Erster Titel für den BVB - erste Klatsche für Guardiola

Supercup-Sieger BVB ist bereit - gegen die Bayern gab es einen 4:2-Sieg.
Supercup-Sieger BVB ist bereit - gegen die Bayern gab es einen 4:2-Sieg.
Foto: Getty-Images
Es ist ein Prestige-Duell, es ist das Wiedersehen der beiden Champions-League-Finalisten, das Duell der beiden nationalen Branchengrößen. Das Ergebnis: ist eine kleine Überraschung. Borussia Dortmund besiegt den FC Bayern München des neuen Trainers Pep Guardiola im Supercup mit 4:2 (1:0).

Dortmund.. Im Flutlicht beschienenen Gewächshaus von Dortmund lieferten sich beide Mannschaften trotz tropischer Umstände einen intensiven Schlagabtausch, der nachhaltig von Marco Reus eröffnet wurde. Der Dortmunder Mittelfeldspieler köpfte einen Ball ins Tor, den ihm Bayern Münchens Torwart Tom Starke nach einem harmlosen Kopfball Sven Benders vor die Füße hatte fallen lassen. Sechs Minuten gespielt, 1:0 für den BVB. Irgendwie überraschend, weil die Star-Bayern so allmächtig wirken. Doch fast wäre es Augenblicke später noch ärger für den Triple-Sieger der vergangenen Saison gekommen: Ilkay Gündogan, den Dortmunds Trainer Jürgen Klopp ins zentrale offensive Mittelfeld beorderte, schickte Robert Lewandowski auf die Reise. Doch das 2:0 wurde wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung vom Schiedsrichter zurückgepfiffen.

Erst danach meldeten sich die Bayern in einem ausgeglichenen erstmals fußballerisch zu Wort. Torwart Roman Weidenfeller musste binnen Sekunden die Großchancen von Thomas Müller und Xherdan Shaqiri bereinigen (14. Minute). Auf der Gegenseite scheiterte Robert Lewandowski nach feinem Zuspiel von Marco Reus aus kurzer Distanz an Tom Starke (19.). Beide Teams nahmen sich in der Folgezeit eine schöpferische Pause, an dessen Ende erst Mario Mandzukic den Ausgleich (35.) und anschließend Ilkay Gündogan den zweiten Dortmunder Treffer verpasste (42.). Einzelkritik

Torreiche zweite Hälfte

Diese Tore fielen erst in der spektakulären zweiten Halbzeit. Motto: Jeder Schuss ein Treffer. Bayerns brillanter Neuzugang Thiago spielte auf der rechten Seite Philipp Lahm frei, dessen Flanke köpfte Arjen Robben ins Tor (54.). Der Ausgleich war noch nicht einmal über die Stadionlautsprecher verkündet, da hüpfte der Ball schon wieder ins Münchner Tor: Eine Flanke Gündogans hatte Bayern-Verteidiger Daniel van Buyten beim Klärungsversuch ins eigene Netz befördert (55.). Wiederum nur eine Minute später hatte Ilkay Gündogan seinen Auftritt. Er ließ bei einem Konter Thomas Müller aussteigen und zirkelte den Ball von der Strafraumgrenze in die lange Ecke. 3:1 für den BVB.

Doch mindestens ein Münchner mochte sich mit diesem Ergebnis nicht abfinden. Arjen Robben, der Schütze des entscheidenden Tores beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams im Champions-League-Finale von Wembley. Der Holländer, 90 Minuten lang von den BVB-Fans ausgepfiffen, vollendete mit einem Schuss aus der Drehung zum Anschlusstreffer (64.)

Supercup 30 Minuten Zeit für die Münchner, das Ergebnis gegen müder werdende Dortmunder auszugleichen. Die besten Chancen dazu besaßen Mario Mandzukic mit einem verzogenen Fallrückzieher und Thomas Müller mit einem Lattentreffer. Auf der Gegenseite verpassten binnen Sekunden erst der eingewechselte Pierre-Emerick Aubameyang, dann Gündogan und Reus die Entscheidung, als sie an Starke scheiterten. Erst ein Konter über Lewandowski und Aubameyang schloss Reus erfolgreich ab. Die Entscheidung vier Minuten vor dem Ende.

