0:3 - Fortuna verliert Wasserschlacht gegen Zürich

Fortuna-Trainer Oliver Reck
Fortuna-Trainer Oliver Reck
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Nach starken Regenfällen stand der Rasenplatz im spanischen Estepona komplett unter Wasser. Deshalb fiel schon nach einer Minute ein kurioses Tor.

Estepona.. Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf hat ein Testspiel gegen die Grasshoppers Zürich mit 0:3 (0:2) verloren. Bereits zur Halbzeit war die Mannschaft von Trainer Oliver Reck am Dienstag im spanischen Estepona durch einen Doppelpack von Munas Dabbur (1./17. Minute) ins Hintertreffen geraten. In der 50. Minute erhöhte für den Schweizer Erstligisten Yoric Ravet auf 3:0. Für die Fortuna war es im Rahmen des Trainingslagers im dritten Testspiel die zweite Niederlage.

Der Test stieg bei fast irregulären Bedingungen, da der Rasenplatz von starken Regenfällen komplett unter Wasser stand. So entstand auch das erste Tor - nach einem Rückpass blieb der Ball in einer Pfütze stecken, Dabbur erkannte das sofort, lief allein auf Torwart Lars Unnerstall zu und erzielte schon früh das 1:0. (dpa/we)

So spielte die Fortuna

Unnerstall (30. Rensing, 60. Heller) - Schauerte (60. Akca), Tah (60. Soares), Bodzek (60. Bomheuer), Schmitz (60. Weber) - da Silva Pinto (60. Lambertz), Gartner (46. Fink) - Bolly (46. Erat), Benschop (46. Liendl), Bellinghausen (60. Halloran) - Pohjanpalo (60. Hoffer)

Tore

0:1 Dabbur (1.), 0:2 Dabbur (17.), 0:3 Tarashaj (50.)