Das aktuelle Wetter NRW 15°C

Champions League

FC Bayern siegt trotz Podolski-Tor 3:1 bei Arsenal London

19.02.2013 | 22:36 Uhr

Der FC Bayern München hat beste Aussichten auf das Viertelfinale der Champions League. Mit einem 3:1-Sieg bei Arsenal London sicherten sich die Münchner am Dienstagabend eine gute Ausgangsituation für das Rückspiel in der Heimat. Für London traf ausgerechnet der Ex-Münchner Lukas Podolski.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Aus dem Ressort
Der MSV Duisburg verpflichtet Enis Hajri bis zum Saisonende
Hajri
Drittligist MSV Duisburg reagiert auf seine personellen Probleme und verpflichtet Enis Hajri, der zuletzt schon als MSV-Trainingsgast am Ball war. Der gebürtige Stuttgarter, der für Tunesien vier Länderspiele bestritt, erhält einen Vertrag bis zum Saisonende mit Option auf ein weiteres Jahr.
Hummels fehlt BVB in Augsburg - Bender und Ramos fraglich
Personalsorgen
Borussia Dortmund bleibt auch in der neuen Saison vom Verletzungspech verfolgt, zahlreiche wichtige Spieler können die Reise zum Bundesligaspiel beim FC Augsburg nicht antreten. Darunter auch der neu gekürte Kapitän - der weiter auf sein Debüt im Amt warten muss.
LIVE! Der MSV Duisburg empfängt Arminia Bielefeld
Live-Ticker
Heimspiel für den MSV: Am 6. Spieltag der 3. Liga empfangen die Duisburger den Zweitliga-Absteiger Arminia Bielefeld. Nach zuletzt zwei Unentschieden will die Elf von Trainer Gino Lettieri gegen die Ostwestfalen ihren zweiten Saisonsieg einfahren. Hier gibt's die Partie im Live-Ticker.
Bayerns Millionen-Star Benatia wurde von Freiburg verschmäht
Benatia
Millionen-Profi Mehdi Benatia soll dem FC Bayern München zu Titeln verhelfen. Kaum ein Fußballer war in diesem Sommer so begehrt wie der Marokkaner. Dabei ist es gerade mal fünf Jahre her, dass der Verteidiger noch beim SC Freiburg vorspielte - und dort für nicht gut genug befunden worden war.
Gladbach geht ohne Max Kruse ins Rückspiel gegen Sarajevo
Europa League
Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach muss im Playoff-Rückspiel der Europa League gegen den FK Sarajevo weiter auf Stürmer Max Kruse verzichten. Dafür könnte Weltmeister Christoph Kramer wieder in die Startelf rücken. Favre warnt indes nach dem 3:2-Erfolg im Hinspiel vor verfrühtem Jubel.