Das aktuelle Wetter NRW 10°C
EM 2012

Toni Kroos sorgt für ersten Riss in der heilen DFB-Welt

15.06.2012 | 21:03 Uhr
Toni Kroos sorgt für ersten Riss in der heilen DFB-Welt
Bisher nur Ersatz: Toni Kroos ist aktuell nur der Vertreter von Mesut Özil.Foto: Torsten Silz / dapd

Danzig.  Toni Kroos beklagt seine Reservistenrolle bei der Fußball-Europameisterschaft - und kritisiert das Spiel der DFB-Elf. „Befriedigend ist das alles nicht. Wir haben jetzt zweimal geführt, ich sehe es nicht so, dass wir überragenden Fußball spielen", sagte Kroos in einem Interview.

Als Lukas Podolski im deutschen Quartier in Danzig an Mario Gomez vorbeigeht, verpasst er seinem Kollegen mit der Faust einen kleinen neckischen Haken auf die linke Körperseite. Podolski lacht, Gomez lacht. „Wir sind hier bei der Nationalmannschaft ein verschworener Haufen“, sagt Gomez dann etwas später, als wolle er das Gute-Laune-Idyll vervollkommnen. Dieses Bild mag nach den beiden Siegen gegen Portugal und die Niederlande grundsätzlich stimmen, aber längst sind nicht alle im deutschen Lager in diesen Tagen der Europameisterschaft bester Laune. Zum Beispiel Toni Kroos , der gestern aus den vorgeschriebenen Pfaden des freundlichen Miteinanders überraschend deutlich ausbrach.

Auf Kroos' Position gelten Schweinsteiger und Khedira als unverzichtbar

„Befriedigend ist das alles nicht. Gerade nach der Saison, die ich gespielt habe, ist es doch logisch, dass ich spielen will", sagt der 22-Jährige, der beim FC Bayern München eine starke Saison gespielt hat, für den aber im derzeitigen Elite-Ensemble von Bundestrainer Joachim Löw kein Platz zu sein scheint. Auf seiner Position gelten Bastian Schweinsteiger und Sami Khedira als unverzichtbare Bestandteile der ersten Elf. Kroos wurde daher nur zweimal eingewechselt, jeweils in der Schlussphase. Zwölf Minuten kamen so zusammen. Zu wenig, als dass es gegen den Frust helfen würde.

Kommentar
Kroos-Attacke gegen Nationalelf ist beschämend

Während Miroslav Klose und Per Mertesacker souverän mit ihrer Reservisten-Rolle im DFB-Team umgehen, sorgt Toni Kroos für Negativschlagzeilen. Öffentlich kritisierte er das Spiel seiner Teamkollegen - völlig unnötig. Solche Rumpeleien haben in der Nationalelf nichts zu suchen. Sie sind beschämend.

„Wir haben jetzt zweimal geführt, ich sehe es nicht so, dass wir überragenden Fußball spielen“, sagte Kroos der Münchner TZ.  Nicht einmal die gute erste Halbzeit gegen die Niederländer fand beim Mittelfeldspieler Gnade. „Da geht noch immer was nach oben.“ Und der selbstbewusste Kroos weiß auch wie, schließlich hätte der Bundestrainer „mich auch an diesem Abend gegen Holland bringen können. Oder eben im nächsten Spiel. Ich bin jederzeit bereit."

Das nächste Spiel steht am kommenden Sonntag (20.45 Uhr, live im DerWesten-Ticker) gegen Dänemark an. Nur noch einen mickrigen Punkt benötigt die Nationalmannschaft noch, um sicher als Tabellenerster ins Viertelfinale einzuziehen. Das hätte den speziellen Charme, dass Löws Elf in der nächsten Runde nicht zum Reisen gezwungen wäre, sondern im wenige Kilometer entfernten Danziger Stadion auflaufen könnte. Vielleicht gegen die Russen, vielleicht aber auch gegen das Gastgeberland Polen.

Co-Trainer Flick spricht von einem "harten Stück Arbeit"

Aber so weit denken sie im deutschen Mannschaftsquartier natürlich noch nicht, denn schließlich besteht auch noch immer die theoretische Möglichkeit, dass Deutschland nach der Vorrunde schon die Koffer packen muss. Portugal geschlagen, die Niederlande geschlagen, es ist bislang eine wirklich erstaunliche EM der Deutschen, weil es noch niemand sonst geschafft hat, beide Spiele dieses Turniers zu gewinnen. Das ist ein Qualitätsmerkmal. Nun wartet mit den Dänen die vermeintlich leichteste Aufgabe. Das macht die Sache so schwer. „Die spielen mit großer Ruhe, weil sie wissen: alle anderen in der Gruppe müssen, wir können. Das wird ein hartes Stück Arbeit“, sagt Co-Trainer Hansi Flick. Er wirkt dabei nicht gerade besorgt, er weiß, dass die Aufgabe schon gelöst werden wird. Von den Jungs, die anfangen. Oder von denen, die eingewechselt werden. Obwohl sie vielleicht gereizt sind. Oder vielleicht auch gerade deswegen.

