Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Fußball

Ex-Nationalspieler Ernst wechselt nach Kasimpasa

01.08.2012 | 17:56 Uhr

Der ehemalige deutsche Fußball-Nationalspieler Fabian Ernst wechselt ablösefrei vom türkischen Erstligisten Besiktas Istanbul zum Stadtrivalen Kasimpasa SK.

Istanbul (SID) - Der ehemalige deutsche Fußball-Nationalspieler Fabian Ernst wechselt ablösefrei vom türkischen Erstligisten Besiktas Istanbul zum Stadtrivalen Kasimpasa SK, wo er einen Zweijahres-Vertrag bis 2014 unterschrieb. Der 33-Jährige spielte drei Jahre für Besiktas und löste seinen bis 2014 datierten Vertrag auf. Angeblich muss Besiktas nach dem Ausschluss aus dem Europapokal erhebliche Personalkosten einsparen.

In der Bundesliga spielte Ernst für den Hamburger SV, Werder Bremen und Schalke 04, bevor er im Winter 2009 nach Istanbul wechselte. Mit Bremen gewann er 2004 das Double aus Meisterschaft und Pokal.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Pleiten für BVB und Schalke zum Liga-Start
Fußball
Die Revierclubs Borussia Dortmund und FC Schalke 04 haben zum Auftakt der 52. Bundesliga-Saison einen Fehlstart hingelegt. Vize-Meister BVB verlor am Samstagabend sein Heimspiel gegen Bayer Leverkusen mit 0:2 (0:1).
BVB muss im Pokal nach St. Pauli - Dresden empfängt Bochum
DFB-Pokal
Nach dem Bundesliga-Topspiel zwischen Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen (0:2) zog die mexikanische Journalistin Vanessa Hupenkothen die Paarungen der 2. Runde des DFB-Pokals. Der VfL Bochum muss zum Schalke-Bezwinger Dresden, Duisburg empfängt Köln.
0:2 - BVB erholt sich nicht von Bellarabis Blitz-Tor
1. Spieltag
Borussa Dortmund ist mit einer 0:2-Niederlage ins neue Liga-Jahr gestartet. Bereits nach neun Sekunden hatte Bayers Bellarabi das Leverkusener Siegtor erzielt - es war der schnellste Treffer der Bundesliga-Geschichte. Auf das Pressing-Rezept von Roger Schmid fand die Klopp-Elf keine Antwort.
Heldt schützt Keller - "Keine Trainerdebatte" auf Schalke
Trainerdebatte
Nach einer am Ende verkorksten Vorbereitung und der Pokal-Blamage in Dresden verlor der FC Schalke 04 das erste Bundesligaspiel bei Hannover 96 mit 1:2 (0:0). Manager Horst Heldt stellte sich nach dem Spiel vor Trainer Jens Keller. Wir haben Heldt in der Mixed Zone genau zugehört.
Bellarabi schießt schnellstes Bundesliga-Tor
Fußball
Karim Bellarabi hat das schnellste Tor in der Geschichte der Fußball-Bundesliga geschossen. Der Stürmer von Bayer Leverkusen traf am 1. Spieltag der 52. Saison bei Borussia Dortmund bereits nach - inoffiziellen - neun Sekunden.