Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Fußball-Bundesliga

FC Bayern besiegt Fortuna Düsseldorf nach zweimaligem Rückstand

09.03.2013 | 15:16 Uhr
Der Treffer zum Bayern-Sieg: Jerome Boateng erzielt per Kopf das 3:2 gegen Fortuna Düsseldorf.Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

München.  Überraschend führte Fortuna Düsseldorf zweimal im Spiel beim FC Bayern München. Doch am Ende setzte sich der Spitzenreiter gegen die Rheinländer mit 3:2 durch. Auch der VfL Wolfsburg, der FSV Mainz 05 und die TSG 1899 Hoffenheim gewannen am 25. Spieltag der Fußball-Bundesliga ihre Partien.

Mit seinem ersten Bundesligator hat Jérome Boateng den FC Bayern München vor einer Heimblamage gegen Fortuna Düsseldorf bewahrt. Kurz vor Schluss (86. Minute) war der Nationalspieler mit dem Siegtreffer für den deutschen Fußball-Rekordmeisters beim 3:2 (1:1) zur Stelle. Zuvor hatten Thomas Müller (45. Minute) und Franck Ribéry (73.) jeweils den Rückstand nach Gegentoren von Mathis Bolly (16.) und Andreas Lambertz (71.) ausgeglichen. Vier Tage vor dem Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen den FC Arsenal (Hinspiel 3:1) ließ der haushoch überlegene FC Bayern zu viele klare Chancen aus und musste lange zittern.

Kurz vor dem Schlusspfiff verhinderte Boateng eine Überraschung, die hatte es dagegen vor dem Anpfiff gegeben - zumindest für Bayerns Trainer Jupp Heynckes. Eine Offerte von Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge („Jupp Heynckes macht hier bei Bayern einen fantastischen Job. Er ist einer der ganz großen Trainer in Europa. Wir haben ihm angeboten, weiterhin beim FC Bayern dabei zu sein“) erreichte den scheidenden Trainer nach eigener Aussage zum ersten Mal. „Das überrascht mich. Da weiß ich bisher überhaupt nichts von“, erklärte der Coach.

Bolly erzielte 1:0 für Fortuna Düsseldorf

Auch auf dem Spielfeld tat sich zunächst Unerwartetes: Die mit zwei Viererreihen verteidigenden Düsseldorfer gingen in Führung. Zwar hatte Heynckes vor den kopfballstarken Gäste gewarnt, aber den nur 1,72 Meter großen Lambertz dürfte er dabei nicht gemeint haben. Der Fortuna-Kapitän legte unbedrängt nach einer Hereingabe von Johannes van den Bergh per Kopf auf Bolly ab, der Norweger verwertete im zweiten Spiel zum ersten Tor. Für die Bayern war es erst das fünfte Saisonspiel, in dem sie in Rückstand gerieten.

Bayern bezwingen Fortuna

Insgesamt aber erlebten die 71 000 Zuschauer in der ausverkauften Arena schon vor der Pause eine klar überlegene Münchner Mannschaft, in der Abwehrchef Dante und Javi Martínez für das Arsenal-Spiel geschont wurden und Luiz Gustavo Spielpraxis bekam. Die ganz dicken Chancen erspielte sich die Heynckes-Elf dabei erst nach einer knappen halben Stunde. In der 27. Minute wehrte Gäste-Torwart Fabian Giefer einen Kopfball von Mario Mandzukic mit einer Glanztat ab, den Nachschuss aus drei Metern ballerte Müller über das Tor.

Müller glich für Bayern aus

Revierderby
2:1 - Schalke zittert sich gegen BVB zum nächsten Derby-Sieg

Es bleibt dabei: Der BVB kann Revier-Rivale Schalke 04 in dieser Saison nicht bezwingen. Die Königsblauen sicherten sich am Samstag mit einem 2:1 (2:0)-Erfolg den zweiten Derbysieg in Folge. Schalke hat damit wieder beste Aussichten auf die Champions-League-Ränge. Beim BVB herrscht Trauerstimmung.

