Das aktuelle Wetter NRW 11°C
EM 2012

"Nur die Haare schön" - Europas Presse spottet über Ronaldo

10.06.2012 | 15:36 Uhr
Enttäuschte im EM-Spiel gegen die DFB-Elf: Portugals Superstar Cristiano Ronaldo.Foto: afp

Lemberg.  Nach dem deutschen 1:0-Auftaktsieg über Portugal bei der EM 2012 kritisierten Europas Journalisten die mäßige deutsche Leistung - aber sie spotteten auch über Portugals Star Cristiano Ronaldo. "Er hatte nur die Haare schön", hieß es. Oder: "Ronaldo interessiert sich nur für seine Frisur."

Portugal - O Jogo: "Der portugiesische 'Fado' ist wieder da - Portugal war Deutschland nicht unterlegen. Die Seleccao hatte mehr Torchancen, scheiterte sogar zweimal an der Latte - am Ende aber gewannen trotzdem die Deutschen."

Portugal - A Bola: "Portugal verschenkt den Sieg zum EM-Auftakt. Die Seleccao hat ein Spiel verloren, in welchem ihre Strategie eigentlich aufgegangen war."

Niederlande - Algemeen Dagblad: "Ärmliches Deutschland hat Schwein gegen gleichwertiges Portugal und gewinnt mit 1:0. Richtig verdient hat es dieses Ergebnis nicht. Nach ihrem Anteil an den letzten Spielminuten hätten die Portugiesen ein Unentschieden verdient."

Ronaldo
"Besser als Deutschland" - Ronaldo wie ein beleidigtes Kind

Portugals Star Ronaldo hadert nach der Auftaktniederlage gegen Deutschland. Nach der knappen Niederlage gegen Deutschland hatte er sich wutentbrannt die Kapitänsbinde vom Arm gerissen und das Stück Stoff mit voller Wucht in Richtung Bank gepfeffert.

Niederlande - Voetbal International: "Gomez rettet die Deutschen nach einem mäßigen Spiel gegen Portugal. Ohne zu überzeugen, ist Deutschland mit einem guten Ergebnis in die EM gestartet. Deutschland hatte den Sieg mehr verdient als Portugal, weil es den Willen zeigte, offensiv zu spielen. Portugal beschränkte sich darauf, die deutsche Angriffe zu stoppen."

Frankreich - L'Equipe: "Obwohl die Portugiesen sie getreten haben, hat Deutschland seinen Ruf als Favorit gefestigt. Das deutsche Modell ist ein Vorbild für Frankreich, wie man in ein solches Turnier startet. Mario Gomez hat ein Tor gemacht, das alles ändert. Für ihn persönlich wie für Deutschland im Allgemeinen: Beide befinden sich nun in einer komfortablen Situation. Deutschland muss einfach nur weiter mit derselben stolzen Haltung antreten, die sie am Samstag an den Tag gelegt haben. Die Gruppe wird nun aber endgültig zur Todesgruppe. Es wird Opfer geben, spätestens dann, wenn zum Schluss die Niederlande und Portugal aufeinandertreffen, die zu diesem Zeitpunkt schon beide verdammt sein könnten."

Dänemark - Ekstra Bladet: "Deutschland gerettet von Super-Mario."

Ukraine - Sport-Express: "Löw nahm Lwiw: 0:1-Sieg der Deutschen über Portugal. Trotz Blitz und Donner, holten sich die Deutschen den ersten Sieg in der 'Todesgruppe'. Trotz des Sieges der deutschen Mannschaft, bleibt Russland bisher der klare Titelfavorit."

England - The Sun: "Ein hämmernder Kopfball von Mario Gomez sichert Deutschland den Sieg. Es war wahrscheinlich nicht die erste Nacht, in der die Altstadt von Lemberg von Deutschen angefüllt war, die ihre Trinklieder singen."

England - The Guardian: "Gerade als den Deutschen nichts mehr einzufielen schien, sicherte ein wunderschöner Kopfball von Gomez ihnen den Sieg. Auch wenn das deutsche Team ähnlich besetzt ist wie jenes, das bei der WM vor zwei Jahren so beeindruckte, hat sich vieles geändert. Jetzt wollen sie den Ball halten. Gegen Portugal war ihr Spiel zeitweise aber zu langsam, was dem Gegner in die Karten gespielt hat."

England - The Independent: "Gomez-Kopfball bringt Deutschland auf den Weg - dem Mitfavorit genügt ein genialer Moment gegen verbissene Portugiesen."

England - Daily Record: "Es war gerade der Wechsel, den Joachim Löw nicht tätigte, der Deutschland einen Senkrechtstart in die Euro 2012 einbrachte."

EM 2012
Gomez beschert DFB-Elf Auftaktsieg gegen Portugal

Die deutsche Nationalmannschaft hat bei der EM 2012 ihr erstes Spiel gegen Portugal gewonnen. Mario Gomez erzielt per Kopf das Tor des Tages zum 1:0. Die Elf von Joachim Löw musste sich den Sieg hart erarbeiteten.

