Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Fortuna

Fortuna reduziert Kölmel-„Miese“ auf vier Millionen Euro

11.10.2012 | 22:45 Uhr
Fortuna reduziert Kölmel-„Miese“ auf vier Millionen Euro
Auch die immer zahlreicher werdenden Fortuna-Fans lassen die Klubkasse klingeln.Foto: Daniel ROTH

Düsseldorf.  Fußball-Bundesliga-Rückkehrer Fortuna Düsseldorf hatte in der vergangenen Zweitliga-Saison einen Rekordumsatz von 28,8 Millionen Euro. Eine Sonderzahlung über 1,5 Millionen Euro reduzierte die „Miesen“ beim Leipziger Geschäftsmann Michael Kölmel auf rund vier Millionen Euro.

Seit Spätsommer 1999 stehen die Fußball-Fortunen bei Michael Kölmel in der Finanzschuld. Doch zumindest was die Tilgung des einstigen Darlehens in Höhe von 15 Millionen Mark (plus aufgelaufene Zinsen) anbetrifft, sieht der Bundesliga-Rückkehrer Licht am Ende des Tunnels. Nach NRZ-Informationen hat Fortuna in der vergangenen Saison neben der automatischen Abzahlung durch 15 Prozent der Fernsehgelder eine Sondertilgung über 1,5 Millionen Euro beim Leipziger Geschäftsmann geleistet. Die Abzahlungshöhe liegt damit nur noch bei vier Millionen Euro. Diese Summe wird wohl (spätestens) in der Saison 2013/14 komplett eliminiert, sollte Fortuna den Klassenerhalt in der Bundesliga schaffen.

Dauer-Vergütung bis zum Jahr 2021

Davon unbetroffen ist eine vertraglich vereinbarte Dauer-Vergütung an Kölmel, die bis mindestens zum Jahr 2021 weitere 15 Prozent des alljährlichen TV-Geldes beträgt. Aktuell steht die Fortuna dank des guten Saisonstarts in der Fernsehgeldrangliste an 17. Position mit voraussichtlich 13,677 Millionen Euro an Einnahmen.

Der nächste Umsatzrekord dürfte damit schon in trockenen Tüchern sein. Die Zahlen aus der vergangenen Zweitliga-Saison sind allerdings schon erstaunlich genug. In der Gewinn- und Verlustrechnung, die Finanzvorstand Paul Jäger in der Mitgliederversammlung am 5. November (19 Uhr, Alte Schmiedehallen, Areal Böhler, Hansaallee) erläutern wird, ist ein Umsatz von 28 870 066,34 Euro ausgewiesen. Zum Vergleich: Nach der Drittliga-Rückkehr waren auf dieser Position im Kalenderjahr 2005 gerade einmal 4,4 Millionen Euro verzeichnet.

Zuschauer-Einnahmen betragen 10 022 773,70 Euro

Das Gros des Ertrags erbringen die drei großen Säulen eines Profifußballteams: Die Zuschauereinnahmen waren im vergangenen Zweitliga-Jahr mit 10 022 773,70 Euro ebenso erstmals in der Vereinsgeschichte achtstellig wie die „Sonstigen Einnahmen“, wohinter sich Sponsorenzahlungen und Merchandisingeinnahmen verbergen. Hier wurden 10 230 238,73 Euro gezählt.

Die Fernseheinnahmen betrugen 7 121 167,07 Euro, werden sich aber in der Bundesliga – siehe oben – fast verdoppeln.

Michael Ryberg


Kommentare
Aus dem Ressort
Michael Liendl überragte bei Fortuna mit zwei Treffern
Analyse
Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf hat sich aller Abstiegssorgen mit dem 3:0 beim SV Sandhausen entledigt. Das Verletzungspech bleibt dem Team von Interimstrainer Oliver Reck allerdings treu. Benschop zog sich im Hardtwald einen Muskelfaserriss zu, Fink sogar einen Kreuz- und Innenbandriss.
Fortunas Ersatzkeeper Rensing bekam eine Belohnung
Rensing
Beim 3:0-Auswärtssieg von Fortuna Düsseldorf bekam Ersatztorhüter Michael Rensing in Sandhausen eine Belohnung. Interimstrainer Oliver Reck stellte den 29-jährigen Emsländer von Beginn an ins Tor. Im Zweikampf mit Fabian Giefer war’s erst der dritte Saisoneinsatz für den einstigen Bayern-Torsteher.
Leistungsendspurt von Fortuna Düsseldorf kommt zu spät
Kommentar
Viel zu spät erst ist Fortuna Düsseldorf in der 2. Bundesliga aufgewacht. Die Versöhnungsphase der Mannschaft mit den Fans geht weiter. Und Interimscheftrainer Oliver Reck poliert mit dem fünften Erfolg im sechsten Spiel unter seiner Regie die eigene Visitenkarte weiter aus. Ein Kommentar.
Fortuna – die nächste Generation
Fußball-Regionalliga
Mit Leon Fritsch und Mahsun Jusuf feierten beim 0:1 in Oberhausen gleich zwei Kicker aus der eigenen Jugend ihr Startelf-Debüt. Zudem lief auch Mathis Bolly für die Reserve auf. Der Offensivkünstler gehörte in der ersten Hälfte zu den auffälligsten Feldspielern.
3:0 - Fünfter Sieg im sechsten Fortuna-Spiel unter Reck
Spielbericht
Fortuna Düsseldorf hat das dritte Spiel in Serie gewonnen und den SV Sandhausen überraschend deutlich 3:0 (2:0) geschlagen. Ben Halloran brachte die Fortuna in Führung. Michael Liendl erhöhte mit zwei Toren auf 3:0, verschoss aber kurz vor Schluss einen Elfmeter.
Umfrage
Fortuna-Trainer Köstner verlässt nach Ostern den Krankenstand - Wie geht es weiter mit Reck?

Fortuna-Trainer Köstner verlässt nach Ostern den Krankenstand - Wie geht es weiter mit Reck?

 
Fotos und Videos
Fortuna gewinnt 3:0
Bildgalerie
Fortuna
Fortuna gewinnt 3:1
Bildgalerie
Geht doch!
0:0 gegen Ingolstadt
Bildgalerie
Fortuna
0:2 gegen Pauli
Bildgalerie
2. Liga