Daniel Berg


Kommentare
18.06.2012
12:28
Toni Kroos sorgt für ersten Riss in der heilen DFB-Welt
von Rentner4rr | #17

Kroos hat doch Recht wenn man den Özil sieht
kann ein schon schlecht werden der ist ein
totalausfall im jeden Spiel gewesen

2 Antworten
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #17-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #17-2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

18.06.2012
11:49
Toni Kroos sorgt für ersten Riss in der heilen DFB-Welt
von dirk7603 | #16

Ich weiss nicht warum dieser Typ gestern auch noch eingewechselt wurde. einzig positiv ist, dass er schlecht gespielt hat. Somit hat Löw eigentlich auch wieder etwas erreicht, einen Dampfplauderer die Chance gegeben sich zu bewiesen und dieser hat es nicht genutzt.

Das wars für dich Kroos.

17.06.2012
13:37
Toni Kroos sorgt für ersten Riss in der heilen DFB-Welt
von Paulinen | #15

Toni Kross, das ewige Talent. Könnte man durch Phlegma Spiele gewinnen würde er einen Stammplatz haben und uns zum EM-Titel führen. Irgendwann wird er hoffentlich sein introvertiertes Auftreten auf dem Spielfeld ablegen und zeigen was vermutlich in ihm steckt. Bis dahin kann er Könner wie Schweinsteiger oder Khedira nicht wirklich verdrängen.

17.06.2012
09:15
Der Staat bin ich
von astrah | #14

Die Spieler müssen bei Jogi parieren. Basta, siehe Kevin Kurányi.

1 Antwort
Toni Kroos sorgt für ersten Riss in der heilen DFB-Welt
von DerKenner | #14-1

Anders herum wäre es ja auch albern, oder?

17.06.2012
00:52
Toni Kroos sorgt für ersten Riss in der heilen DFB-Welt
von StephanR | #13

Toni Kroos ist kein schlechter Fußballer, vielleicht sogar ein guter. Aber solche Töne hat Löwi noch nie geduldet! Kroos wird nicht spielen, dazu hat Löwi einfach zu viele Alternativen! Wir sind ja scheinbar auf allen Positionen doppelt besetzt, Löwi bleibt immer noch die Option mit Dreierkette, Viererkette, ein oder zwei Spitzen zu agieren!

Mann, Toni Kroos, wie dumm und unreif muss man eigentlich sein, dass man sein eigenes Team kritisiert, um durch diese Kritik selber aufgestellt zu werden?

16.06.2012
17:24
Toni Kroos sorgt für ersten Riss in der heilen DFB-Welt
von moin-moin | #12

Damit stellt sich Kroos selbst ins abseits und dort sollte er auch bleiben!
Aber auch Podolski gehört längst ersetzt, er hat bisher nichts gebracht und sollte durch Reuss abgelöst werden!

16.06.2012
16:26
Toni Kroos sorgt für ersten Riss in der heilen DFB-Welt
von runningvalentino | #11

Gut !

Aber wer ist Bayern ?

16.06.2012
16:07
Toni Kroos sorgt für ersten Riss in der heilen DFB-Welt
von Schnitzelchen | #10

Er sollte aufpassen, dass ihn derartige Kritik nicht gänzlich in Ungnade fallen lässt. Dann wars das für ihn mit der EM, ob er nun recht hat oder nicht. Unabhängig davon glaube ich nicht, dass sie mit ihm statt Schweinsteiger unbedingt besser oder schöner gespielt hätten.

16.06.2012
15:28
Toni Kroos sorgt für ersten Riss in der heilen DFB-Welt
von Master.of.Desaster | #9


Na ja, wenn unsere Bundeskanzlerin schon behauptet in der Mannschaft herrsche ein
“wunderbarer Mannschaftsgeist“, dann nenne ich das “staatstragendes Mutti- Gehabe“.
Und wenn Herr Berg meint, in der DFB- Auswahl herrsche eine heile Welt, dann scheint er ja sehr nah an der Mannschaft zu sein und hat mit jedem Spieler schon ein vertrauliches Gespräch geführt.
Aber solange ein Spieler von außerhalb des heimischen Clubs an den Pranger gestellt werden kann, ist ihm jede reißerische Schlagzeile recht, die ihm Applaus von den geneigten Kennern garantiert.

