Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Fußball

FIFA-Präsident Blatter fordert Stehplatz-Verbot

29.08.2012 | 10:44 Uhr
FIFA-Präsident Blatter fordert die Abschaffung der Stehplätze.

Essen.  Die Diskussion um die Stehplätze in den Fußballstadien nimmt kein Ende. Jetzt äußert sich FIFA-Präsident Joseph Blatter. Er plädiert für die Abschaffung von Stehplätzen und fordert in dieser Hinsicht einen konsequenten Umbau.

Joseph Blatter hat sich gegen Stehplätze in den Fußballstadien ausgesprochen. "Wir predigen auf der ganzen Welt, die Stehplätze abzubauen. In Kolumbien wurden die Stadien wegen der U-20-WM im vorigen Jahr umgebaut, jetzt können Familien hingehen, es läuft wunderbar. Alle sitzen, und das ist gut, auch für die Sicherheit", sagte der Präsident des Fußball-Weltverbandes FIFA im Gespräch mit der "Sport-Bild".

Kritik übte der 76-Jährige an dem deutschen Richter Joachim Eckert, der den Vorsitz der Spruchkammer im FIFA-Ethikkomitee übernommen hatte und kürzlich erklärte, dass Blatter Aufklärungsarbeit in der FIFA betreiben müsse. "Sonst ist er weg."

"Ein Richter sollte sich überhaupt nicht äußern. Ich habe noch nie erlebt, dass sich ein Richter über einen laufenden Fall äußert. Er äußert sich nur bei der Urteilsverkündung", so Blatter.

Video
Berlin, 18.07.12: Das Verbot der Stehplätze in Fußballstadien ist vorerst vom Tisch. Beim Sicherheitsgipfel von DFB und DFL am Dienstag einigten sich die Vereine auf einen Maßnahmen-Katalog gegen Gewalt und Pyrotechnik – ohne Beteiligung der Fans.

Blatter will nicht erneut kandidieren

Auch gab der Schweizer konkret bekannt, dass er mit Ende seiner aktuellen Amtszeit im Jahr 2015 nicht mehr kandidieren werde. "Ich arbeite an den Reformen, um die FIFA noch solider zu gestalten, sodass sie jeder übernehmen könnte und ich mich, nachdem ich mein Amt auf dem Kongress an meinen Nachfolger übergeben habe, in den Ruhestand zurückziehen kann." (dapd)



Kommentare
31.08.2012
11:36
Blatter fordert Stehplatz-Verbot
von Stehplatz | #12

Wieso das denn? Ich hab doch gar nix gemacht! ;-)

29.08.2012
14:54
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #11

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

29.08.2012
14:47
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #10

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

29.08.2012
13:03
FIFA-Präsident Blatter fordert Stehplatz-Verbot
von memmo | #9

@#7

Ich habe fast wörtlich das Gleiche geschrieben und wurde blockiert!!??

Was ist verkehrt (blockierenswert) daran, so einen korrupten Manager aus dem Verkehr zu ziehen?

29.08.2012
13:02
FIFA-Präsident Blatter fordert Stehplatz-Verbot
von bluewhitepower | #8

Nun gut Herr Blatter,

dann setzen Sie mal das Stehplatzverbot durch und erteilen allen Clubs weltweit die Auflage, die Stadien umzubauen.

Machen Sie das....aber bitte zahlen Sie dann auch die Umbaukosten aller Clubs!

29.08.2012
12:57
FIFA-Präsident Blatter fordert Stehplatz-Verbot
von WaddeHaddeDuddeDa | #7

Ich fordere ein Blatter-Verbot!

1 Antwort
von WaddeHaddeDuddeDa | #7....
von soistdas1904 | #7-1



100% ZUSIMMUNG !!!

29.08.2012
12:44
FIFA-Präsident Blatter fordert Stehplatz-Verbot
von akoch | #6

Geht das schon wieder los... er hat wirklich ein Händchen dafür, sich unbeliebt zu machen!

29.08.2012
12:26
FIFA-Präsident Blatter fordert Stehplatz-Verbot
von siebert2 | #5

ie bestuhlung könnte er ja aus südafrika beschaffen.die stadien sind alle leer und die bestuhlung vergammelt.

29.08.2012
12:20
FIFA-Präsident Blatter fordert Stehplatz-Verbot
von Herby52 | #4

Ja, ja die FIFA und Fußball. Was interesiiert die FIFA an der "Ware Fussball" ? Wie kann man damit viel Geld verdienen!!!!

29.08.2012
12:18
FIFA-Präsident Blatter fordert Stehplatz-Verbot
von bonafide | #3

a) Blatter sollte ein Verbot von Korruption fordern
b) Blatter sollte dafür sorgen das die Krawallfans verboten bzw. ausgeschlossen werden von den Stadien..und schon ist Fußbal wieder das was es sein sollte: Spaß pur ohne nackte Angst

Aus dem Ressort
Köln-Spiel wohl letzte Chance für Werder-Coach Dutt
Fußball
Selbst dem redegewandten Robin Dutt helfen gegen den 1. FC Köln Worte allein wohl nicht mehr. Wenn Schlusslicht Werder Bremen am Freitagabend den Aufsteiger aus Köln empfängt, geht es auch um die sportliche Zukunft des 49 Jahre alten Trainers.
Schalke fährt ohne Kevin-Prince Boateng nach Leverkusen
Personal
Schalke-Trainer Roberto Di Matteo muss erneut seine Offensive umbauen. Die Königsblauen treten am Samstag in Leverkusen ohne den verletzten Kevin-Prince Boateng an. Mögliche Boateng-Vertreter sind Max Meyer und Eric Maxim Choupo-Moting.
Titelverteidiger Real schon wieder vorneweg
Fußball
Beim Wettschießen in der Champions League marschiert Titelverteidiger Real Madrid mit dem designierten Königsklassen-Torschützenkönig Cristiano Ronaldo schon wieder vorneweg.
Showdown zwischen Barça-Liebhabern Favre und Guardiola
Fußball
Sie gelten als die absoluten Vorzeigetrainer in Deutschland und haben mit ihrem Wirken die Fußball-Bundesliga enorm bereichert. Ihre Idee vom modernen Spiel ist in vielen Bereichen ähnlich, sie verlangen von ihren Spielern vor allem Flexibilität und Intelligenz.
BVB muss gegen Hannover dringend den Pflichtsieg schaffen
Pflichterfolg
Der Sieg gegen Galatasaray Istanbul in der Champions League war gut für das Selbstbewusstsein des BVB, aber eigentlich nur die Kür. Der Klub muss jetzt zeigen, dass er auch in der Bundesliga erfolgreich spielen kann. Sonst hat sich das mit der Königsklasse bald erledigt. Ein Kommentar.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?