Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Fortuna

Fortuna mit Audi ins Trainingslager

03.07.2009 | 21:00 Uhr

2. Fußball-Bundesliga: In Bitburg spielt ab heute auch ein kenianischer Nationalverteidiger vor. Zuletzt kickte der Abwehrrecke in der ersten Liga Äthiopiens.

Ohne Salvatore Zizzo und Anderson Soares de Oliveira, dafür aber mit drei Probespielern reisen die Zweitliga-Kicker der Fortuna heute ins Trainingslager nach Bitburg. Neben dem Japaner Yuki Kozo und Abdelaziz Ahanfouf komplettiert George Owino Audi das Trio der Testkräfte. Der 28-jährige Kenianer flog am Donnerstag via Zürich aus Nairobi in Düsseldorf ein. Gestern Morgen trainierte der Innenverteidiger dann erstmals bei den Rot-Weißen mit.

Ein erster, fairer Eindruck war angesichts des rund 16 Stunden langen Fluges und der entsprechenden Müdigkeit naturgemäß noch nicht zu geben. „Audi muss sich erst einmal akklimatisieren. Wir werden Geduld haben”, erklärte Trainer Norbert Meier.

Anders als im Falle des Brasilianers Soares de Oliveira, der nur portugiesisch spricht, gibt es bei Audi keine Verständigungsschwierigkeiten. „Er spricht englisch. Das ist kein Problem”, so Meier.

Der 1,93 Meter lange Abwehrrecke hat elf Einsätze im Nationalteam Kenias bestritten. Zuletzt stand Audi in Äthiopien beim Erstligisten Saint George FC in der Hauptstadt Addis Abeba unter Vertrag, kam dort aber seit Dezember nicht zum Einsatz. Vermittelt wurde Audi von Ex-Fortune Antoine Hey, derzeit als Nationaltrainer mit Kenia in der WM-Qualifikation O. S.

Oliver Schaal



Kommentare
Aus dem Ressort
Hooligan würgt Polizisten - Haft wegen versuchten Totschlags
Gewalt
Die Bundespolizei spricht von einer "neuen Qualität der Gewalt": Ein Hooligan aus der Fanszene von Fortuna Düsseldorf hatte einen Beamten am Essener Hauptbahnhof bewusstlos gewürgt. Eine Mordkommission ermittelt. Am Freitag schickte ein Richter den 22 Jahre alten Beschuldigten hinter Gitter.
Fortuna-Trainer Reck will den Aufstiegsplatz festzurren
Montagsspiel
Fortunas Trainer Oliver Reck hofft gegen Greuther Fürth auf einen guten Start aus der Länderspielpause. Der Coach will den Gegner "taktisch überraschen". Die Rückkehr von Kapitän Adam Bodzek erschwert die Aufstellung zusätzlich - einen Anlass im Abwehrzentrum zu wechseln, gibt es eigentlich nicht.
Maulkorb - Fortunas Soares lässt lieber Taten sprechen
Soares
Fortunas Abwehrspieler Bruno Soares stellt mit seinen zuletzt gezeigten starken Leistungen Trainer Oliver Reck vor eine denkbar schwere Entscheidung. Vor dem Montagsspiel gegen Greuther Fürth sind alle Innenverteidiger fit und man darf gespannt sein, wen der Coach aufbieten wird.
Ist Verteidiger Bomheuer bei der Fortuna chancenlos?
Startelf
Adam Bodzek ist in Fortuna Düsseldorfs Abwehrreihe gesetzt. Daneben streiten sich Jonathan Tah und Bruno Soares um die freie Innenverteidigerposition. Abwehrspieler Dustin Bomheuer scheint keine Rolle in den Gedanken von Trainer Oliver Reck zu spielen. Es ist ein Vierkampf, der ein Dreikampf ist.
Fortuna-Verteidiger Tah fiel bei der DFB-U19 negativ auf
2. Fußball-Bundesliga
Fortunas Innenverteidiger Jonathan Tah kehrte gestern vom Vier-Nationen-Turnier mit der U-19-Nationalmannschaft zurück. Gegen Frankreich flog der sonst so fair agierende 18-Jährige vom Platz. In der 2. Liga hinterließ er einen anderen Eindruck.
Umfrage
Platz zwei nach 13 Spieltagen - Ist die Fortuna nächstes Jahr wieder erstklassig?

Platz zwei nach 13 Spieltagen - Ist die Fortuna nächstes Jahr wieder erstklassig?

 
Fotos und Videos
RWE schlägt Fortuna 3:0
Bildgalerie
Regionalliga
Fortuna schlägt St. Pauli
Bildgalerie
Fortuna