16.06.2012
14:57
Toni Kroos sorgt für ersten Riss in der heilen DFB-Welt
von nazgul | #8

Auch wenn die Kritik nicht nach außen gehört,
wo er Recht hat, hat er Recht.
Das spiel ist alles andere als gut. bei der letzten WM haben wir
sauberen und schönen Fußball gespielt, Dies wurde international anerkannt.
Jetzt spielen wir wieder den alten mit dem Kopf durch die Wand Fußball, bis jetzt erfolgreich, aber es kann auch schnell nach hinten los gehen.

1 Antwort
Toni Kroos sorgt für ersten Riss in der heilen DFB-Welt
von Burkinho09 | #8-1

Welche Spiele bei der WM waren so klasse?! Ich erinnere mich noch gut an die Vorrundenspiele. Australien war im ersten Spiel kein Maßstab, als man dann auf die richtigen Konkurrenten in der Gruppe stieß, waren die Leistungen wenig überragend und da wurde kein Zauberfußball zelebriert. Gegen Serbien gab´s eine Niederlage und gegen Ghana zitterte man sich ins AF, wobei die Mannschaft allenfalls kämpferisch überzeugen konnte, aber nicht spielerisch. Die Vorrunde war ein Spiegelbild zur EM 2008, als man sich auch durch die Vorrunde mehr mühte als spielte.

Jetzt die Preisfrage: in welcher Phase des Turniers befinden wir uns gerade???

Erst ab dem AF gegen England ging damals die Post so richtig ab und warum soll das diesmal anders sein?! Gegen Holland gab es eine klare Leistungssteigerung, gerade auch von Lahm und Schweinsteiger, die gegen Portugal nicht gut waren. An Khedira und Schweinsteiger kommt Kroos nicht vorbei, also soll er die Klappe halten. Immerhin wurde er schon eingewechselt.

Aus dem Ressort
Borussia Dortmund schlägt Aktionären höhere Dividende vor
BVB
Der sportliche Erfolg von Borussia Dortmund schlägt sich auch in wirtschaftlichen Zahlen nieder. Deshalb will Deutschlands einziger börsennotierter Fussballverein seinen Aktionären für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Dividende von zehn Cent je Aktie auszahlen. Im Vorjahr waren es nur sechs Cent.
Bierhoff verteidigt DFB-Team und Löw gegen Kritik nach EM
Nationalelf
DFB-Teammanager Oliver Bierhoff sieht Bundestrainer Joachim Löw trotz der Niederlage im EM-Halbfinale gerüstet für die Zukunft. Für die Kritik nach dem 1:2 gegen Italien hat Bierhoff zwar Verständnis, doch halte er nichts davon, gleich das ganze System infrage zu stellen.
Xavi und Iniesta - Spaniens unnachahmliches Erfolgsduo
EM 2012
Sie sind die Schöpfer des schönen Spiels. Sie inspirieren sich in der spanischen Nationalmannschaft gegenseitig zu immer wunderbareren, schnelleren, überraschenderen Kombinationen. Xavi Hernandez und Andres Iniesta – Namen, die man auch in hunderten Jahren noch kennen wird.
Spanien feiert seine Helden bei Triumphfahrt durch Madrid
EM 2012
Nach einer rauschenden Party-Nacht in Rot und Gelb hatte Spanien seine Fußball-Helden am Montag wieder. Die spanische Nationalmannschaft machte sich nach ihrer Rückkehr im offenen Doppeldeckerbus zur Fahrt durch die in Nationalfarben gekleidete Hauptstadt auf.
Italien nimmt Demontage im EM-Finale gelassen hin
EM 2012
Die Squadra Azzurra betrachtete die spanische 0:4-Demütigung mit Pragmatismus. „Unser Tank war leer“, bilanzierte ihr Trainer Cesare Prandelli, „meine Spieler waren müde, uns hat ein Ruhetag gefehlt.“ Es spricht für den Realitätssinn der Tifosi, erst gar nicht Täuschungsversuche zu unternehmen.
Fotos und Videos
Die besten Bilder der EM 2012
Bildgalerie
EM 2012
Der Nachwuchs stürmt den Rasen
Bildgalerie
EM 2012
Titel-Hattrick für Spanien
Bildgalerie
EM 2012
Public Viewing in Oberhausen
Bildgalerie
EM Halbfinale