Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Fußball

Fifa verzichtet weiterhin auf Torrichter

28.09.2012 | 16:01 Uhr
Fifa verzichtet weiterhin auf Torrichter
Die Fifa will auch künftig auf Torrichter verzichten.Foto: imago

Zürich.   Der Weltfußballverband Fifa will weiterhin auf Torrichter verzichten. Die WM-Qualifikation wird bereits mit vier Offiziellen gespielt. Auch für die WM 2014 in Brasilien gibt es keine Planung, die vorsieht, weitere Schiedsrichter einzusetzen.

Der Weltfußballverband Fifa will weiterhin auf Torrichter verzichten, wie sie die Uefa in Europa einsetzt. Es sei derzeit nicht geplant, zusätzliche Grundlinien-Referees für die WM 2014 in Brasilien einzusetzen.

Keine endgültige Entscheidung

"Die WM-Qualifikation wird bereits mit dem konservativen System gespielt, also ein Schiedsrichter, zwei Assistenten und ein vierter Offizieller", sagte FIFA-Präsident Joseph Blatter am Freitag. "Ich will noch keine endgültige Entscheidung für die WM treffen, aber wenn man eine Qualifikation mit einem bestimmten System spielt, sollte man das gleiche System auch im Finale haben."

Torrichter werden vom europäischen Verband Uefa bei internationalen Spielen eingesetzt, sie kamen auch bei der EM im Sommer in Polen und der Ukraine zum Einsatz.

(dapd)


Kommentare
Aus dem Ressort
Pierre De Wit will sich seinen Platz beim MSV erarbeiten
De Wit
Dass der Stellvertreterposten nicht automatisch ein Freifahrtschein für den Ligabetrieb ist, musste Pierre De Wit bereits beim Auftakt in Regensburg feststellen. Dort musste er zunächst auf die Bank und Tim Albutat den Vortritt lassen. „Ich muss mir meinen Platz erarbeiten“, sagt „Piero“.
Stürmer Lukaku für 35 Millionen Euro nach Everton
Fußball
Der FC Everton hat mit einem Vereins-Transferrekord Belgiens Nationalstürmer Romelu Lukaku vom FC Chelsea verpflichtet.
Argentinischer FIFA-Vizepräsident Grondona tot
Fußball
Der FIFA-Vize und Präsident des argentinischen Fußballverbandes AFA, Julio Humberto Grondona, ist tot. Entsprechende Medienberichte bestätigten Verbandssprecher Andres Ventura der Nachrichtenagentur dpa und auch Südamerikas Fußball-Verband CONMEBOL.
Reck macht Rensing zu Fortunas Nummer 1 - Bolly angeschlagen
Fortuna
Am Freitag startet die 2. Fußball-Bundesliga in ihre 41. Saison. Fortuna Düsseldorf eröffnet das Rennen um die Aufstiegsplätze gegen Bundesliga-Absteiger Eintracht Braunschweig. Michael Rensing ist als Starttorhüter festgelegt. Aber Reck muss um den leicht verletzten Mathis Bolly bangen.
RWE vor dem Saisonstart - Zwischen Bedenken und Vorfreude
Fußball-Regionalliga
Auch RWE-Trainer Marc Fascher fiebert dem Saisonstart am Freitag an der Hafenstraße gegen die Sportfreunde Lotte entgegen. Bis dahin muss er sich in der Torhüterfrage entscheiden und den Kapitän bestimmen. So oder so - Fascher erwartet ein "intensives Spiel".
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?