Fortuna Düsseldorf gegen „Nackt-Zelte“ vor der Arena

Fortuna Düsseldorf hat sich gegen flughafenähliche Sicherheitsschleusen vor der Arena ausgesprochen.
Fortuna Düsseldorf hat sich gegen flughafenähliche Sicherheitsschleusen vor der Arena ausgesprochen.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Das „Nackt-Zelt“ vor der Münchner Arena im Vorfeld des Bayern-Spiels gegen Eintracht Frankfurt hatte die Gemüter erhitzt. Inzwischen haben sich etliche Vereine gegen diese verschärfte Form der Kontrollen ausgesprochen – unter ihnen auch Fortuna Düsseldorf.

Düsseldorf.. Sicherheit: Am Wochenende hatte das „Nackt-Zelt“ vor der Münchner Arena im Vorfeld des Bayern-Spiels gegen Eintracht Frankfurt die Gemüter erhitzt. Dort mussten etliche Zuschauer durch ähnliche Sicherheitsschleusen wie an Flughäfen, manche mussten sogar ihre Kleidung ablegen. Inzwischen haben sich etliche Vereine gegen diese verschärfte Form der Kontrollen ausgesprochen – unter ihnen auch Fortuna Düsseldorf. Fußball-Bundesliga

Länderspiel: Bei Fortuna war er zuletzt nur noch Reservist – für Österreich ist Robert Almer am heutigen Mittwochabend im Länderspiel-Einsatz. Der 28-Jährige zählt zum Aufgebot für die Freundschaftsbegegnung in Linz gegen die Mannschaft der Elfenbeinküste. Almer kämpft in der Nationalelf gegen die Torwart-Konkurrenten Lukas Königshofer von Rapid Wien und Heinz Lindner von seinem Ex-Klub Austria Wien um den Platz als „Nr. 1“ zwischen den Pfosten. Fußball-Bundesliga

Kein Länderspiel: Trotz zuletzt überragender Form wird Robbie Kruse heute nicht mit Australiens „Socceroos“ zum Länderspiel in Südkorea auflaufen. Weil es sich dabei nicht um ein Pflicht-, sondern nur um ein Freundschaftsspiel handelt, bestand für die Fortuna in diesem Fall keine Freistellungspflicht. So bleibt Kruse eine strapaziöse Langstrecken-Reise erspart.