Das aktuelle Wetter NRW 25°C
Fußball

Ermittlungen gegen Hope Solos Verlobten

14.11.2012 | 10:44 Uhr

Neuer Wirbel um "Drama-Queen" Hope Solo: Statt auf dem Standesamt verbrachte der amerikanische Frauenfußball-Star den geplanten Hochzeitstag vor einem Amtsgericht in Kirkland.

Seattle (SID) - Neuer Wirbel um "Drama-Queen" Hope Solo: Statt auf dem Standesamt verbrachte der amerikanische Frauenfußball-Star den geplanten Hochzeitstag vor einem Amtsgericht in Kirkland/Washington. Ihr Verlobter, der ehemalige Football-Profi Jerramy Stevens, war am frühen Montagmorgen (Ortszeit) von der Polizei verhaftet worden, weil er verdächtigt wurde, die Torhüterin im angetrunkenen Zustand zuhause angegriffen und verletzt zu haben.

Nach der Anhörung am Dienstag, bei der Solo anwesend war, wurde zunächst aber aufgrund des Mangels an Beweisen keine Anklage gegen den ehemaligen Spieler des NFL-Klubs Seattle Seahawks erhoben. Stevens, der in der Vergangenheit bereits mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt geraten war, wurde daher freigelassen und verließ das Gericht gemeinsam mit der zweimaligen Olympiasiegerin.

Was genau vorgefallen war, bevor die Polizei eintraf, ist noch unklar. Laut Medienberichten soll Solos älterer Bruder Marcus den Notruf abgesetzt haben, nachdem nicht eingeladene Männer die Party gestört hatten. Als die Einsatzkräfte eintrafen, fanden sie Stevens im Schlafzimmer am Boden liegend, mit Blutspuren an Wange und T-Shirt. Solo hatte eine Verletzung am Ellbogen, und im Zimmer fanden sich Anzeichen für eine handfeste Auseinandersetzung.

Laut Stevens habe sich das Paar darüber gestritten, ob man nach der Heirat in Washington oder Florida leben wolle. Da die Polizei Anzeichen für häusliche Gewalt sah, musste Stevens als "mutmaßlicher Auslöser" zunächst ins Gefängnis.

Die 31-jährige Solo, bei der WM 2011 in Deutschland als beste Torhüterin ausgezeichnet, hat in den vergangenen Jahren immer wieder abseits des Fußballfeldes für brisanten Gesprächsstoff gesorgt. In ihrer jüngst veröffentlichten Biografie gab sie Details über ihre verkorkste Kindheit sowie intime Geständnisse preis und sorgte bereits mit Nacktfotos, Tanz-Show-Auftritten und Zickereien via Twitter für Aufsehen.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Fotos und Videos
2:2 beim Zweitliga-Auftakt
Bildgalerie
2. Bundesliga
RWE mit Remis zum Auftakt
Bildgalerie
RWE
Aus dem Ressort
Sven Bender genießt die Trainingsqualen beim BVB
Bender
Immer wieder war Sven Bender in der vergangenen Saison verletzt und musste lange pausieren - weshalb die Saisonvorbereitung von Borussia Dortmund für ihn besonders anstrengend ist. Nach dem Testspielsieg gegen Chievo Verona (1:0) präsentierte er sich dennoch gut gelaunt.
Fortuna überzeugte gegen Braunschweig nur eine Halbzeit
1. Spieltag
Starke Braunschweiger sichern sich in einem spritzigen Auftaktmatch einen Punkt. Liendls Schlenzer und Benschops Kontertor reichten vor 41 667 Zuschauern nicht zum Sieg, weil die Braunschweiger Reichel und Nielsen ihrem Team ein 2:2 retteten.
Kapitänsamt für RWE-Neuzugang Neunaber eine große Ehre
Mario Neunaber
Rot-Weiss Essen hat im Regionalliga-Auftaktmatch gegen SF Lotte nicht viel zugelassen, aber dennoch "nur" 1:1 gespielt. "Da sieht man, wie die Liga ist", sagt Mario Neunaber, "dass man für eine Torchance bestraft wird". Zudem spricht der 32-Jährige im Kurzinterview über die Kapitänsbinde.
Düsseldorf vergibt Heimsieg - 2:2 gegen Braunschweig
Fußball
Fortuna Düsseldorf hat zum Saisonauftakt der 2. Fußball-Bundesliga den erhofften Heimsieg verpasst. Am Freitagabend trennte sich die Mannschaft von Trainer Oliver Reck 2:2 (1:0) von Bundesliga-Absteiger Eintracht Braunschweig.
Der Fall Klostermann - Ein harter Schlag für den VfL Bochum
Kommentar
Es darf als ziemlich sicher gelten, dass Lukas Klostermann keine große Zukunft mehr hat beim VfL Bochum. Das trifft den VfL Bochum in zweierlei Hinsicht: wirtschaftlich, weil er wohl keine große Ablösesumme für den Jugendspieler erzielen wird, und in seinem Selbstverständnis. Ein Kommentar.