Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Fußball

FIFA-Präsident Blatter fordert Stehplatz-Verbot

29.08.2012 | 10:44 Uhr
FIFA-Präsident Blatter fordert die Abschaffung der Stehplätze.

Essen.  Die Diskussion um die Stehplätze in den Fußballstadien nimmt kein Ende. Jetzt äußert sich FIFA-Präsident Joseph Blatter. Er plädiert für die Abschaffung von Stehplätzen und fordert in dieser Hinsicht einen konsequenten Umbau.

Joseph Blatter hat sich gegen Stehplätze in den Fußballstadien ausgesprochen. "Wir predigen auf der ganzen Welt, die Stehplätze abzubauen. In Kolumbien wurden die Stadien wegen der U-20-WM im vorigen Jahr umgebaut, jetzt können Familien hingehen, es läuft wunderbar. Alle sitzen, und das ist gut, auch für die Sicherheit", sagte der Präsident des Fußball-Weltverbandes FIFA im Gespräch mit der "Sport-Bild".

Kritik übte der 76-Jährige an dem deutschen Richter Joachim Eckert, der den Vorsitz der Spruchkammer im FIFA-Ethikkomitee übernommen hatte und kürzlich erklärte, dass Blatter Aufklärungsarbeit in der FIFA betreiben müsse. "Sonst ist er weg."

"Ein Richter sollte sich überhaupt nicht äußern. Ich habe noch nie erlebt, dass sich ein Richter über einen laufenden Fall äußert. Er äußert sich nur bei der Urteilsverkündung", so Blatter.

Video
Berlin, 18.07.12: Das Verbot der Stehplätze in Fußballstadien ist vorerst vom Tisch. Beim Sicherheitsgipfel von DFB und DFL am Dienstag einigten sich die Vereine auf einen Maßnahmen-Katalog gegen Gewalt und Pyrotechnik – ohne Beteiligung der Fans.

Blatter will nicht erneut kandidieren

Auch gab der Schweizer konkret bekannt, dass er mit Ende seiner aktuellen Amtszeit im Jahr 2015 nicht mehr kandidieren werde. "Ich arbeite an den Reformen, um die FIFA noch solider zu gestalten, sodass sie jeder übernehmen könnte und ich mich, nachdem ich mein Amt auf dem Kongress an meinen Nachfolger übergeben habe, in den Ruhestand zurückziehen kann." (dapd)



Kommentare
31.08.2012
11:36
Blatter fordert Stehplatz-Verbot
von Stehplatz | #12

Wieso das denn? Ich hab doch gar nix gemacht! ;-)

29.08.2012
14:54
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #11

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

29.08.2012
14:47
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #10

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

29.08.2012
13:03
FIFA-Präsident Blatter fordert Stehplatz-Verbot
von memmo | #9

@#7

Ich habe fast wörtlich das Gleiche geschrieben und wurde blockiert!!??

Was ist verkehrt (blockierenswert) daran, so einen korrupten Manager aus dem Verkehr zu ziehen?

29.08.2012
13:02
FIFA-Präsident Blatter fordert Stehplatz-Verbot
von bluewhitepower | #8

Nun gut Herr Blatter,

dann setzen Sie mal das Stehplatzverbot durch und erteilen allen Clubs weltweit die Auflage, die Stadien umzubauen.

Machen Sie das....aber bitte zahlen Sie dann auch die Umbaukosten aller Clubs!

29.08.2012
12:57
FIFA-Präsident Blatter fordert Stehplatz-Verbot
von WaddeHaddeDuddeDa | #7

Ich fordere ein Blatter-Verbot!

1 Antwort
von WaddeHaddeDuddeDa | #7....
von soistdas1904 | #7-1



100% ZUSIMMUNG !!!

29.08.2012
12:44
FIFA-Präsident Blatter fordert Stehplatz-Verbot
von akoch | #6

Geht das schon wieder los... er hat wirklich ein Händchen dafür, sich unbeliebt zu machen!

29.08.2012
12:26
FIFA-Präsident Blatter fordert Stehplatz-Verbot
von siebert2 | #5

ie bestuhlung könnte er ja aus südafrika beschaffen.die stadien sind alle leer und die bestuhlung vergammelt.

29.08.2012
12:20
FIFA-Präsident Blatter fordert Stehplatz-Verbot
von Herby52 | #4

Ja, ja die FIFA und Fußball. Was interesiiert die FIFA an der "Ware Fussball" ? Wie kann man damit viel Geld verdienen!!!!

29.08.2012
12:18
FIFA-Präsident Blatter fordert Stehplatz-Verbot
von bonafide | #3

a) Blatter sollte ein Verbot von Korruption fordern
b) Blatter sollte dafür sorgen das die Krawallfans verboten bzw. ausgeschlossen werden von den Stadien..und schon ist Fußbal wieder das was es sein sollte: Spaß pur ohne nackte Angst

Aus dem Ressort
Schalke und Dortmund sind sich bei Talentförderung einig
FUSSBALL-NACHWUCHS
Der junge Schalker Donis Avdijaj hat ein teures Auto zu Schrott gefahren. Solche Eskapaden sind aber eher selten. Die meisten begabten Nachwuchsfußballer arbeiten zielstrebig an ihrer sportlichen Karriere, und die Vereine unterstützen sie auch bei der schulischen Ausbildung.
Rafati wünscht sich Schiedsrichter-Aufgabe im Ausland
Fußball
Der ehemalige Bundesliga-Schiedsrichter Babak Rafati kann sich vorstellen, künftig wieder Fußballspiele zu leiten.
WM-Logo: FIFA entschuldigt Krim-Panne in Moskau
Fußball
Der Fußball-Weltverband FIFA hat sich für eine Video-Panne bei der Präsentation des Logos für die WM 2018 in Russland entschuldigt.
Lazio Rom nach 1:1 in Verona Tabellendritter
Fußball
Mit "Kurzarbeiter" Miroslav Klose hat Lazio Rom bei Hellas Verona in Unterzahl ein 1:1 (1:0) erkämpft und ist nun Tabellen-Dritter der Seria A.
Nach Transfer-Theater: Calhanoglu erstmals beim HSV
Fußball
Dieses Wiedersehen verspricht Brisanz: Hakan Calhanoglu wird mit Bayer Leverkusen am Samstag erstmals bei seinem ehemaligen Arbeitgeber, dem Hamburger SV, auflaufen. Die Umstände des Transfers zum Werksclub tragen die HSV-Fans dem türkischen Nationalspieler bis heute nach.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?