Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Fortuna

Fortuna Düsseldorf stellt Vereinsrekord auf

10.09.2011 | 15:05 Uhr
Fortuna Düsseldorf stellt Vereinsrekord auf

Düsseldorf.  Fortuna Düsseldorf feiert! Die Fortuna besiegte den Karlsruher SC mit 4:2 (2:0), blieb zum 18. Mal in Folge vor eigenem Publikum ungeschlagen und kletterte auf den zweiten Platz. In einer turbulenten Partie flogen zwei Spieler vom Platz.

Fortuna Düsseldorf hat einen Vereinsrekord aufgestellt. Durch ein 4:2 (2:0) gegen den Karlsruher SC blieben die Rheinländer zum 18. Mal in Folge seit dem 27. September 2010 vor eigenem Publikum ungeschlagen und demonstrierten damit wieder einmal ihre unglaubliche Heimstärke.

Jens Langeneke per Foulelfmeter (12.), Sascha Rösler (18.) und Thomas Bröker (67./75.) machten den saisonübergreifend achten Heimsieg der Düsseldorfer in Folge perfekt, wodurch sich die Mannschaft von Trainer Norbert Meier zunächst auf Platz zwei verbesserte. Für den KSC trafen Bogdan Müller (43.) und Luis N´Gwat-Mahop (80.).

In einer unterhaltsamen Partie hatte zudem zunächst der Karlsruher Abwehrspieler Stefan Müller wegen wiederholten Foulspiels die Ampelkarte (21.) gesehen, zwei Minuten später erhielt Düsseldorfs Torwart Michael Ratajczak wegen eines angeblich absichtlichen Handspiels vor der Strafraumlinie die Rote Karte von Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer aus Herne.

Durch den Platzverweis von Ratajczak kam Robert Almer zu seinem Pflichtspieldebüt im Düsseldorfer Tor. Der Österreicher konnte sich vor 27.230 Zuschauern gleich auszeichnen, als er den Freistoß von Timo Staffeldt entschärfte. Die Fortuna war auch im Spiel zehn gegen zehn die spielbestimmende Mannschaft und hatte durch Maximilian Beister und Rösler weitere gute Möglichkeiten. Die Gäste nutzten ihre erste gute Chance zum Anschlusstreffer, bei dem Almer chancenlos war.

Nach der Pause hatte Karlsruhe weitere gute Möglichkeiten. Düsseldorf hätte durch Beister frühzeitig erhöhen können, nach Brökers Saisontoren drei und vier war das Spiel aber entschieden. Der KSC kassierte seine vierte Niederlage in Folge.

Müller bei seinem Zweitliga-Debüt und N´Gwat-Mahop, ein Neuzugang von Iraklis Saloniki, waren die besten Spieler der Gäste. Bei Fortuna überzeugten vor allem Beister und Bröker. (sid)

DerWesten



Kommentare
10.09.2011
19:21
Fortuna Düsseldorf stellt Vereinsrekord auf
von Ruhrpottfortune | #1

Auch wenn es nicht immer ein glänzendes Spiel war.
Die Serie ist aber Unglaublich.
F95 óle

Aus dem Ressort
Fortunas Maskenmann Adam Bodzek beißt sich durch
Bodzek
Adam Bodzek hat sich bei der Pokalpleite von Fortuna Düsseldorf in Würzburg das Nasenbein gebrochen. Der 28-Jährige denkt jedoch nicht daran sich zu schonen. Mit einer Carbonmaske trainierte der 28-Jährige am Mittwoch. Wie lange er den Schutz tragen muss, ist noch nicht klar.
Fortunas Benschop plagt nach Pokal-Aus schlechtes Gewissen
Benschop
Das erste Training der Düsseldorfer nach der Pokal-Blamage war nicht gerade eine Spaßveranstaltung. Beispielhaft: Rotsünder Charlison Benschop, der bei der Einheit kaum eine Miene verzog. „Das war eine gute Lektion für mich“, sagte der Curacao-Niederländer - und richtet den Fokus auf den KSC.
Fortuna sucht nach dem Aus im DFB-Pokal nach dem "Warum?"
Pokal-Aus
Nach dem blamablen Erstrunden-Aus im DFB-Pokal trauert auch Fortunas Sportvorstand Helmut Schulte dem Sieg hinterher: „Wir haben eine großartige Chance verpasst.“Bei Adam Bodzek bestätigt sich indes der Verdacht des Nasenbeinbruchs.
Düsseldorfer randalieren rund um Pokal-Spiel in Würzburg
Ausschreitungen
Am Rande des DFB-Pokalspiels bei den Würzburger Kickers kam es zu Ausschreitungen, acht Düsseldorfer wurden vorübergehend festgenommen. Unter anderem lieferten sich etwa 30 Düsseldorfer mit 15 Nürnbergern eine Schlägerei. Würzburger Polizei spricht von den schlimmsten Krawallen seit Jahren.
Fortuna Düsseldorf erlebt in Würzburg ein Fiasko
Pokal-Aus
Indiskutabel und peinlich: Fortuna Düsseldorf verlor das Erstrunden-Spiel beim Regionalliga-Spitzenreiter Würzburger Kickers mit 2:3 nach Verlängerung. Die Partie wurde von Fan-Ausschreitungen überschattet, zudem flogen Adam Bodzek und Charlison Benschop vom Platz.
Umfrage
Zwei Spiele, kein Sieg - Ist die Fortuna doch kein Aufstiegskandidat?

Zwei Spiele, kein Sieg - Ist die Fortuna doch kein Aufstiegskandidat?

 
Fotos und Videos
2:2 beim Zweitliga-Auftakt
Bildgalerie
2. Bundesliga
Fortunas neue Kleider
Bildgalerie
2014/2015
Emotionales Finale
Bildgalerie
Fortuna
4:0 gegen Aue
Bildgalerie
Fortuna