Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Fußball

Express: Köln will Torwart Rensing abgeben

21.05.2012 | 19:50 Uhr

Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln will sich offenbar von Torhüter Michael Rensing trennen. Laut Express soll der Klub entschieden haben, seine bisherige Nummer eins abzugeben.

Köln (SID) - Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln will sich offenbar von Torhüter Michael Rensing trennen. Nach Informationen des Express soll der Fußball-Klub entschieden haben, seine bisherige Nummer eins abzugeben und in der kommenden Saison auf Nachwuchskeeper Timo Horn zu setzen. "Ich hatte gesagt, dass ich mir trotz allem vorstellen könnte beim FC zu bleiben", sagte der 28 Jahre alte Rensing der Zeitung: "Doch da der Klub sich anders entschieden hat, muss ich mich nun nach einem anderen Verein umsehen." Der Verein war für eine Stellungnahme am Dienstagabend zunächst nicht zu erreichen.

Die Klubführung hatte nach dem Abstieg Veränderungen in der Mannschaft angekündigt. "Wir wollen den Kader umbauen, einen Umbruch starten und vermehrt auf die Jugend setzen", sagte Claus Horstmann, Vorsitzender der Geschäftsführung. Zu einzelnen Profis äußerte sich der Verein bislang jedoch nicht.

Der zuvor vereinslose Rensing, der nun vor einem Wechsel ins Ausland stehen soll, spielt seit der Rückrunde 2010/2011 für den 1. FC Köln, seitdem absolvierte er 49 Bundesliga-Spiele für die Geißböcke. Bei seinem Ex-Klub Bayern München hatte er im Sommer 2010 keinen neuen Vertrag erhalten.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
"Der helle Wahnsinn" - Hummels kann BVB-Krise nicht erklären
BVB-Stimmen
Königsklasse hui, Alltagsgeschäft pfui. Nach vier Niederlagen in Serie - der fünften aus den letzten sechs Spielen - versteht Borussia Dortmund die Bundesliga-Welt nicht mehr. Bender spricht von einer "neuen Situation" für die Borussia, über Saisonziele will Marco Reus nicht reden. Die Stimmen.
St. Pauli kassiert deftige Heimpleite gegen den KSC - 0:4
2. Bundesliga
Der FC St. Pauli bleibt kleben im Tabellenkeller der 2. Fußball-Bundesliga. Die Hamburger verloren am 11. Spieltag ihr Heimspiel gegen den Karlsruher SC klar und deutlich mit 0:4. Hiroki Yamada (18., 89.), Rouwen Hennnings (31.) und Selcuk Alibaz (80.) erzielten die Treffer für den KSC.
Real Madrid zurück im Rennen - 3:1 über Barça im Clásico
Clásico
Real Madrid hat den 229. Clasico gewonnen und Spitzenreiter FC Barcelona die erste Saison-Niederlage in der spanischen Fußball-Meisterschaft zugefügt. Die Königlichen kamen am Samstag nach Toren von Ronaldo, Pepe und Benzema zu einem 3:1 und rückten damit zumindest für 24 Stunden auf Platz zwei vor.
Warum Zorc nicht über die BVB-Saisonziele sprechen will
Zorc
Der Frust ist groß bei Borussia Dortmund. Gegen Hannover 96 setzte es die vierte Niederlage in Folge für den BVB – Neuland für den Klub in der jüngeren Vereinsgeschichte. Michael Zorc will nicht mehr über das Saisonziel Champions League sprechen. Fünf Fragen an den Sportdirektor.
Erste Pleite für Di Matteo - Schalke mit 0:1 in Leverkusen
9. Spieltag
Schalkes neuer Trainer Roberto Di Matteo musste beim Auswärtsspiel in Leverkusen die erste Pleite bei seinem neuen Klub einstecken. Bei der Werkself unterlagen die Königsblauen mit 0:1. Hakan Calhanoglu erzielte das Tor des Tages mit einem Traum-Freistoß.