Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Fortuna

Fortuna Düsseldorf verlängert mit Sportchef Wolf Werner um ein Jahr

11.01.2013 | 13:11 Uhr
Fortuna Düsseldorf verlängert mit Sportchef Wolf Werner um ein Jahr
Wolf Werner bleibt Fortuna Düsseldorf erhalten.

Düsseldorf.  Fußball-Bundesligist Fortuna Düsseldorf hat den Vertrag mit seinem Sportchef Wolf Werner bis 2014 verlängert. Der 70 Jahre alte Ex-Bundesligatrainer, der seit 2007 in beim Aufsteiger tätig ist, hatte die Fortuna zusammen mit Trainer Norbert Meier aus der dritten Liga bis ins Oberhaus geführt.

Sportvorstand Wolf Werner hat seinen im Sommer auslaufenden Vertrag beim Fußball-Bundesligisten Fortuna Düssdeldorf bis 2014 verlängert. Das teilte der Aufsteiger am Freitag nach der Rückkehr aus dem Winter-Trainingslager im spanischen Marbella mit. Werner leitet seit 2007 bei den Rheinländern die sportlichen Geschicke und führte Düsseldorf zusammen mit Trainer Norbert Meier aus der dritten Liga bis ins Oberhaus.

Meldung vom 08.01.2013
Wolf Werner plant dieZukunft bei Fortuna

Nach „Vertragsverhandlungen“ mit seiner Ehefrau beim Urlaub in Malaysia steht einer Verlängerung des Sportvorstand bei Fortuna Düsseldorf nichts mehr im Wege. Beim Trainingslager in Spanien deutete er an, was er für sich und die Mannschaft der Fortuna plant.

Werner: "Enormes Potenzial vorhanden"

"Die Aufgabe bei Fortuna ist für mich weiterhin eine Herausforderung und bestätigt meine schon früher festgestellte Überzeugung, dass ein enormes Potenzial vorhanden ist. Ich möchte auch zukünftig Anteil daran haben, dies weiter zu optimieren. Die Fortuna hat sich den Ruf als bedeutsamer Fußball-Standort in Deutschland erarbeitet. Dies gilt es auf allen Ebenen fortzuschreiben", sagte der 70 Jahre alte Ex-Bundesligatrainer.

Düsseldorfs Aufsichtsratschef Dirk Kall bewertete die Einigung mit Werner auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit als Ausdruck stabiler Verhältnisse. "Wir können mit diesem Schritt ein Zeichen dafür setzen, welch großen Wert wir auf Kontinuität legen", sagte Kall. (sid)



Kommentare
15.01.2013
01:58
Fortuna Düsseldorf verlängert mit Sportchef Wolf Werner um ein Jahr
von wolla | #1

Wolf Werner hat bestimmt seine Verdienste um die Fortuna. Seine Flopliste sollte allerdings auch zu denken geben:
Wellington, Torghelle, Bulykin, Tiago, Rockenbach, Voronin, Cha, Fomitschow usw..
Da hat der gute Werner viel Geld verbrannt. Es fällt auf, daß die meisten Spieler mit einer gewissen fussballerischen Bio bei der Fortuna nicht zurechtkommen. Liegt es daran, daß Werner und Meier nicht ausreichend miteinander kommunizieren, lässt Werner sich Spieler aufschwatzen, oder liegt es am Trainer? Ein Konzept ist für mich nicht erkennbar. Erinnert an den kurzsichtigen Förster, der in der Hoffnung mal was zu treffen, mit der Schrotflinte losballert.
Nach dem kommenden Jahr sollte ein neuer Manager her, der ein Konzept der Nachhaltigkeit verfolgt.

Aus dem Ressort
Fortunas Maskenmann Adam Bodzek beißt sich durch
Bodzek
Adam Bodzek hat sich bei der Pokalpleite von Fortuna Düsseldorf in Würzburg das Nasenbein gebrochen. Der 28-Jährige denkt jedoch nicht daran sich zu schonen. Mit einer Carbonmaske trainierte der 28-Jährige am Mittwoch. Wie lange er den Schutz tragen muss, ist noch nicht klar.
Fortunas Benschop plagt nach Pokal-Aus schlechtes Gewissen
Benschop
Das erste Training der Düsseldorfer nach der Pokal-Blamage war nicht gerade eine Spaßveranstaltung. Beispielhaft: Rotsünder Charlison Benschop, der bei der Einheit kaum eine Miene verzog. „Das war eine gute Lektion für mich“, sagte der Curacao-Niederländer - und richtet den Fokus auf den KSC.
Fortuna sucht nach dem Aus im DFB-Pokal nach dem "Warum?"
Pokal-Aus
Nach dem blamablen Erstrunden-Aus im DFB-Pokal trauert auch Fortunas Sportvorstand Helmut Schulte dem Sieg hinterher: „Wir haben eine großartige Chance verpasst.“Bei Adam Bodzek bestätigt sich indes der Verdacht des Nasenbeinbruchs.
Düsseldorfer randalieren rund um Pokal-Spiel in Würzburg
Ausschreitungen
Am Rande des DFB-Pokalspiels bei den Würzburger Kickers kam es zu Ausschreitungen, acht Düsseldorfer wurden vorübergehend festgenommen. Unter anderem lieferten sich etwa 30 Düsseldorfer mit 15 Nürnbergern eine Schlägerei. Würzburger Polizei spricht von den schlimmsten Krawallen seit Jahren.
Fortuna Düsseldorf erlebt in Würzburg ein Fiasko
Pokal-Aus
Indiskutabel und peinlich: Fortuna Düsseldorf verlor das Erstrunden-Spiel beim Regionalliga-Spitzenreiter Würzburger Kickers mit 2:3 nach Verlängerung. Die Partie wurde von Fan-Ausschreitungen überschattet, zudem flogen Adam Bodzek und Charlison Benschop vom Platz.
Umfrage
Zwei Spiele, kein Sieg - Ist die Fortuna doch kein Aufstiegskandidat?

Zwei Spiele, kein Sieg - Ist die Fortuna doch kein Aufstiegskandidat?

 
Fotos und Videos
2:2 beim Zweitliga-Auftakt
Bildgalerie
2. Bundesliga
Fortunas neue Kleider
Bildgalerie
2014/2015
Emotionales Finale
Bildgalerie
Fortuna
4:0 gegen Aue
Bildgalerie
Fortuna