Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Fußball-Bundesliga

Fortuna Düsseldorf sehnt Rückkehr von Malezas herbei

12.11.2012 | 17:27 Uhr
Fortuna Düsseldorf sehnt Rückkehr von Malezas herbei
Fällt weiterhin aus: Fortunas griechischer Abwehrrecke Stelios Malezas.

Düsseldorf.  Für Fortuna-Verteidiger Stelios Malezas kommt das Spiel am Sonntag bei Werder Bremen noch zu früh. Bruno Soares kehrt vermutlich erst zur Rückrunde zurück. Dani Schahin braucht vermutlich vier Wochen, um sich von der Verletzung zu erholen. Nando Rafael und Du-Ri Cha sind bald wieder fit.

Die Zeiten, in denen Fortunas Abwehr als „Fort Knox“ bezeichnet wurde, sind bekanntlich vorbei. Immerhin: Das böse Wort von der „Schießbude“, das nach dem 0:5 gegen Bayern München und dem 1:4 gegen Wolfsburg herumgeisterte, ist ebenfalls schon wieder passé. Das 1:1 gegen Hoffenheim geht als „normales“ Ergebnis durch – auch wenn der dumme Abwehrfehler, der zum Ausgleich für die Gäste führte, noch immer durchaus ärgerliche Nachwirkungen entfaltet.

Fortuna
1:1 gegen Hoffenheim ist kein Grund zum Jubeln für Fortuna

Obwohl es 40 Minuten gegen zehn Mann ging, verpasste Fortuna Düsseldorf beim 1:1 gegen 1899 Hoffenheim den ersten Heimsieg der Saison. Dabei wirkte vor allem ein Großteil der erheblich umgebauten Offensivabteilung hilflos.

Sehnlichst herbeigesehnt wird auf alle Fälle die baldige Rückkehr des griechischen Abwehrrecken Stelios Malezas, der sich beim WM-Qualifikationsspiel seines Heimatlandes gegen Bosnien-Herzegowina  (0:0) einen Muskelfaserriss zugezogen hatte. Es mag unangemessen sein, den Verlust der Defensiv-Stabilität am Fehlen von Malezas festzumachen, dennoch hoffen viele Fortuna-Fans, dass er die Abwehr bald wieder verstärkt. Schon am Sonntag in Bremen? „Definitiv nicht“, sagte dazu gestern Team-Arzt Dr. Alois Teuber, „Stelios ist zwar schon relativ weit, doch in Bremen kann er noch nicht wieder spielen.“

Schahin braucht vier Wochen

Auch im Fall des Dauer-Verletzten Bruno Soares legt sich Teuber fest. Der Brasilianer hat alle Comeback-Versuche seit seiner Hüft-Operation im Sommer schnell wieder beenden müssen. Hat er es vielleicht zu früh versucht? „Das nicht“, sagt Teuber, „aber das ist bei ihm eine Sache von höherer Tragweite.“ In der Hinrunde wird Soares nach Ansicht des Mediziners gar nicht mehr zum Einsatz kommen.

Dani Schahin, nach seinem im Training erlittenen Kapselriss „auf Eis“, braucht vermutlich vier Wochen, um sich von der Verletzung zu erholen.

Besser sieht die Perspektive für Nando Rafael und Du-Ri Cha aus. Dr. Teuber: „Die beiden arbeiten voll an ihrer Reha. Nando ist fast schon wieder so weit, und Du-Ri kann nach einer leichten Zerrung in drei bis vier Tagen wieder richtig einsteigen.“

Walter Brühl



Kommentare
Aus dem Ressort
Fortuna Düsseldorf sucht in Aue den Ventilöffner
Vorbericht
Fortuna Düsseldorf will am Samstag beim FC Erzgebirge Aue die Trendwende einleiten nach einem bisher enttäuschenden Saisonstart. Wir schauen auf die einzelnen Mannschaftsteile der Düsseldorfer und zeigen, wo es Chancen gibt und wo es noch hapert im Fortuna-Kader.
Fortunas Benschop kämpferisch - „Ich bin ein Gewinnertyp“
Benschop
Vor der Parie in Aue ist die Stimmung bei Fortuna Düsseldorf alles andere als ansgespannt. Beispielhaft: Charlison Benschop, der auf eine Rückkehr in die Startelf pocht und jede Menge Optimismus verbreitet. "Wir haben die Woche über gut gearbeitet und sind bereit für das Duell mit Aue."
Mathis Bolly musste das Fortuna-Training abbrechen
Splitter
Das Verletzungspech bleibt Fortuna Düsseldorf treu. Sowohl Mathis Bolly als auch Adam Bodzek konnten wegen Blessuren nicht voll mittrainieren. Dafür kehrten Timm Golley und Tugrul Erat zurück ins Mannschaftstraining. Kurznachrichten aus dem Fortuna-Lager.
Fortuna-Comeback für Bellinghausen "riesiger Glücksmoment“
Bellinghausen
Fast ein Jahr lang quälte sich Axel Bellinghausen für sein Comeback beim Fußball-Zweitligisten Fortuna Düsseldorf. In der Partie gegen den Karlsruher SC war es dann so weit. „Das war für mich ein überwältigender Glücksmoment und alles andere als selbstverständlich“, sagt der 31-Jährige.
Kapitän Adam Bodzek warnt Fortuna Düsseldorf vor Panik
Bodzek
Fortuna Düsseldorf hat in der 2. Bundesliga einen veritablen Fehlstart hingelegt - trotzdem sagt Kapitän Adam Bodzek: "Wir dürfen nicht in Panik verfallen." Sein Mannschaftskollege Ben Halloran ist optimistisch, dass es bald wieder aufwärts geht.
Umfrage
Zwei Spiele, kein Sieg - Ist die Fortuna doch kein Aufstiegskandidat?

Zwei Spiele, kein Sieg - Ist die Fortuna doch kein Aufstiegskandidat?

 
Fotos und Videos
2:2 beim Zweitliga-Auftakt
Bildgalerie
2. Bundesliga
Fortunas neue Kleider
Bildgalerie
2014/2015
Emotionales Finale
Bildgalerie
Fortuna
4:0 gegen Aue
Bildgalerie
Fortuna