Spanien - AS: "Mario Gomez frustriert Cristiano schon wieder. Deutschland führt seinen grandiosen Rekord in wichtigen Turnieren mit dem 1:0 gegen Portugal fort. Sie waren nicht brillant, haben aber gezeigt, dass sie deutlich besser spielen und in diesem Turnier sehr weit kommen können."

Spanien - Marca: "Ein Spanier rettet Deutschland. Gomez macht den Unterschied. Das Team von Joachim Löw war weit von seiner besten Leistung entfernt, aber die legendäre deutsche Effizienz hat gereicht."

Tschechien - Mlada Fronta Dnes: "Kanonier Gomez entscheidet ersten EM-Schlager."

Tschechien - Sport: "Superstar Ronaldo interessiert sich nur für seine Frisur. Portugiesen enttäuschten gegen Deutschland."

Österreich - Kronenzeitung: "Goldtor von Gomez. Die DFB-Elf tat sich gegen die taktisch sehr disziplinierten Portugiesen lange Zeit schwer, ehe Bayern-Goalgetter Mario Gomez mit einem Kopfball in der 72. Minute das Goldtor für den Titelanwärter erzielte."

Österreich - Der Standard: "Sparsames Deutschland knackt verschwenderisches Portugal."

Österreich - Österreich: "Ronaldo hatte nur die Haare schön"

DFB-Elf mit Auftaktsieg

 

dapd/sid



Kommentare
12.06.2012
08:58
"einer muss die Haare ja schön haben"
von Polschalker | #3

#1+2
Wenn man sonnst nix zu meckern hat ,......

11.06.2012
16:40
E oder WMs sind nichts für Stars
von bloss-keine-Katsche | #2

Das solche Turniere nichts für Stars sind hat nicht nur Messi erfahren müssen.
Auch für Fußballfans ist oft nicht viel dabei!

11.06.2012
10:24
England - The Sun
von katschi72 | #1

"Es war wahrscheinlich nicht die erste Nacht, in der die Altstadt von Lemberg von Deutschen angefüllt war, die ihre Trinklieder singen."

Ein anderes Niveau habe ich von "Journalisten" die im großen Stil schwarze Kassen führen auch nicht erwartet.

Aus dem Ressort
Löw nutzt die EM-Qualifikation für seine Experimente
Kommentar
Wie ernst der Bundestrainer aktuell die mit Zwergen aufgeblähte EM-Qualifikation nimmt, kann man daran ablesen, dass er trotz angespannter Personalsituation auf etablierte Kräfte verzichtet und stattdessen an der Zukunft arbeitet: ohne Jansen und Aogo, mit Rüdiger und Durm. Ein Kommentar.
Mehrere hundert Fans am Zaun bei geheimem DFB-Training
EM-Qualifikation
Ein lokaler Radiosender berichtete, dass die ersten fünfzehn Minuten des Trainings der deutschen Nationalmannschaft am Uhlenkrug öffentlich wären. Diese Information entpuppte sich als Falschmeldung. Für ein störungsfreies Training im Stadion von Schwarz-Weiß Essen sorgten Ordnungskräfte.
Auch Bundestrainer Löw kritisiert die Belastung der Spieler
EM-Qualifikation
Jürgen Klopp hat es getan. Pep Guardiola hat es getan. Jetzt hat es auch Bundestrainer Joachim Löw getan und sich kritisch zur Debatte über die hohe Belastung der Spieler geäußert. Der Tenor ist derselbe: Die Spieler werden zu sehr beansprucht. Lediglich die Gründe dafür sieht jeder woanders.
BVB-Verteidiger Erik Durm ist für Joachim Löw "erste Option"
EM-Qualifikation
Joachim Löw ist weiter auf der Suche nach einem zumindest ansatzweise adäquaten Ersatz für Weltmeister und Ex-Nationalspieler Philipp Lahm. Gegen Irland bekommt BVB-Verteidiger Erik Durm eine weitere Chance sich zu beweisen. Im Spiel gegen Polen konnte Durm noch nicht überzeugen.
Kramer fehlt DFB-Elf gegen Irland - Bellarabi in Startelf
Nationalelf
Der Gladbacher Christoph Kramer fällt krankheitsbedingt im EM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalelf gegen Irland aus. Dagegen gibt es für den Leverkusener Senkrechtstarter Karim Bellarabi eine Einsatzgarantie in der Startelf. Das kündigte Bundestrainer Löw an.
Fotos und Videos
Die besten Bilder der EM 2012
Bildgalerie
EM 2012
Der Nachwuchs stürmt den Rasen
Bildgalerie
EM 2012
Titel-Hattrick für Spanien
Bildgalerie
EM 2012
Public Viewing in Oberhausen
Bildgalerie
EM Halbfinale