Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Fußball-Bundesliga

Fortuna-Manager Werner warnt - „Wir werden Lehrgeld bezahlen“

02.07.2012 | 22:00 Uhr
Fortuna-Manager Werner warnt - „Wir werden Lehrgeld bezahlen“
Neuzugänge bei Fortuna: (hintere Reihe, von links): Ivan Paurevic, Leon Balogun, Gerrit Wegkamp, Fabian Giefer, Dani Schahin, Bruno Soares, Stefan Reisinger; (vordere Reihe, von links) Bastian Müller, Du-Ri Cha, Mazin Ahmed Alhuthayfi, André Fomitschow, Chefcoach Norbert Meier, Ronny Garbuschewski, Axel Bellinghausen, Tobias Levels und Nando Rafael.

Düsseldorf.  14 Neuzugänge plus den bisher ausgeliehenen Tobias Levels von Borussia Mönchengladbach stehen aktuell auf der personellen Habenseite der Fortunen. Das muss noch nicht das Ende der Aktivitäten sein. Manager Wolf Werner ist sich allerdings sicher: „Wir werden auch Lehrgeld in der Bundesliga bezahlen.“

14 Neuzugänge plus den bisher ausgeliehenen Tobias Levels von Bundesliga-Konkurrent Borussia Mönchengladbach stehen aktuell auf der personellen Habenseite der Fortunen. Das muss noch nicht das Ende der Aktivitäten sein. Erstens ist der Transferschluss für die Hinrunde erst am 31. August. Zweitens scheint im Budget von Sportvorstand Wolf Werner noch finanzielles Potenzial für zwei weitere neue Kicker zu stecken. Darunter dem Vernehmen nach sicher ein dritter Torhüter, der in den Zweikampf um die Startposition zwischen dem Österreicher Robert Almer und dem ehemaligen Leverkusener Fabian Giefer eingreifen könnte.

Dass sich Werner gerade von seiner jüngsten Verpflichtung, dem 19-jährigen Gerrit Wegkamp vom Drittligisten VfL Osnabrück , etwas verspricht, daraus machte er gestern kein Hehl: „Wir hatten Gerrit schon länger im Auge.“ Vielleicht wird ja aus dem U-19-Nationalspieler der nächste Maximilian Beister, der aufgrund des Leihgeschäftes mit dem HSV vor wenigen Wochen zurück nach Hamburg musste.

Werner jedenfalls zahlte an die Osnabrücker eine Ablösesumme, um Wegkamp aus dem laufenden Vertrag heraus zu bekommen. Und ihn an die Fortuna zu binden. Um die 200 000 Euro sollen es sein. Wobei der VfL vermutlich am weiteren (Erfolgs-)Weg seines Schützlings beteiligt werden könnte.

Neuzugänge mit Erstliga-Potenzial

Werner ließ am Montag keinen Zweifel daran, dass Fortuna den Euro-Millionen (an Ablösesummen und Gehältern) schweren Weg mancher Konkurrenten nicht mitgehen wird. „Das können wir uns schlicht nicht leisten. Aber diejenigen Neuzugänge, die wir nun geholt haben, besitzen aus unserer Sicht das Erstliga-Potenzial. Nun müssen sie auch den Nachweis dafür erbringen“, sagt Werner. „Trotzdem sind wir uns alle bewusst: Wir werden auch Lehrgeld in der Bundesliga bezahlen.“

Dass der Ruf der Fortuna über die Landesgrenzen hinaus ein guter zu sein scheint, verbucht Werner unter „Anerkennung“. Dazu zählt auch die angedachte Kooperation mit dem saudi-arabischen Erstligisten Al Ittihad Dschidda (die NRZ berichtete). „Eine Agentur hat uns das angeboten. Alles ist bisher nur mündlich gelaufen. Der beste Spieler des Teams soll sich bei uns empfehlen. Mal sehen, wie sich die Dinge so weiter entwickeln“, hält sich Werner bedeckt.

In der vergangenen Saison hatte der FC Liverpool das us-bulgarische Angriffstalent Villyan Bijev an die Fortuna ausgeliehen. Der japanische Erstligist FC Tokyo hatte bei einem Besuch in Düsseldorf den Kooperationswunsch vorgetragen. „Viele Bundesligisten wollen auf dem asiatischen Markt Fuß fassen“, beobachtet Werner.

Die Neuzugänge und ihre (favorisierten) Positionen in der Übersicht:

Torhüter: Fabian Giefer (Bayer 04 Leverkusen).

Innenverteidiger: Bruno Soares (MSV Duisburg), Leon Balogun (SV Werder Bremen II).

Rechter Außenverteidiger: Du-Ri Cha (Celtic Glasgow), Tobias Levels (Borussia Mönchengladbach/bisher ausgeliehen).

Defensives Mittelfeld: Bastian Müller (FC Bayern München II).

