sio wegen groben Foulspiels (85.) beendeten beide Mannschaften die hitzige Partie zu zehnt.

Erfolgreicher Abschluss für Fortuna

Ein erfolgreicher Vorrunden-Abschluss gelang Fortuna Düsseldorf mit dem Erfolg gegen den Europa-League-Starter Hannover. Im ersten Bundesliga-Spiel zwischen beiden Teams seit mehr als 26 Jahren baute der zuletzt verbesserte Neuling seine starke Heimserie auf vier Spiele in Serie ohne Niederlage aus. Dani Schahin (39.) und Ken Ilsø (83.) schossen die Düsseldorfer zum Sieg. Mame Diouf (69.) war der zwischenzeitliche Ausgleich zum 1:1 für die Niedersachsen gelungen.

In Mainz lagen zunächst die Schwaben nach dem Kopfballtreffer von Martin Harnik vorn (48.), doch Doppel-Torschütze Nicolai Müller (55./71.) und Elkin Soto (90.+2) drehten das Spiel noch für Mainz. Der letzte Hinrunden-Spieltag vor der Winterpause wird an diesem Sonntag abgeschlossen mit den Partien 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund (15.30 Uhr) und Werder Bremen - 1. FC Nürnberg (17.30 Uhr). (dpa)

Die Live-Ticker zum Nachlesen

Fortuna Düsseldorf - Hannover 2:1
Die Konferenz
Leverkusen - Hamburger SV 3:0
VfL Wolfsburg - Frankfurt 0:2
FSV Mainz 05 - VfB Stuttgart 3:1
Greuther Fürth - Augsburg 1:1
Kommentare
16.12.2012
12:45
Fortuna schlägt Hannover, Bayer gewinnt wieder
von exilfortune | #3

Nun ja, die Stimmung war schon etwas verhalten. Mann merkt es schon, wenn nicht alle Fans (auch Gästefans) mitmachen. Ich hoffe, dass dieses eine Ausnahme war. Es sollten nun alle kapieren, dass es keinen Zweck hat, mit weiteren Aktionen gegen die Stadionstimmung zu demonstrieren. Unabhängig von den DFL/DFB-Diskussionen sollten alle Fans ihres Vereins zusammenhalten und sich nicht auseinanderdividieren lassen. Hoffen wir mal, dass ab der Rückrunde wir "Normalität" (Stimmung ohne Pyrotechnik) in den Fussballstadien einkehrt.
95olé

16.12.2012
03:07
Fortuna schlägt Hannover, Bayer gewinnt wieder
von typ123 | #2

Was für ein Jahr. Was für Jahre....

Bitte treibt keinen Keil zwischen die Fangruppen. Respektiert euch gegenseitig. Wir halten alle zusammen, das sieht man bei jedem Auswärtsspiel. Alle Gruppen gehören zu unserer Kurve. Es steht jetzt einfach zu viel auf dem Spiel. Da sollte man die Aktionen der organisierten Fangruppen tolerieren. Es dient allen Fußballfans!

15.12.2012
22:26
Fortuna schlägt Hannover, Bayer gewinnt wieder
von rwefortune | #1

Tolle Stimmung, Tolle Fans und das ganz ohne Ultras, und dann noch ein hart umkämpfter aber verdienter Fortunasieg, Fortunaherz was willst du mehr. Und an alle die,die glauben sie hätten die Fankultur für sich gepachtet und müßten dem Verein zeigen wie er sich zu verhalten hat bei solchen Sachen wie dem Sicherheitspapier der DFL
45000 Düsseldorfer haben heute eine tolle Antwort darauf gegeben, und gezeigt wofür ihr Herz schlägt, für FORTUNA. Wir brauchen keine Randale, Böller oder Bengalos, und wenn Ihr das nicht kapiert, bleibt wo ihr seid. Ultras verpisst Euch keiner vermisst Euch.

Aus dem Ressort
Bei der Fortuna wird es Zeit, dass sich was dreht
Vorbericht
Den Düsseldorfern verbleiben nur 72 Stunden, um vor der Partie gegen Union Berlin die richtigen Lehren aus der Niederlage in Braunschweig zu ziehen.
Fortuna-Trainer Reck sah eine „unverdiente Niederlage“
Analyse
In der 91. Minute erzielten die Braunschweiger den glücklichen Siegtreffer zum 2:1. Sergio da Silva Pinto fehlt gegen Hertha BSC Berlin gelbgesperrt.
Braunschweig überholt Fortuna nach Kessels Last-Minute-Tor
18. Spieltag
Braunschweig schockt Fortuna in der Nachspielzeit und klettert nach einem 2:1-Erfolg auf Rang 3 der 2. Fußball-Bundesliga. Der KSC verliert an Boden.
Fortuna will mit neuem Selbstvertrauen in die Rückrunde
Vorschau
Die Fortuna will den Rückenwind vom Sieg in Frankfurt mit in die Partie in Braunschweig nehmen. Pohjanpalo steht wieder im Kader.
Dreh- und Angelpunkt Pinto führt Fortuna zum Auswärtssieg
Analyse
Der Deutsch-Portugiese zog bei Fortunas 2:0-Sieg in Frankfurt die Fäden. Charlison Benschop traf doppelt. Lars Unnerstall parierte einen Foulelfmeter.
Fotos und Videos
RWE erobert die Tabellenspitze
Video
Rot-Weiss Essen
RWE schlägt Fortuna 3:0
Bildgalerie
Regionalliga