Die Aufstellungen

Borussia Dortmund: Weidenfeller - Großkreutz, Hummels, Subotic, Schmelzer - Bender (Kehl, 46.), Sahin - Blaszczykowski (Aubameyang, 72.), Gündogan (Sokratis, 88.), Reus - Lewandowski.

Bayern München: Starke - Lahm, J. Boateng, van Buyten, Alaba - Thiago - Robben, Müller, Kroos (Dante, 86.), Shaqiri (Schweinsteiger, 67.) - Mandzukic (Pizarro, 75.)

Tore: 1:0 Reus (6.), 1:1 Robben (54.) 2:1 van Buyten (Eigentor, 56.), 3:1 Gündogan (57.), 3:2 Robben (64.), 4:2 Reus (86.)

Der Supercup-Liveticker zum Nachlesen

BVB - FC Bayern 4:2

90+4. AUS! Der BVB holt den ersten Titel der Saison - und das verdient. Die Dortmunder hatten ein klares Konzept und haben einfach viel weniger Fehler gemacht als die Münchener, die nun einige Diskussionen über sich ergehen lassen müssen.

90. Alaba versucht es noch einmal, doch die BVB-Hintermannschaft ist zur Stelle. Nun spielt sich Dortmund in der Bayern-Hälfte fest.

86. Pep überrascht und bringt mit Dante einen weiteren Verteidiger - für Kroos. Und im Gegenzug antwortet Dortmund mit dem TOOOR! Aubameyang macht es diesmal effektiver und spielt seine Schnelligkeit aus. Statt abzuschließen leitet er weiter in die Mitte, wo Reus eiskalt vollstreckt - die Entscheidung!

84. Sahin, Reus, Gündogan - der BVB macht jetzt Druck, doch alle Bayern schmeißen sich rein. Es gibt Ecke.

83. Überzahl BVB, der schnelle Aubameyang bekommt das Leder - doch schießt den herauseilenden Starke an. Das hätte die Entscheidung sein müssen.

80. LATTE! Zuckerpass von Thiago auf Müller, der den Ball volley nimmt - obere Kante!

79. Die Bayern versuchen zu drücken, doch ihnen fehlt das klare Rezept.

75. Erster Konter für Aubameyang, doch Sahin trödelt etwas zu lange. Guardiola bringt Pizarro für Mandzukic.

72. Nach einer erneuten Trinkpause bringt Klopp Neuzugang Aubameyang.

68. Freistoß BVB - doch daraus machen die Dortmunder zu wenig.

67. Nächste Möglichkeit der Bayern. Mandukics Ball wird abgeblockt. Außerdem bringt Pep Schweinsteiger in die Partie, der sortiert sich zunächst ins offensive Mittelfeld.

64. Die Partie schien sich beruhigt zu haben, doch nun fällt das nächste Tor! Wieder ist es Robben, der trifft - diesmal per Fuß. Erneut kam die Vorlage von Lahm. Nur noch 3:2.

57. TOR! TOR! TOR! Was ist denn hier los? Wenige Sekunden nach dem 2:1 markiert Gündogan das 3:1! Was für ein schöner Schlenzer des Regisseurs!

56. TOOOR! Und die Bayern-Antwort hält nicht lange. Gündogan mit einer scharfen Hereingabe, die van Buyten unglücklich ins eigene Gehäuse lenkt. Starke diesmal ohne Schuld - 2:1.

54. TOR! Kroos zeigt sich mal. Sein Weitschuss ist jedoch kein Problem für Roman Weidenfeller. In der nächsten Szene flankt Lahm mustergültig auf Robben, der wie vergangene Woche beim Telekom Cup per Kopf trifft.

52. Das ist alles andere als ein Freundschaftsspiel hier. Robben mit dem Bodycheck gegen Großkreutz. Auch Boateng und Lewandowski geraten immer mal wieder in harte Zweikämpfe.