In der Folgezeit wurden reihenweise gute Möglichkeiten ausgelassen oder in letzter Sekunde abgewehrt. Erst nach einem Zuspiel von Philipp Lahm auf Müller kurz vor dem Halbzeitpfiff durften die Bayern-Fans endlich über ein eigenes Tor und nicht nur wie zuvor über Treffer der Schalker gegen Dortmund jubeln.

Bissiger als im ersten Durchgang traten die Bayern dann nach dem Seitenwechsel gegen harmlose Düsseldorfer auf. Die Chancenverwertung besserte sich aber lange nicht. Müller (54.) verfehlte per Kopf, ein Schuss von Mario Gomez (61.) wurde nur wenige Sekunden nach dessen Einwechslung abgewehrt, Müller (62.) kam einen Schritt zu spät, ein Schuss von Lahm (70.) wurde zur Ecke abgewehrt. Wie aus dem Nichts wurde das durch das 1:2 von Lambertz bestraft. Nach einem Abschlag von Giefer verlor Lahm ein Kopfballduell, der Fortuna-Kapitän nutzte den Freiraum und schloss sicher ab.

Mit viel Willen stemmten sich die Platzherren gegen die drohende Niederlage, nach Vorarbeit des eingewechselten Claudio Pizarro glich Ribéry aus. In der spannenden Schlussphase traf Gomez per Kopf die Latte (83.) - Boateng erlöste die Münchner dann mit seinem Kopfball. (dpa)


Kommentare
10.03.2013
09:48
FC Bayern besiegt Fortuna Düsseldorf nach zweimaligem Rückstand
von BR01 | #3

Das war Verbandsliga Fußball,Der Seppels

1 Antwort
FC Bayern besiegt Fortuna Düsseldorf nach zweimaligem Rückstand
von Vuvuzela-Tuuuter | #3-1

Nun, offenkundig reicht es für den FCB, aus im schonenden Verbandsliga-Modus zu spielen und dennoch in der Bundesliga zu gewinnen. ;-)

10.03.2013
06:44
FC Bayern besiegt Fortuna Düsseldorf nach zweimaligem Rückstand
von Oglobo | #2

Kaum spielt Dante nicht, da schwimmen die Seppls. Parabens Dante

1 Antwort
FC Bayern besiegt Fortuna Düsseldorf nach zweimaligem Rückstand
von patentanwalt | #2-1

nun, es reicht für 20 Punkte Vorsprung gegenüber den Bergarbeitern und dem rausschiss im Pokal . Schon das Fernrohr rausgeholt?

10.03.2013
05:46
Fortuna Düsseldorf ist Bundesliga-Schrott
von AMSTERDAMNED | #1

Meine Experten-Meinung bezieht sich nicht alleine auf das Spiel in München, das 2:3 der Fortuna kam dort nicht überraschend. Nach zweimaliger Führung muss eine Mannschaft normalerweise einen Punkt mitnehmen, Düsseldorf schaffte es nicht. Ich will hier nicht viel Zeit verschwenden, auch gegen unterklassige Mannschaften (0:2 bei Kickers Offenbach im DFB-Pokal) war für Düsseldorf nichts drin. Diese Saison sind Fürth, Hoffenheim und der FC Augsburg die Fussball-Diaspora der Bundesliga. In der kommenden Saison 2013/14 sehe ich die Fortuna ganz weit unten, die Mannschaft ist meines Erachtens in vielen Spielen Bundesliga-Schrott und wird gewaltige Probleme bekommen, in der nächsten Saison die Klasse zu erhalten.

2 Antworten
FC Bayern besiegt Fortuna Düsseldorf nach zweimaligem Rückstand
von exilfortune | #1-1

aha...der Fussballexperte....
Sie müssten eigentlich schon Milionär als Profitipper sein...

