Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Fortuna

Elfmeterpunkt-Dieb bittet Fortuna um Entschuldigung

24.05.2012 | 15:39 Uhr
Da ist es passiert: Der Fortuna-Fan gräbt den Elfmeter-Punkt aus.Foto: imago

Düsseldorf.  Der Fortuna-Fan, der den Elfmeterpunkt während des chaotischen Platzsturms im Relegationsrückspiel gegen Hertha ausgegraben hatte, hat sich laut Medienberichten öffentlich entschuldigt. Er habe dem Verein nicht schaden wollen.

Er war auf allen Fernseh- und Fotoaufnahmen zu sehen. Er, der Fortuna-Fan der sich nach dem vermeintlichen Abpfiff und Platzsturm der Fans im Relegationsrückspiel gegen Hertha BSC (2:2) am Elfmeterpunkt zu schaffen gemacht hatte, um diesen als Andenken an einen großen Abend mit nach Hause zu nehmen. Dumm nur, dass das Spiel da noch gar nicht vorbei war.

Nun zeigt der treue Fan Reue: "Ich möchte nicht, dass Fortuna wegen eines Missverständnisses bestraft wird. Ich möchte mich bei Norbert Meier und der Mannschaft entschuldigen", sagte er dem Express.

Der Fan - der nach eigener Aussage anonym bleiben möchte, aber trotzdem bereitwillig fürs Foto posiert - wurde zunächst noch gefeiert, erntete im Internet aber bald eine Menge Spott, wurde als "Elfmeter-Depp" beschimpft. "Ich komme damit klar, ich bin ein lustiger Kerl. Wenn ich derzeit irgendwo bin, werden Handys gezückt, Fotos geschossen, es wird hinterm Rücken getuschelt. Wichtig ist mir nur, dass Fortuna keinen Schaden nimmt", sagte er dem Express.

Der Rasen-Klau könnte womöglich auch noch ein rechtliches Nachspiel für den 35-Jährigen haben: Laut "Welt online" prüft die Staatsanwaltschaft Düsseldorf die Aufnahme von Ermittlungen gegen die Fans, die Rasen oder Tornetz als Souvenir vom Spielfeld mitgenommen haben. 

"Ich würde nie etwas tun, was Fortuna schadet"

Der Mann hatte im Chaos der auf den Platz stürmenden Fans den Elfmeterpunkt mit einer abgebrochenen Fahnenstange ausgegraben. "Es ist der Traum von jedem Fan, ein Stück Aufstiegsrasen mitzunehmen. Und der Elfmeterpunkt ist der königlichste Punkt des Rasens", begründete der Anhänger seine Souvenirjagd.

Chaosspiel Fortuna gegen Hertha

Dass das Spiel zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht vorbei war, fiel ihm nicht auf. "Ich habe erst als ich vom Rasen runter bin gemerkt, dass das Spiel noch nicht beendet ist. Ich war total perplex. Ich würde doch nie etwas tun, was Fortuna schadet. Im Gegensatz zu 90 Prozent aller Zuschauer war ich schon in der Oberliga dabei. Vor zwei Jahren war ich total traurig, weil ich keine Karten fürs Aufstiegsspiel gegen Bremen bekommen habe", beschreibt er die Situation im Express.

Die Berliner hatten aufgrund der Vorfälle Einspruch gegen die Wertung des Spiels eingelegt. Am Freitag entscheidet das DFB-Bundesgericht, nachdem Hertha in erster Instanz vor dem Sportgericht gescheitert war. (mit sid)
 

Chaos im Spiel der Fortuna

  

DerWesten



Kommentare
25.05.2012
06:27
Elfmeterpunkt-Dieb bittet Fortuna um Entschuldigung
von xxlcamper | #10

Klar, er ist ein totaler Fan und hat den Elfmeterpunkt nur als Erinnerung mitgenommen. Deshalb war der auch gleich am nächsten Tag bei Ebay eingestellt.
Nee, ist schon klar, das einzige was dem sogenannten Fan leid tut ist das die Versteigerung nicht höher ausfiel.

