Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Fußball

Ex-Nationalspieler Ernst wechselt nach Kasimpasa

01.08.2012 | 17:56 Uhr

Der ehemalige deutsche Fußball-Nationalspieler Fabian Ernst wechselt ablösefrei vom türkischen Erstligisten Besiktas Istanbul zum Stadtrivalen Kasimpasa SK.

Istanbul (SID) - Der ehemalige deutsche Fußball-Nationalspieler Fabian Ernst wechselt ablösefrei vom türkischen Erstligisten Besiktas Istanbul zum Stadtrivalen Kasimpasa SK, wo er einen Zweijahres-Vertrag bis 2014 unterschrieb. Der 33-Jährige spielte drei Jahre für Besiktas und löste seinen bis 2014 datierten Vertrag auf. Angeblich muss Besiktas nach dem Ausschluss aus dem Europapokal erhebliche Personalkosten einsparen.

In der Bundesliga spielte Ernst für den Hamburger SV, Werder Bremen und Schalke 04, bevor er im Winter 2009 nach Istanbul wechselte. Mit Bremen gewann er 2004 das Double aus Meisterschaft und Pokal.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

So haben unsere Leser abgestimmt

Abwarten. Die Chancenverwertung war immer noch nicht die eines Top-Teams.
33%
Ja. Dortmund musste sich einfach mal belohnen. Das wird den Knoten gelöst haben.
33%
Nein. Gladbach hat an diesem Tag unterirdisch gespielt. Und hat durch ein Eigentor geholfen.
33%
2402 abgegebene Stimmen
 
Aus dem Ressort
Frankfurt zählt für den BVB mehr als London
Kommentar
Der FC Arsenal ist im Fußball der größere Name, aber für Borussia Dortmund steht am Sonntag im Bundesliga-Spiel bei Eintracht Frankfurt weitaus mehr auf dem Spiel als in London in der Champions League. Ein Kommentar.
Der VfL Bochum will zurück in die Zukunft
Ausblick
Die Kompaktheit der ersten Saisonwochen wiederzuerlangen, darauf hofft der VfL Bochum nach den vier Punkten aus den letzten zwei Spielen. Beim Zweitliga-Spitzenreiter in Ingolstadt am Samstag fehlen wird aber auf jeden Fall Michael Gregoritsch.
Leverkusen ärgert sich über Monacos Maurermeister
CHAMPIONS LEAGUE
Bayer fürchtet um den Gruppensieg in der Champions League, weil dem Gegner aus dem Fürstentum mit unattraktivem Fußball ein 1:0-Sieg gelang.
Auf Schalke kommt nach der Pleite auch noch Pech dazu
Schalke-Kommentar
Joel Matip musste operiert werden und verlängert damit die Liste der verletzten Spieler. Das müsste dennoch nicht weiter dramatisch für die Königsblauen sein, wenn ihre zweite Reihe nicht auffallend unzureichend besetzt wäre. So aber ist dieser Ausfall nach dem 0:5 gegen Chelsea schwer zu...
Matips langfristiger Ausfall ist ein weiterer Schlag für Schalke
Verletzung
Der Abwehrspieler, der nach wochenlanger Pause gegen Wolfsburg ein kurzes Comeback gefeiert hatte, musste nun doch operiert werden. Er wird den Königsblauen für den Rest der Hinrunde fehlen.