Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Fortuna

Büskens, Funkel und Rolff Kandidaten bei Fortuna

27.05.2013 | 23:00 Uhr
Büskens, Funkel und Rolff Kandidaten bei Fortuna
Bochum war eine der vergangenen Stationen von Trainer Friedhelm Funkel. Folgt jetzt Düsseldorf? Foto: getty

Düsseldorf.   Fortuna Düsseldorf hat sich wie erwartet von Trainer Norbert Meier getrennt – nicht nur wegen des Abstiegs. Von einem Riss zwischen dem Coach und Manager Wolf Werner zu hören und das war nur der harmloseste Vorwurf. Jetzt beginnt die Suche nach einem neuen Fußballlehrer.

Ausgemeiert! Als Fortuna Düsseldorfs Vorstandsvorsitzender Peter Frymuth gestern die Trennung von Trainer Norbert Meier verkündete , war dies schon längst keine Neuigkeit meh r. Der Entschluss, ab sofort getrennte Wege gehen zu wollen, sei „einvernehmlich“ gefasst worden. Und zwar in einem Gespräch am Montagmorgen. Dies fand allerdings statt, nachdem die Vereinsgremien spätestens am Sonntagabend für eine Trennung votiert hatten.

Ausschlaggebend, so Frymuth, sei nicht allein der Last-Minute-Abstieg am letzten Bundesliga-Spieltag gewesen. Es hätten „verschiedenste Faktoren“ eine Rolle gespielt. Über Einzelheiten verrieten Frymuth und Manager Wolf Werner, der bei der Erklärung mit auf dem Podium saß, allerdings nichts. „Um alle Beteiligten zu schützen“, hieß es.

Meier weist Vorwürfe zurück

In der Schlussphase der völlig verkorksten Rückrunde, in der die Fortuna nur noch magere neun Pünktchen ergatterte und damit eine erstklassig aussehende Ausgangsposition verspielte, waren allerdings immer häufiger Einzelheiten über Probleme durchgesickert. Von einem Riss zwischen Trainer und Manager war da zu hören , von Verspätungen des Coaches, cholerischen Anfällen, „Funkstille“ zu einigen Spielern und von Auseinandersetzungen im Trainer-Team.

„Das wird mir überhaupt nicht gerecht“, wies Meier die Vorwürfe in diversen Interviews zwar öffentlich zurück – er stieß bei den Entscheidern im Verein damit aber offenbar auf wachsende Zweifel.

Büskens auch vom Zweitliga-Konkurrenten Köln umworben

Wer wird jetzt Nachfolger von Meier, der die Fortuna in fünf Jahren aus der dritten bis in die erste Liga geführt hatte? Dazu Wolf Werner: „Wir werden zu keinem einzigen Namen einen Kommentar abgeben.“ Nicht einmal zu Mike Büskens, dem heißen Favoriten, einem gebürtigen Düsseldorfer, der schon in Fortunas Jugend und vor seinem Wechsel nach Schalke auch lange in der „Ersten“ gespielt hat. Allerdings wird Büskens auch vom Zweitliga-Konkurrenten 1. FC Köln umworben. Bei der Fortuna wird daher über Alternativen nachgedacht.

Zu denen gehören nach Informationen dieser Zeitung Friedhelm Funkel, seit seinem Abschied von Alemannia Aachen ohne Verein, und Wolfgang Rolff, bisher Assistent von Thomas Schaaf bei Werder Bremen.

Walter Brühl und Michael Ryberg


Kommentare
Aus dem Ressort
Michael Liendl überragte bei Fortuna mit zwei Treffern
Analyse
Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf hat sich aller Abstiegssorgen mit dem 3:0 beim SV Sandhausen entledigt. Das Verletzungspech bleibt dem Team von Interimstrainer Oliver Reck allerdings treu. Benschop zog sich im Hardtwald einen Muskelfaserriss zu, Fink sogar einen Kreuz- und Innenbandriss.
Fortunas Ersatzkeeper Rensing bekam eine Belohnung
Rensing
Beim 3:0-Auswärtssieg von Fortuna Düsseldorf bekam Ersatztorhüter Michael Rensing in Sandhausen eine Belohnung. Interimstrainer Oliver Reck stellte den 29-jährigen Emsländer von Beginn an ins Tor. Im Zweikampf mit Fabian Giefer war’s erst der dritte Saisoneinsatz für den einstigen Bayern-Torsteher.
Leistungsendspurt von Fortuna Düsseldorf kommt zu spät
Kommentar
Viel zu spät erst ist Fortuna Düsseldorf in der 2. Bundesliga aufgewacht. Die Versöhnungsphase der Mannschaft mit den Fans geht weiter. Und Interimscheftrainer Oliver Reck poliert mit dem fünften Erfolg im sechsten Spiel unter seiner Regie die eigene Visitenkarte weiter aus. Ein Kommentar.
Fortuna – die nächste Generation
Fußball-Regionalliga
Mit Leon Fritsch und Mahsun Jusuf feierten beim 0:1 in Oberhausen gleich zwei Kicker aus der eigenen Jugend ihr Startelf-Debüt. Zudem lief auch Mathis Bolly für die Reserve auf. Der Offensivkünstler gehörte in der ersten Hälfte zu den auffälligsten Feldspielern.
3:0 - Fünfter Sieg im sechsten Fortuna-Spiel unter Reck
Spielbericht
Fortuna Düsseldorf hat das dritte Spiel in Serie gewonnen und den SV Sandhausen überraschend deutlich 3:0 (2:0) geschlagen. Ben Halloran brachte die Fortuna in Führung. Michael Liendl erhöhte mit zwei Toren auf 3:0, verschoss aber kurz vor Schluss einen Elfmeter.
Umfrage
Fortuna-Trainer Köstner verlässt nach Ostern den Krankenstand - Wie geht es weiter mit Reck?

Fortuna-Trainer Köstner verlässt nach Ostern den Krankenstand - Wie geht es weiter mit Reck?

 
Fotos und Videos
Fortuna gewinnt 3:0
Bildgalerie
Fortuna
Fortuna gewinnt 3:1
Bildgalerie
Geht doch!
0:0 gegen Ingolstadt
Bildgalerie
Fortuna
0:2 gegen Pauli
Bildgalerie
2. Liga