25.05.2012
00:09
Elfmeterpunkt-Dieb bittet Fortuna um Entschuldigung
von karlo58 | #9

Der Typ entschuldigt sich noch....das unterscheidet ihn von den Politikern-da entschuldigt sich keiner für die Sch...e,die er verzapft!Also nicht so hart sein..seid doch auch immer nett zu Muddi...

25.05.2012
00:06
Elfmeterpunkt-Dieb bittet Fortuna um Entschuldigung
von karlo58 | #8

Wenn Muddi nicht mehr Kanzlerin ist,dann reisse ich eine Abstiegsdachpfanne von ihrem Haus...macht doch auch nichts,oder?(-: Glück auf!!

24.05.2012
20:18
derwolf80 | #5
von jmeller | #7

Es gibt Menschen die zahlen für eine Briefmarke 1,8 Millionen €. Da würde ich mich nicht darüber aufregen das die Leute in ihrer Euphorie ein Stück Rasen mitnehmen. Bei uns in Dortmund habe die BVB Fans das doch auch gemacht.

Viel schlimmer finde ich da Zb. die Hooligans aus Dresden, die Polizisten, BVB Fans angegrffen , verletzt , und das Stadion verwüstet haben.

1 Antwort
Elfmeterpunkt-Dieb bittet Fortuna um Entschuldigung
von RiddlerGE | #7-1

für 1,8 Mio.€ hätte er bestimmt beide Elfmeterpunkte erhalten. So ist und bleibt es einfacher Diebstahl ...

Den Hinweis: "Wir haben das doch auch gemacht" kannst du dir sparen. Nur weil andere aus dem Fenster springen, mache ich das noch lange nicht mit.

Ich gebe dir aber recht. Das alle zählt garnichts, wenn im Vergleich dazu Menschen zu Schaden kommen. Schade, das diese Typen nicht einfach mit dem Kopf vor eine Betonwand rennen. Das würde Probleme lösen.

24.05.2012
20:10
HSVUK | #4
von jmeller | #6

Wenn der Verein nichts dagegen hat das der Rasen mitgenommen wurde, kann es folglicherweise auch kein Diebstahl sein.

Und selbst wenn die Polizei E-Bayer anzeigen würde die Rasen verkaufen, müsste sie bzw. die Staatsanwaltschaft nachweisen das der Rasen aus dem Stadion ist.Wie soll das gehen, mit Gen Tests.

Man sollte doch die Kirche im Dorf lassen, da ist weder jemand ermordet oder verletzt worden.

1 Antwort
Elfmeterpunkt-Dieb bittet Fortuna um Entschuldigung
von ichliebekoenigsblau | #6-1

oder verletzt worden.......

ABER die Risikobereitschaft - dazu - die war doch da ! ?

Oder haben die , in Ddorf alle ! kein Hirn ?
müssen erst - Menschen zu Leide oder Tod kommen - ?? ist das der Sinn des Fußball "fans" mit derart nichtHirn , geworden?

( absichtlich provokativ gefragt ! )

Ihr wollt doch etwas besseres sein " wir in Düsseldorf " ; oder ? ! 1

24.05.2012
19:51
Elfmeterpunkt-Dieb bittet Fortuna um Entschuldigung
von derwolf80 | #5

"Es ist der Traum von jedem Fan, ein Stück Aufstiegsrasen mitzunehmen."
Wer so einen Schwachsinn von sich gibt, der hat zweifelsohne sein Gehirn zu lange im Wäschetrockner gelagert. Aufstiegsrasen... Soll er besser seinen Morgenschiss eintüten...war ja schließlich ein Aufstiegshaufen...

1 Antwort
Elfmeterpunkt-Dieb bittet Fortuna um Entschuldigung
von karlo58 | #5-1

Einer mit Hirn-aber wer versteht das von den Flacheisen schon...Treffer!Glück auf!!

