Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Fortuna Düsseldorf

Fortuna-Manager Werner stoppt Lambertz-Interview mit „Sky“

28.11.2012 | 01:22 Uhr
Erteilte Interview-Verbot mit „Sky“: Fortunas Sportvorstand Wolf Werner.Foto: imago

Dortmund.  Nach dem 1:1 bei Borussia Dortmund wollte sich Düsseldorfs Kapitän Andreas Lambertz den Fragen eines Reporters beim Bezahl-Sender „Sky“ stellen. Doch da stürmte Fortunas Sportvorstand Wolf Werner heran und bestimmte: „Wir geben denen keine Interviews. Die haben uns nur niedergemacht.“

Fußball-Bundesliga
Fortuna Düsseldorf liefert beim BVB ganz großes Kino

Der BVB wollte gegen die Fortuna das knappste aller Resultate über die Zeit schaukeln und wurde bestraft. Rund 8000 Düsseldorfer Fans feierten in Dortmund nach dem Kopfballtor von Stefan Reisinger den 1:1-Sensationspunkt.

Eklat: Für großen Ärger bei Bezahl-Sender „Sky“ sorgte wenige Minuten nach Spielschluss Fortuna-Manager Wolf Werner. Gerade wollte Andreas Lambertz den Reportern seine Sicht des Spiels  kund tun, da stürmte ein wütender Werner heran und bestimmte: „Wir geben denen keine Interviews. Die haben uns nur niedergemacht.“ „Was ist denn jetzt los?“, staunte „Lumpi“ – und dann schwieg er.

Pause: Verletzungssorgen hin oder her – Cheftrainer Norbert Meier strich seinen teuersten Neuzugang, Dynamo-Moskau-Leihgabe Andrej Voronin, gestern Abend für das Gastspiel in Dortmund aus dem Kader. Dafür rutschte Regionalliga-Innenverteidiger Evans Owusu Nyarko ins 18-er Aufgebot.

Sommer: Fortunas Chefbetreuer Aleks Spengler hatte vor dem Anpfiff offenbar noch auf sommerliche Temperaturen  gesetzt. Der ehemalige Belgrader lief bei sechs Grad Celsius im weißen Fortuna-T-Shirt auf, zog sich später aber noch eine wärmende Jacke drüber.

Nur ein Punkt für den BVB

Debakel: Der 27. November steht bei Fortuna-Gegner Borussia Dortmund für eines der größten sportlichen Debakel der Vereinsgeschichte. An jenem Tag im Jahr 1971 verlor Schwarz-Gelb bei den Münchener Bayern den Bundesliga-Kick mit 1:11. Die höchste BVB-Bundesliga-Niederlage gab es im alten Rheinstadion: ein 0:12 gegen Borussia Mönchengladbach am letzten Spieltag der Saison 1977/78.

Michael Ryberg



Kommentare
04.01.2013
12:50
Fortuna-Manager Werner stoppt Lambertz-Interview mit „Sky“
von DerMerkerNRW | #21

Fortuna hat sie sowieso nicht Alle!
Wer sich in die 1. Liga einkauft, hat noch lange nicht die Reife dort zu spielen!

28.11.2012
18:51
Der Artikel reicht nicht einmal als Abschreibübung für 4.-Klässler
von PressefreiheitistVerantwortung | #20

@feinrippträger, Kommentar #15
Wunderbar, Ihr Beitrag, sowohl inhaltlich als auch stylistisch!!!
Was ich noch hinzufügen kann: "... für großen Ärger bei (statt beim) ... "
Und dann dieses unsäglich redundante Geschreibsel zu Beginn des Artikels. Ein guter informativer Text zeichnet sich bezüglich Leserleitung durch einen sogenannten "topic sentence" aus, der in aller Kürze die essenziellen Dinge des Artikels zu Beginn zusammenfasst. Das hat sich seit einiger Zeit auch bei der WAZ herumgesprochen. Was sich noch nicht herumgesprochen hat ist, dass sich die anschließenden Sätze den Details/der Chronologie widmen und dass sie selbstverständlich anders formuliert werden und auf keinen Fall redundant zum ersten Satz. Leider findet man diese grotesken Textanfänge hier immer häufiger.
Wenn ein Grundschulkind mit durchschnittlicher Intelligenz den Text abschreiben müsste, würde es sicherlich meckern:
: "Mami, warum muss ich den gleichen Satz noch einmal schreiben, der steht da doch schon."