Für Sie war es keine Überraschung, dass die Fortuna in München zwei Tore schiesst (ist in dieser Saison noch nicht mal Schalke oder Dortmund gelungen).....
Die Fortuna braucht sich als Aufsteiger nicht zu verstecken. Immerhin ist mein Verein (weitesgehend) schuldenfrei.
95ole

FC Bayern besiegt Fortuna Düsseldorf nach zweimaligem Rückstand
von typ123 | #1-2

Was für ein zusammenhangsloser Unsinn. Einerseits hat Fortuna viele Punkte in sehr knappen Ergebnissen hergeschenkt, in der tatsächlich individuelle Fehler ausschlaggebend waren, andererseits hat Fortuna auch viele Achtungserfolge erzielt und gezeigt, dass sie Fußballspielen kann. Das Spiel gegen Kickers Offenbach ist zudem ein schlechtes Beispiel, da bei diesem Spiel die gesamte erste Abwehrreihe krank, verletzt oder angeschlagen war. Latka, der sehr zur Stabilisierung der Defensive beigetragen hat, kam erst in der Winterpause. Das ist die zweite Lücke in der Argumentation: Woher glauben Sie zu wissen, dass Fortuna sich nicht verstärken wird oder mögliche Verstärkungen nicht zu einer Verbesserung der spielerischen Qualität führen wird?

Egal. Vor der Saison waren wir nach "Experten" der erste Absteiger, jetzt sind wir es in der nächsten Saison, dann wieder in der nächsten Saison und dann wieder in der nächsten......

Aus dem Ressort
Michael Liendl überragte bei Fortuna mit zwei Treffern
Analyse
Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf hat sich aller Abstiegssorgen mit dem 3:0 beim SV Sandhausen entledigt. Das Verletzungspech bleibt dem Team von Interimstrainer Oliver Reck allerdings treu. Benschop zog sich im Hardtwald einen Muskelfaserriss zu, Fink sogar einen Kreuz- und Innenbandriss.
Fortunas Ersatzkeeper Rensing bekam eine Belohnung
Rensing
Beim 3:0-Auswärtssieg von Fortuna Düsseldorf bekam Ersatztorhüter Michael Rensing in Sandhausen eine Belohnung. Interimstrainer Oliver Reck stellte den 29-jährigen Emsländer von Beginn an ins Tor. Im Zweikampf mit Fabian Giefer war’s erst der dritte Saisoneinsatz für den einstigen Bayern-Torsteher.
Leistungsendspurt von Fortuna Düsseldorf kommt zu spät
Kommentar
Viel zu spät erst ist Fortuna Düsseldorf in der 2. Bundesliga aufgewacht. Die Versöhnungsphase der Mannschaft mit den Fans geht weiter. Und Interimscheftrainer Oliver Reck poliert mit dem fünften Erfolg im sechsten Spiel unter seiner Regie die eigene Visitenkarte weiter aus. Ein Kommentar.
Fortuna – die nächste Generation
Fußball-Regionalliga
Mit Leon Fritsch und Mahsun Jusuf feierten beim 0:1 in Oberhausen gleich zwei Kicker aus der eigenen Jugend ihr Startelf-Debüt. Zudem lief auch Mathis Bolly für die Reserve auf. Der Offensivkünstler gehörte in der ersten Hälfte zu den auffälligsten Feldspielern.
3:0 - Fünfter Sieg im sechsten Fortuna-Spiel unter Reck
Spielbericht
Fortuna Düsseldorf hat das dritte Spiel in Serie gewonnen und den SV Sandhausen überraschend deutlich 3:0 (2:0) geschlagen. Ben Halloran brachte die Fortuna in Führung. Michael Liendl erhöhte mit zwei Toren auf 3:0, verschoss aber kurz vor Schluss einen Elfmeter.
Umfrage
Fortuna-Trainer Köstner verlässt nach Ostern den Krankenstand - Wie geht es weiter mit Reck?

Fortuna-Trainer Köstner verlässt nach Ostern den Krankenstand - Wie geht es weiter mit Reck?

 
Fotos und Videos
Fortuna gewinnt 3:0
Bildgalerie
Fortuna
Fortuna gewinnt 3:1
Bildgalerie
Geht doch!
0:0 gegen Ingolstadt
Bildgalerie
Fortuna
0:2 gegen Pauli
Bildgalerie
2. Liga