FIFA-Ranking: Deutschland weiter Erster - Belgien Zweiter

Fußball-Weltmeister Deutschland bleibt Spitzenreiter der FIFA-Weltrangliste. Direkt dahinter hat Belgien den Vizeweltmeister Argentinien überholt und damit zum ersten Mal den zweiten Platz erreicht.

Zürich.. Wieder in die Top Ten rückte Frankreich auf Rang neun. Die Schweiz fiel dafür auf den elften Platz. Da es für die Top 20 im abgelaufenen Monat Mai keine relevanten Spiele für das Ranking gab, resultieren die Verschiebungen aus der Abwertung länger zurückliegender Spiele. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw weist 1775 Punkte auf, Belgien (1509), Argentinien (1496), Kolumbien (1435) und Brasilien (1392).

Die FIFA-Weltrangliste von Donnerstag, 4.6.2015:

Rang Land Punkte
1. (1) Deutschland 1775
2. (3) Belgien 1509
3. (2) Argentinien 1496
4. (4) Kolumbien 1435
5. (5) Brasilien 1392
6. (6) Niederlande 1378
7. (7) Portugal 1229
8. (8) Uruguay 1183
9. (11) Frankreich 1164
10. (10) Spanien 1147
11. (9) Schweiz 1146
12. (12) Rumänien 1115
13. (13) Italien 1101
14. (15) Costa Rica 1056
15. (14) England 1051
16. (18) Tschechien 1036
17. (19) Slowakei 1012
18. (17) Kroatien 992
19. (16) Chile 989
20. (25) Österreich 946
21. (20) Algerien 941
22. (21) Wales 929
23. (22) Mexiko 926
24. (23) Elfenbeinküste 916
25. (24) Griechenland 899
26. (27) Russland 833
27. (28) USA 823
28. (30) Schottland 818
29. (31) Tunesien 808
30. (29) Dänemark 808