28.11.2012
18:32
Fortuna-Manager Werner stoppt Lambertz-Interview mit „Sky“
von ruhrpottfan | #19

holen wir uns die punkte eben in düsseldorf.

1 Antwort
Fortuna-Manager Werner stoppt Lambertz-Interview mit „Sky“
von rwefortune | #19-1

könnt Ihr gerne, geht zwar am Thema vorbei, hoffe aber Fortuna hat bis dahin die 40 Punkte im Sack.

28.11.2012
18:31
Alle Achtung, Herr Ryberg . . .
von DerHunter04 | #18

. . . ist es Ihnen als Einziger gelungen, diese sensationelle Information zu bekommen? Andere Agenturen melden nämlich nichts davon, dass der Chefbetreuer Herr Spengler erst nur ein T-Shirt und später dann - aufgrund der niedrigen Temperaturen - eine Jacke überzog. Bahnbrechender Journalismus. Schonungslos. Mutig. Diese Meldung ist gleichermaßen erschütternd wie epochal. Weiter so! Das wollen wir wissen.

28.11.2012
17:52
Den Pulitzer Preis
von rwefortune | #17

gewinnen Sie wahrscheinlich nie Herr Ryberg. Ihr Artikel fängt mit einem "EKLAT" an, wo war der denn? dann kommt "PAUSE",wer oder was hatte Pause? gefolgt von "SOMMER" Dr.Sommer oder was? zum Schluss "DEBAKEL" wenn Sie damit Ihren Artikel bezeichnen, gebe ich Ihnen recht. Hätten Sie die Hintergründe für dieses Verhalten von Herrn Werner mal ordentlich recherchiert ginge es Ihnen jetzt besser.

28.11.2012
17:08
Herr Werner
von ichsachdochnix | #16

Herr Werner gehen Sie bitte in Rente, in Ihrem Alter sollte man sich über die Enkel kümmern und nicht in einer Funktion in der kapitalistischen und geldgeilen Gesellschaft . Heute sind nun man ganz andere Interressen als noch vor 30 Jahren gültig.
Deswegen geht mir mittlerweise der ganze Sche.... wie Fussball am Ar... vorbei. Ob die Mannschaft im Süden oder die Mannschaft im Westen Meister wird was soll es. Dadurch wird "Meine" Lebensqualität nicht besser. Es gibt wichtigeres im Leben als das Problem einen Lederball bei dem anderen ins Tor zu bringen.
PS. ich war selbst Fussballer und bis vor einigen Jahren daran interressiert, jetzt lebe ich "Mein" Leben..und ohne Fussball muß ich mich über nichts mehr ärgern.

1 Antwort
Fortuna-Manager Werner stoppt Lambertz-Interview mit „Sky“
von trickflyer | #16-1

da stimme ich voll und ganz zu.

28.11.2012
16:43
Sehr geehrter Herr Ryberg,
von feinripptraeger | #15

inhaltlich stehen Sie den Kollegen von der BLÖDzeitung kaum nach.
Was hierzu noch fehlt? Bitte:
Hat sich Evans Owusu Nyarko verletzt als er rutschte?
Gehörte die wärmende Jacke wirklich Fortunas Chefbetreuer Aleks Spengler, oder war die gar geklaut? Besser noch wären Bilder der durch die Kälte verhärteten Brustwarzen - gefolgt von einer Bilderstrecke "Halbnackte Spielerfrauen im Schnee".
Warum war der letzte Spieltag der Saison 77/78 im November ? Gabs damals eine Fußballkrise?
Jetzt noch ein paar unvollständige Sätze für die Leserschaft aus dem vermeintlichen Prekariat und dann schnell beim Springer-Verlag bewerben.

Ihr Artikel beschreibt kurz einen vollkommen unwichtigen Vorgang - ohne ggf. interessante Hintergründe zu recherchieren. Hernach listen Sie zusammenhanglos Belanglosigkeiten auf.
Leider wartet zu Hause auch noch die PrintVersion Ihrer Fehlleistung!
Ich glaube ich bestelle das Abo besser wieder ab ..

1 Antwort
Fortuna-Manager Werner stoppt Lambertz-Interview mit „Sky“
von DerHunter04 | #15-1

Chapeau! Einfach nur genial, dieser Kommentar. Volle Zustimmung.

