Ohne Ultras nichts los: Großkreutz kritisiert Länderspiel-Stimmung

Auch Kevin Großkreutz wurde 2014 mit der Nationalmannschaft Weltmeister. Er ist für seine Fannähe bekannt.
Auch Kevin Großkreutz wurde 2014 mit der Nationalmannschaft Weltmeister. Er ist für seine Fannähe bekannt.
Foto: Thomas Eisenhuth
Was wir bereits wissen
  • Es gab Kritik an der Stimmung der deutschen Fans bei den letzten beiden Heimspielem.
  • Jetzt hat sich auch Kevin Großkreutz zu dem Thema geäußert.
  • Er warnt vor solch einer Stimmung in der Bundesliga.

Scholl-Kritik Kevin Großkreutz ist und bleibt ein Mann der klaren Worte. Auch wenn er dafür oft viel Kritik einstecken muss, verbiegen lässt sich der Profi des VfB Stuttgart nicht.

München.. Mit seinen aktuellen Äußerungen dürfte er aber den Nerv der meisten Fans getroffen haben. Via Instagram kritisierte er am Dienstagabend die Stimmung beim Länderspiel Deutschland - Italien in der Münchner Allianz-Arena. "Lass die "Stimmung" nie so werden wie heute zb. Man kann über jede Ultra-Gruppe sagen was man will , aber OHNE DIE IST HEUTZUTAGE NICHTS MEHR LOS. Wenn das Publikum so in der Bundesliga wird, dann gute Nacht und man kann aufhören mit Fußballspielen. Das ist einfach Fakt."

Damit spricht Großkreutz einen Trend an, der schon in den letzten Tagen für Schlagzeilen sorgte. Speziell nach dem Länderspiel der Löw-Truppe gegen England (2:3) in Berlin, als die englischen Anhänger für eine Heimspielatmosphäre für ihr Team sorgten.