Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Fußball

England im Jubiläumsspiel gegen Schottland

17.06.2012 | 13:46 Uhr

Der englische Fußball-Verband FA hat aus Anlass des 150-jährigen Bestehens im kommenden Jahr ein Länderspiel gegen den Erzrivalen Schottland im Londoner Wembley-Stadion vereinbart.

London (SID) - Der englische Fußball-Verband FA hat aus Anlass des 150-jährigen Bestehens im kommenden Jahr ein Länderspiel gegen den Erzrivalen Schottland im Londoner Wembley-Stadion vereinbart. Das 111. Duell beider Teams findet am 14. August 2013 statt. Es ist das erste Länderspiel der beiden Länder seit 2000.

Außerdem gab die FA bekannt, dass am 15. August dieses Jahres ein Länderspiel in Bern gegen den viermaligen Weltmeister Italien vereinbart wurde. Es ist der erste Test für die Three Lions nach der EURO 2012 in Polen und der Ukraine.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

 
Aus dem Ressort
Chef Schweinsteiger "sprüht weiter vor Ehrgeiz"
Fußball
Jetzt ist er auch ganz offiziell der Chef. Der emotionale Leader, wie Weltmeistercoach Joachim Löw den Münchner Bastian Schweinsteiger schon seit Jahren bezeichnet, wird in den kommenden zwei Jahren als Kapitän die Fußball-Nationalmannschaft anführen.
Löws Co-Trainer: Schneiders unverhoffter Karrieresprung
Fußball
Von diesem rasanten Karrieresprung hätte Thomas Schneider im März sicher noch nicht zu träumen gewagt.
Neuer Chef Holtby übernimmt Verantwortung beim HSV
Fußball
"Lewis hier", "Lewis zu mir": Absoluter Mittelpunkt schon im ersten Training beim Hamburger SV ist der quirlige Ballkünstler Lewis Holtby. Er gibt kaum einen Zweikampf verloren, wird von den Mitspielern gesucht und lenkt von der Sechserposition das Aufbauspiel.
Niersbach gegen Boykott der WM 2018
Fußball
Mit Blick auf die Ukraine-Krise hält DFB-Präsident Wolfgang Niersbach Forderungen nach einem Boykott der Fußball-WM 2018 in Russland nicht für sinnvoll.
Ronaldo kritisiert Transferpolitik von Real Madrid
Fußball
Cristiano Ronaldo legt sich mit der Vereinsführung von Real Madrid an, unter den Fans macht sich Unmut breit.