49. Freistoß BVB - doch in die Mauer.

46. Weiter geht's in Dortmund! Kehl kommt für den BVB, Bender bleibt in der Kabine.

1. Supercup-Halbzeit im Ticker

45.+1. PAUSE! Der BVB geht mit einem 1:0 in die Kabine. Ein Spielstand, der viele vielleicht überraschen mag, nach dem ersten Durchgang durchaus nicht unverdient ist. Die Bayern haben kein Konzept und machen wahnsinnig viele Fehler. Den größten nutzte Reus in der 6. Minute zum 1:0 aus - es war nicht Starkes erste Unsicherheit. Vor allem im Umschaltspiel übereugt die Klopp-Elf. Wir sind gespannt, welche Änderungen Guardiola in der Pause vornimmt.

42. Ein intensives Spiel. Dortmund lässt sich hier nicht die Butter vom Brot nehmen. Klopps Elf wartet ab, spielt besonnen, kontrolliert - und führt weiterhin. nun mal ein kurzes Powerplay am Bayern-Strafraum, Gündogan verzieht jedoch bei seinem Schussversuch. Eine Szene später hält Starke einen Versuch des BVB-Nationalspielers.

35. Riesen-Flanke von Alaba von links, Mandzukic segelt haarscharf am Ball vorbei. Die Bayern kommen nun häufiger über die Außenbahnen.

32. Weidenfeller ist schon wieder in Topform. Scharfe Flanke von Mandzukic, doch der BVB-Schlussmann ist vor Shaqiri am Ball.

30. Nun mehr Geplänkel im Mittelfeld, doch immer wieder sticht der BVB in die Münchener Lücken. So etwas hat es unter Heynckes zuletzt nicht gegeben. Nächste unsichere Szene von Keeper Starke, der nur in allerletzter Sekunde einen Zweikampf gegen Lewandowski gewinnt.

25. Gute Beginnphase, es geht hin und her. Die Bayern suchen noch nach ihrem Mittel, versuchen es sogar häufig mit langen Bällen. Das Umschaltspiel der Dortmunder ist heute wieder sehr stark. Nun erst einmal eine Trinkpause.

21. Ermahnung für van Buyten nach üblem Einsteigen gegen Gündogan.

19. Riesen-Chance von Lewandowski! Wie beim 1:0 kommt die Vorarbeit von rechts. Der Pole steht frei im Strafraum, doch Starke reagiert glänzend!

16. Nun wieder die Dortmunder, die ein gutes Gegenpressing zeigen. Gündogan links an der Strafraumkante, flankt auf Lewandowski - doch viel zu weit und hoch.

14. Wieder Weidenfeller! Tolle Reaktion, Shaqiri wäre zur Stelle gewesen, nachdem auch Müller gefährlich auftauchte. Riesen-Chance der Münchener.

12. Viele Pfiffe für Robben, der ja in Wembley das Siegtor erzielt hat. Lahm flankt auf Mandzukic, doch der kommt nicht ran.

10. Die Bayern mit vielen Fehlern zu Beginn - Shaqiri versucht es aus der Distanz - doch Weidenfeller taucht ab und klatscht das Leder weg.

8. Wieder jubelt der Signal Iduna Park, Lewandowski hatte getroffen - doch der Schiedsrichter hat auf Abseits entschieden.

6. TOR für den BVB! Lewandowski leitet mit einer Flanke auf rechts den Angriff ein. Starke sieht beim Ball von Bender nicht gut aus - Reus ist zur Stelle und drückt die Kugel über die Linie!

3. Alaba holt eine Ecke heraus, nachdem er Großkreutz ausgespielt hat. Die ist jedoch zu harmlos.

1. ANSTOß! Der Supercup 2013 ist eine Wiederauflage des Champions-League-Finals 2013. Die Dortmunder spielen mit fast der gleichen Mannschaft wie in Wembley, nur Sahin ist neu in die Elf gekommen. Er wird auf der Sechs neben Bender agieren. Gündogan agiert heute als Zehner.