Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Fußball

FIFA startet anonymes Meldesystem gegen Korruption

25.01.2013 | 17:48 Uhr

Der Fußball-Weltverband FIFA wird am 1. Februar sein anonymes Meldesystem zum Kampf gegen Korruption starten. Das bestätigte die FIFA der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Frankfurt/Main (SID) - Der Fußball-Weltverband FIFA wird am 1. Februar sein anonymes Meldesystem zum Kampf gegen Korruption starten. Das bestätigte die FIFA der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Informanten werden über eine Funktion auf der Internetseite des Weltverbandes Hinweise zu bestechlichen Funktionären, aber auch manipulierten Spielen und Wettbetrug abgeben können.

Das System ist ein Novum für den Weltsport. Hinter dem sogenannten Whistleblower-Programm steht eine deutsche Firma (Business Keeper AG) aus Berlin. Das Unternehmen betreibt seit mehr als zehn Jahren solche Hinweisgeber-Systeme über speziell geschützte Computer-Server und gilt hierbei auch in Sachen Datensicherheit und Datenschutz weltweit als führend.

"Es ist ein Muss für jede Organisation, die Korruption seriös bekämpfen will. Es ist aber ein langer Weg", sagte FIFA-Sicherheitschef Ralf Mutschke.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
CL-Auslosung: BVB droht Hammergruppe - Bayern in Topf 1
Fußball
Borussia Dortmund droht erneut eine Hammergruppe, Meister FC Bayern München bleiben die ganz großen Brocken vorerst erspart.
Arsenal erreicht Champions League - Salzburg gescheitert
Fußball
Dauergast FC Arsenal hat sich erneut für die Champions League qualifiziert. Der Londoner Verein der Fußball-Weltmeister Mesut Özil, Per Mertesacker und Lukas Podolski zitterte sich im Playoff-Rückspiel zu einem 1:0 (1:0) gegen Besiktas Istanbul.
Medien: Bayern vor Verpflichtung von Xabi Alonso
Fußball
Der FC Bayern steht Medienberichten zufolge vor einer Verpflichtung des spanischen Mittelfeldspielers Xabi Alonso.
4:0: Bayer mit Blitztoren in die Champions League
Fußball
Bayer Leverkusens Blitzstarter haben fast im Schongang die Eintrittskarte zum Millionenspiel Champions League gelöst.
Mathis Bolly musste das Fortuna-Training abbrechen
Splitter
Das Verletzungspech bleibt Fortuna Düsseldorf treu. Sowohl Mathis Bolly als auch Adam Bodzek konnten wegen Blessuren nicht voll mittrainieren. Dafür kehrten Timm Golley und Tugrul Erat zurück ins Mannschaftstraining. Kurznachrichten aus dem Fortuna-Lager.