Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Fußball

FIFA: Verschiebung der Altersgrenzen-Entscheidung

28.05.2013 | 16:29 Uhr

Das Exekutiv-Komitee der FIFA hat auf seiner Sitzung beschlossen, die Entscheidung über Altersgrenze und Häufigkeit der Mandate auf den FIFA-Kongress 2014 verschieben zu lassen.

Port Louis (SID) - Das Exekutiv-Komitee des Fußball-Weltverbandes FIFA hat auf seiner Sitzung auf Mauritius beschlossen, die Entscheidung über die Altersgrenze und die Häufigkeit der Mandate auf den FIFA-Kongress 2014 verschieben zu lassen. Eine entsprechende Entschließung soll auf dem Kongress am Freitag (31. Mai) auf Mauritius verabschiedet werden. Eine weitere Analyse sei vonnöten, ein Konsens zwischen den Mitgliedsverbänden und den Konföderationen sei nicht erzielt worden, hieß es in einer FIFA-Pressemitteilung.

FIFA-Präsident Joseph S. Blatter hatte sich zuvor einmal mehr gegen eine Altersgrenze für Fußball-Funktionäre im Weltverband ausgesprochen. "Persönlich habe ich immer betont, gegen die Altersgrenze zu sein, da dies meiner Auffassung nach kein relevantes Kriterium ist, da schließlich nicht jeder mit 60, 70, 80 usw. die gleiche Leistung bringt. Man könnte es sogar als diskriminierend werten. Die Leidenschaft macht den Unterschied aus", hatte der 77-Jährige fifa.com gesagt.

Blatter ist hingegen dafür, "die Anzahl der Mandate zu beschränken, schließlich ist es eine Regel, die auch in vielen anderen Demokratien Bestand hat. Dann müsste das aber auch für jeden gelten". Der Schweizer selbst will allerdings 2015 nach Ablauf seiner vierten Amtszeit als FIFA-Chef möglicherweise erneut kandidieren.

Gleichzeitig unterstützt das Exko - zu den Teilnehmern gehört auch Ex-DFB-Präsident Theo Zwanziger - die von der zuständigen Task Force erarbeitete Resolution gegen Rassismus und Diskriminierung. Scheich Salman Bin Ebrahim Al Khalifa (Bahrain), Präsident der asiatischen Konföderation AFC, Eugenio Figueredo (Uruguay) als Chef der südamerikanischen Konföderation CONMEBOL und US-Verbands-Boss Sunil Gulati (USA) nahm auf Mauritius erstmals an einer Exekutiv-Sitzung teil.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Der DFB macht bei Löws Casting keine Cheftrainer-Versprechen
Nationalelf
Wer wird der neue Co-Trainer von Bundestrainer Joachim Löw? Auf diese seit Monaten offene Frage gibt es weiterhin keine Antwort. Ex-Mainz-Coach Thomas Tuchel erteilte nach diversen Gerüchten eine Absage. Überraschend ist das nicht. Ein Kommentar.
Viktoria Köln ist für die Regionalliga-Trainer der Favorit
Saisonumfrage
Aller guten Dinge sollen auch für Viktoria drei sein. Zum dritten Mal hintereinander nimmt der ambitionierte Klub aus Köln die Saison in der Fußball-Regionalliga West als Top-Favorit auf die Meisterschaft in Angriff. Bei einer Trainerumfrage nannten alle 18 die Domstädter als Titelaspiranten.
Fabian Holthaus fehlt noch ein Sieg zum EM-Titel
U-19-EM
Fabian Holthaus, 19-jähriger Linksverteidiger des VfL Bochum, fehlt nur noch ein Sieg bis zum Titel - bei den Europameisterschaften der U19 steht der Stammspieler der DFB-Nachwuchself im Finale. Am Donnerstag geht es gegen Portugal.
Medien: Sabella hört als Argentinien-Trainer auf
Fußball
Alejandro Sabella wird nach Medienberichten als Trainer von Vize-Weltmeister Argentinien zurücktreten. Der Coach werde die Zusammenarbeit mit der Fußball-Nationalmannschaft nicht fortsetzen, hieß es.
HSV und Kühne vor Einigung über Millionen-Darlehen
Fußball
Beim Hamburger SV zeichnet sich in den Verhandlungen um eine Millionen-Finanzspritze durch Unternehmer Klaus-Michael Kühne eine Einigung ab.