28.11.2012
16:39
Fortuna-Manager Werner stoppt Lambertz-Interview mit „Sky“
von ditku | #14

Der despotische Werner ist über 70.
Ist der nicht auch Torwarttrainer bei der Fortuna?

1 Antwort
Fortuna-Manager Werner stoppt Lambertz-Interview mit „Sky“
von trickflyer | #14-1

der macht alles.und kann am ball alles.hochwerfen,auftippen,einfetten....und und und.

28.11.2012
16:22
tomaraya | #12
von peerkeinstueck | #13

"Neider der Fortuna"????????

Nenen SIe uns einen einzigen Grund, warum ein BVB-Fan neidisch auf die Fortuna sein sollte.

28.11.2012
15:55
an alle Neider der Fortuna
von tomaraya | #12

bla, bla, bla!!
Was wurde der Fortuna nicht schon alles angedichtet.
In der 2. Liga (Rückrunde) wurde geunkt, dass wir den den Relegationplatz 3 sowieso nicht mehr schaffen.
Haben wir aber (dank der Unterstützung vom MSV am letzten Spieltag).
Danach wurde gesagt, dass wir in den Relegationsspielen keine Chance hätten.
War auch falsch.
In der 1. Liga wurde vor dem Start erzählt, dass wir am Ende weniger Punkte als Tasmania Berlin haben würden.
Das Thema ist auch schon abgehakt.
Und jetzt sind wir nächstes Jahr "eh wieder weg". Warten wir doch einfach mal wieder ab. Sonst endet es wie das gestrige Spiel. Dieses hatten wir vor dem Anstoss auch schon 6:0 verloren.
Den ewigen Nörglern (meistens aus den Reihen der Duisburger) geht so langsam die Munition aus.
Wenn gar nichts mehr geht, dann lästert man eben über die unattraktive Spielweise, die Schicki-Mickis, die Asis, das blöde Stadion etc.

No one likes us. We don´t care.

Aus dem Ressort
Fortuna kassiert beim FCK das 1:1 in der Nachspielzeit
11. Spieltag
Fortuna Düsseldorf hat einen Sieg im Spitzenspiel beim 1. FC Kaiserslautern nur knapp verpasst: Die Mannschaft von Trainer Oliver Reck kassierte erst in der Nachspielzeit den Ausgleich zum 1:1. Die Fortuna war zuvor durch Pohjanpalo in Führung gegangen.
Fortunas Déjà-vu am Betzenberg - Unnerstall in der Startelf
Vorbericht
Trainer Oliver Reck kehrt am Samstag mit seiner Düsseldorfer Fortuna zum Spitzenspiel an den Ort zurück, wo er vor 320 Tagen sein Debüt feierte. Damals wie heute: Torhüter Michael Rensing muss auf die Bank. Dafür steht Lars Unnerstall erstmals von Beginn an zwischen den Pfosten bei der Fortuna.
Bei Fortuna gibt's vier Fragezeichen vor den Spitzenspielen
Personal
Vor den richtungsweisenden Partien in Kaiserslautern und gegen Spitzenreiter Ingolstadt hat es vier Spieler bei Fortuna Düsseldorf erwischt. Neben Jonathan Tah sind auch Michael Liendl, Charlison Benschop und Axel Bellinghausen angeschlagen.
Avevor und Pinto bilden das Fortuna-Gerüst
Avevor/Pinto
Der temperamentvolle Routinier nähert sich immer mehr seiner Bestform, und an seiner Seite hat sich der 22-Jährige Avevor festgespielt. Das Fortuna-Duo mit Hannoveraner Vergangenheit zog am Montag St. Pauli den Zahn.
Die emotionale Achterbahnfahrt von Fortuna-Profi Soares
Soares
Nach Fortuna Düsseldorfs Sieg gegen St. Pauli kämpfte Bruno Soares mit den Emotionen. Für den brasilianischen Innenverteidiger war es der erste 90-minütige Einsatz nach seiner Freistellung aufgrund eines Ehestreits. Cheftrainer Oliver Reck war zufrieden.
Umfrage

Fortuna auf dem Relegationsplatz - nur eine Momentaufnahme?

 
Fotos und Videos
Fortuna schlägt St. Pauli
Bildgalerie
Fortuna
2:2 beim Zweitliga-Auftakt
Bildgalerie
2. Bundesliga
Fortunas neue Kleider
Bildgalerie
2014/2015
Emotionales Finale
Bildgalerie
Fortuna