24.05.2012
19:51
Zitat aus der WZ (Online-Ausgabe)
von HSVUK | #4

"... Normalerweise müsste der Mann nicht mit einer Strafe rechnen, denn der Rasenbesitzer hat den Diebstahl nicht angezeigt. Inzwischen würden aber Rasenstücke aus dem Stadion im Internet für über 50 Euro gehandelt, sagte der Sprecher der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft, Ralf Herrenbrück. Damit ist der Diebstahl möglicherweise nicht mehr geringwertig, sondern ein Offizialdelikt und die Polizei müsste auch ohne Strafanzeige ermitteln..."


24.05.2012
18:24
Elfmeterpunkt-Dieb bittet Fortuna um Entschuldigung
von MichaP | #3

35 Jahre und noch keinen Verstand?
Zu#1
Das mit ebay hat er wohl schon gemacht da wurde der Rasen schon angeboten. Strafe müsste sein einen kompletten neuen Rasen bezahlen lassen, dann mach er das nie wieder.

24.05.2012
16:38
Elfmeterpunkt-Dieb bittet Fortuna um Entschuldigung
von Fernglas | #2

Dummheit muss bestraft werden....und zwar RICHTIG, so dass es weh tut

24.05.2012
16:31
Elfmeterpunkt-Dieb bittet Fortuna um Entschuldigung
von zensek1 | #1

Er kann den Punkt ja bei ebay versteigern. Aus dem Erlös kann der Herr ein Teil der Strafe bezahlen :-))

Aus dem Ressort
Hamburgs Tah verstärkt die Abwehr von Fortuna Düsseldorf
Verpflichtung
Maximilian Beister legte Jonathan Tah die Fortuna ans Herz: Düsseldorfs Neuzugang ist 1,92 Meter groß und gilt als eines der größten Talente auf der Innenverteidiger-Position. Für ein Jahr leiht der Fußbal-Zweitligist den 18-Jährigen aus Hamburg aus.
Erleichterung bei Fortuna - „Haben diesen Sieg gebraucht“
Rund um die Fortuna
Bei Fortuna Düsseldorf herrschte nach dem 3:0 in Aue und dem ersten Saisonsieg kollektive Erleichterung. Adam Bodzek verriet, wie der Matchplan gegen die "Veilchen" aussah und die Stürmerkollegen Beschop und Hoffer freuten sich über ihre Tore. Sportvorstand Helmut Schulte lobte seine Spieler.
Fortuna Düsseldorf landet Befreiungsschlag im Lößnitztal
Fortuna
Der ersehnte Befreiungsschlag ist gelungen: Fortuna Düsseldorf gewann bei Erzgebirge Aue mit 3:0 und ließ den Fehlstart in die 2. Bundesliga erst einmal vergessen. Dennoch war Fortuna-Trainer Oliver Reck nicht rundum zufrieden mit dem Auftritt seiner Schützlinge.
3:0 in Aue - Fortuna Düsseldorf gelingt der erste Saisonsieg
2. Bundesliga
Fortuna Düsseldorf hat beim FC Erzgebirge Aue die Trendwende eingeleitet und nach einem bisher enttäuschenden Saisonstart den ersten Sieg eingefahren. Beim 3:0-Auswärtserfolg am Samstag traf Erwin Hoffer doppelt. Auch Charlison Benschop trug sich in die Torschützenliste ein.
Fortuna sucht in Aue den Pfad aus der Talsohle
Vor dem Spiel in Aue
Beim noch punktlosen Schusslicht Erzgebirge Aue will Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf am Samstag die Trendwende einläuten. Es ist nicht auszuschließen, dass die Fortuna bis zum Ende der Transferperiode am Montag personell noch einmal nachbessert.
Umfrage
Zwei Spiele, kein Sieg - Ist die Fortuna doch kein Aufstiegskandidat?

Zwei Spiele, kein Sieg - Ist die Fortuna doch kein Aufstiegskandidat?

 
Fotos und Videos
2:2 beim Zweitliga-Auftakt
Bildgalerie
2. Bundesliga
Fortunas neue Kleider
Bildgalerie
2014/2015
Emotionales Finale
Bildgalerie
Fortuna
4:0 gegen Aue
Bildgalerie
Fortuna