Linkes Mittelfeld: Axel Bellinghausen (FC Augsburg), André Fomitschow (VfL Wolfsburg II).

Zentrales Mittelfeld: Ivan Paurevic (Borussia Dortmund II), Ronny Garbuschewski (Chemnitzer FC).

Rechtes Mittelfeld: Mazin Ahmed Alhuthayfi (Al-Ittihad Dschidda/Saudi-Arabien).

Angreifer: Dani Schahin (SpVgg Greuther Fürth), Nando Rafael (FC Augsburg), Stefan Reisinger (SC Freiburg), Gerrit Wegkamp (VfL Osnabrück).

Michael Ryberg



Kommentare
03.07.2012
11:19
Fortuna-Manager Werner warnt - „Wir werden Lehrgeld bezahlen“
von Zebrus | #3

Wenn man die Zusammenstellung des Kaders betrachtet, so wird hier schon wieder eine 2. Liga-Mannschaft zusammengestellt. Es deutet vieles daraufhin, dass geplant wird in einer Saison so viel Geld wie möglich abzuziehen. Hoffentlich lassen sich die Fans nicht durch die Aufstiegs-Euphorie blenden, dass gibt sonst ein böses Erwachen. Mit einer Truppe rund um Cha aufgebaut sollte man die Bilanz von Tasmania im Auge behalten!

03.07.2012
08:20
Fortuna-Manager Werner warnt - „Wir werden Lehrgeld bezahlen“
von hapeme | #2

Das Lehrgeld könnte sehr hoch werden und das Abstiegsgespenst winkt schon vom ersten Spieltag an heftig!
Im Gegensatz zu den Mitaufsteigern hat die Fortuna keine eingespielte Mannschaft und die Neuen sind kaum erstligaerfahren!

02.07.2012
23:40
Fortuna-Manager Werner warnt - „Wir werden Lehrgeld bezahlen“
von wolla | #1

Warum denn dann keine Kooperatiojn mit dem FC Tokyo?? Was soll eine Zusammenarbeit mit einem Saudi-Arabischen Klub bringen ?
Bisher haben immer nur die anderen Vereine wirklich gute Japaner bekommen: Nun hat man eine Chance auf eine japanische Zusammenarbeit und auch Potential japanische Zuschauer zu gewinnen und dann kooperiert man mit Saudi-Arabien? Das muss man nicht verstehen, oder??

Aus dem Ressort
Weder Sekt noch Selters für Fortuna
2. Fußball-Bundesliga
Sechs Minuten vor dem Ende kassierte das Team von Cheftrainer Oliver Reck den Ausgleich zum leistungsgerechten 3:3 gegen Greuther Fürth und verpasste damit den Sprung an die Tabellenspitze. Dabei hatte Stürmer Charlison Benschop doppelt gegen seinen Lieblingsgegner getroffen.
Fortuna verpasst Sprung auf Platz eins - 3:3 gegen Fürth
2. Bundesliga
Fortuna Düsseldorf hat den Sprung an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Die Rheinländer mussten sich zum Abschluss des 14. Spieltages mit einem 3:3 (1:1) gegen die SpVgg Greuther Fürth begnügen und belegen mit zwei Punkten Rückstand auf den FC Ingolstadt weiterhin Rang zwei.
LIVE! Fortuna kann gegen Fürth Tabellenführung klar machen
Live-Ticker
Mit zwei Toren Unterschied muss Fortuna Düsseldorf am Montagabend gegen Greuther Fürth gewinnen, dann würde das Team von Oliver Reck auf Platz eins der 2. Fußball-Bundesliga springen. Die Chance dazu bekommen die Fortunen, weil Ingolstadt am Sonntag erstmals in dieser Saison verloren hat.
Fortuna Düsseldorf steht vor dem Sprung an die Spitze
Vorbericht
Fortuna Düsseldorf winkt bei einem Sieg mit zwei Toren Differenz am Montagabend im Zweitliga-Topspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth die Tabellenführung. Stürmer Charlison Benschop will gegen seinen „Lieblingsgegner“ die Balance wiederfinden.
Hooligan würgt Polizisten - Haft wegen versuchten Totschlags
Gewalt
Die Bundespolizei spricht von einer "neuen Qualität der Gewalt": Ein Hooligan aus der Fanszene von Fortuna Düsseldorf hatte einen Beamten am Essener Hauptbahnhof bewusstlos gewürgt. Eine Mordkommission ermittelt. Am Freitag schickte ein Richter den 22 Jahre alten Beschuldigten hinter Gitter.
Umfrage
Platz zwei nach 13 Spieltagen - Ist die Fortuna nächstes Jahr wieder erstklassig?

Platz zwei nach 13 Spieltagen - Ist die Fortuna nächstes Jahr wieder erstklassig?

 
Fotos und Videos
RWE schlägt Fortuna 3:0
Bildgalerie
Regionalliga
Fortuna schlägt St. Pauli
Bildgalerie
Fortuna