Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Fußball-Bundesliga

Fortuna Düsseldorf sehnt Rückkehr von Malezas herbei

12.11.2012 | 17:27 Uhr
Fortuna Düsseldorf sehnt Rückkehr von Malezas herbei
Fällt weiterhin aus: Fortunas griechischer Abwehrrecke Stelios Malezas.

Düsseldorf.  Für Fortuna-Verteidiger Stelios Malezas kommt das Spiel am Sonntag bei Werder Bremen noch zu früh. Bruno Soares kehrt vermutlich erst zur Rückrunde zurück. Dani Schahin braucht vermutlich vier Wochen, um sich von der Verletzung zu erholen. Nando Rafael und Du-Ri Cha sind bald wieder fit.

Die Zeiten, in denen Fortunas Abwehr als „Fort Knox“ bezeichnet wurde, sind bekanntlich vorbei. Immerhin: Das böse Wort von der „Schießbude“, das nach dem 0:5 gegen Bayern München und dem 1:4 gegen Wolfsburg herumgeisterte, ist ebenfalls schon wieder passé. Das 1:1 gegen Hoffenheim geht als „normales“ Ergebnis durch – auch wenn der dumme Abwehrfehler, der zum Ausgleich für die Gäste führte, noch immer durchaus ärgerliche Nachwirkungen entfaltet.

Fortuna
1:1 gegen Hoffenheim ist kein Grund zum Jubeln für Fortuna

Obwohl es 40 Minuten gegen zehn Mann ging, verpasste Fortuna Düsseldorf beim 1:1 gegen 1899 Hoffenheim den ersten Heimsieg der Saison. Dabei wirkte vor allem ein Großteil der erheblich umgebauten Offensivabteilung hilflos.

Sehnlichst herbeigesehnt wird auf alle Fälle die baldige Rückkehr des griechischen Abwehrrecken Stelios Malezas, der sich beim WM-Qualifikationsspiel seines Heimatlandes gegen Bosnien-Herzegowina  (0:0) einen Muskelfaserriss zugezogen hatte. Es mag unangemessen sein, den Verlust der Defensiv-Stabilität am Fehlen von Malezas festzumachen, dennoch hoffen viele Fortuna-Fans, dass er die Abwehr bald wieder verstärkt. Schon am Sonntag in Bremen? „Definitiv nicht“, sagte dazu gestern Team-Arzt Dr. Alois Teuber, „Stelios ist zwar schon relativ weit, doch in Bremen kann er noch nicht wieder spielen.“

Schahin braucht vier Wochen

Auch im Fall des Dauer-Verletzten Bruno Soares legt sich Teuber fest. Der Brasilianer hat alle Comeback-Versuche seit seiner Hüft-Operation im Sommer schnell wieder beenden müssen. Hat er es vielleicht zu früh versucht? „Das nicht“, sagt Teuber, „aber das ist bei ihm eine Sache von höherer Tragweite.“ In der Hinrunde wird Soares nach Ansicht des Mediziners gar nicht mehr zum Einsatz kommen.

Dani Schahin, nach seinem im Training erlittenen Kapselriss „auf Eis“, braucht vermutlich vier Wochen, um sich von der Verletzung zu erholen.

Besser sieht die Perspektive für Nando Rafael und Du-Ri Cha aus. Dr. Teuber: „Die beiden arbeiten voll an ihrer Reha. Nando ist fast schon wieder so weit, und Du-Ri kann nach einer leichten Zerrung in drei bis vier Tagen wieder richtig einsteigen.“

Walter Brühl



Kommentare
Aus dem Ressort
Fortunas Lambertz spielt wie ein Schatten seiner selbst
Lambertz
Fortuna Düsseldorfs Mittelfeldspieler Andreas Lambertz rennt seiner Form vergangener Tage hinterher. Zwar bot er bei seinem Startelf-Comeback in der 2. Bundesliga beim 1:0 gegen 1860 München eine gute Leistung, sein Auftritt beim schwachen Remis gegen Fürth taugte aber nicht zur Eigenwerbung.
Fortuna trauert der verpassten Tabellenführung hinterher
Analyse
Sportvorstand Helmut Schulte und Fortunas Spieler trauerten dem verpassten Sieg gegen Greuther Fürth nach. Wie kann sich Düsseldorf nach dem torreichen 3:3 fühlen? Doppeltorschütze Benschop schnappte Michael Liendl den Strafstoß weg.
Weder Sekt noch Selters für Fortuna Düsseldorf
Analyse
Sechs Minuten vor dem Ende kassierte das Team von Cheftrainer Oliver Reck den Ausgleich zum leistungsgerechten 3:3 gegen Greuther Fürth und verpasste damit den Sprung an die Tabellenspitze. Dabei hatte Stürmer Charlison Benschop doppelt gegen seinen Lieblingsgegner getroffen.
Fortuna verpasst Sprung auf Platz eins - 3:3 gegen Fürth
2. Bundesliga
Fortuna Düsseldorf hat den Sprung an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Die Rheinländer mussten sich zum Abschluss des 14. Spieltages mit einem 3:3 (1:1) gegen die SpVgg Greuther Fürth begnügen und belegen mit zwei Punkten Rückstand auf den FC Ingolstadt weiterhin Rang zwei.
LIVE! Fortuna kann gegen Fürth Tabellenführung klar machen
Live-Ticker
Mit zwei Toren Unterschied muss Fortuna Düsseldorf am Montagabend gegen Greuther Fürth gewinnen, dann würde das Team von Oliver Reck auf Platz eins der 2. Fußball-Bundesliga springen. Die Chance dazu bekommen die Fortunen, weil Ingolstadt am Sonntag erstmals in dieser Saison verloren hat.
Umfrage
Platz zwei nach 13 Spieltagen - Ist die Fortuna nächstes Jahr wieder erstklassig?

Platz zwei nach 13 Spieltagen - Ist die Fortuna nächstes Jahr wieder erstklassig?

 
Fotos und Videos
RWE schlägt Fortuna 3:0
Bildgalerie
Regionalliga
Fortuna schlägt St. Pauli
Bildgalerie
Fortuna