Das aktuelle Wetter NRW 14°C
BVB-Spieler

Löw redet die BVB-Stars klein und schießt ein Eigentor vor der EM

04.06.2012 | 17:10 Uhr
Löw redet die BVB-Stars klein und schießt ein Eigentor vor der EM
Redet Borussia Dortmund klein: Bundestrainer Joachim Löw.Foto: AFP

Essen.  Auf die größere Turniererfahrung der meisten Bayern-Stars zu setzen, ist eine Sache. Borussia Dortmunds großartige Leistungen - auch und gerade gegen die Bayern - kleinzureden, eine andere. Kurz vor EM-Beginn hat Bundestrainer Joachim Löw ein Eigentor geschossen. Ein Kommentar

Joachim Löw wählt gewöhnlich seine Worte mit Bedacht. Und pflegt auch Medienvertretern, die allein auf eine billige Schlagzeile aus sind, nicht so schnell auf den Leim zu gehen. Umso bemerkenswerter, wie der Fußball-Bundestrainer jetzt seine Konzentration auf den Bayern-Block und seine Bedenken gegen den Einsatz des einen oder anderen Dortmunder Spielers begründete.

BVB
Kein Dortmunder in DFB-Startelf? BVB reagiert angesäuert

Unmittelbar vor dem Auftakt der EM macht die BVB-Spitze den Bundestrainer erneut auf die Qualitäten seiner Vereinsspieler aufmerksam. Trotzdem wird wohl kein einziger Dortmunder in Löws Startelf sein. Der macht klar: Den schwarzgelben Spielern fehlt die internationale Erfahrung.

Hätte Löw lediglich auf die ungleich größere Erfahrung der meisten Münchner bei großen Turnieren hingewiesen – auch aus Dortmund wären keine erheblichen Einwände zu erwarten gewesen. Aber Löw verknüpfte seine Argumentation mit einer Relativierung der – herausragenden – Leistungen des BVB , indem er erklärte: „Die EM hat schon noch ein anderes Niveau. Wir spielen – bei allem Respekt – nicht gegen Hoffenheim, Nürnberg und so weiter.“

So etwas darf ein Fußball-Lehrer allenfalls denken, auf keinen Fall jedoch aussprechen. Hinzu kommt, dass Löw seine eigene Logik im selben Interview noch mit dem Verweis auf den möglichen deutschen Viertelfinal-Gegner konterkarierte: „Die tragenden Säulen bei Polen – Lewandowski, Blaszczykowski und Piszczek – sind extrem gut in Dortmund gewesen und die herausragenden Leistungsträger bei Polen.“

Nicht auszuschließen, dass seine Worte dem Bundestrainer, so oder so, während des Turniers noch um die Ohren fliegen werden. Als Eigentor, besser: als Fehler ohne Not („unforced error“, wie es im Tennis heißt), darf man sie man sie schon heute bezeichnen.

Nebenbei: Weil klar war, dass gerade für Mats Hummels genug neutrale Kritiker Partei ergreifen würden, hätte sich BVB-Sportdirektor Michael Zorc seine Replik auf Löw sparen können.

Reinhard Schüssler



Kommentare
06.06.2012
17:02
Löw redet die BVB-Stars klein und schießt ein Eigentor vor der EM
von michalek | #45

Bisher hat Jogi Löw es immer geschafft, seine Mannschaften auf den Punkt genau sowohl sportlich wie auch mental hervorragend einzustellen. Auch wenn es zum Titel nicht gereicht hat haben diese Mannschaften durch ihren guten Fußball weltweite Anerkennung erworben. Daher steht im das Recht zu eine Mannschaft nach seinem Ermessen auf zu stellen.
Das aber kein Spieler des BVB für die Startelf qualifiziert genug sein soll, ist nicht nach zu vollziehen. Die gleiche Einschätzung gilt zu seiner öffentlichen Aussage, dass die Spielstärke der BVB Spieler nur für Bundesligavereine wie Hoffenheim oder Nürnberg reicht. Diese Aussage ist für die BVB Akteure nicht gerade motivierent.

1 Antwort
Löw redet die BVB-Stars klein und schießt ein Eigentor vor der EM
von abdurchdiemitte | #45-1

leider ist auch her Löw nicht frei und objektiv in seiner Entscheidung.
Verdienste in der Nationalelf sind das eine, die mehr als überzeugende Leistung
national aber das andere. Bei der EM sollten die Besten spielen und nicht die
liebsten.
Wenn gewisse Spieler permanent schwach geredet und andere wiederum, weil
sie in Süddeutschland spielen, in Watte gepackt werden, muss sich keiner
wundern, wenn es wieder max. nur zum Vize reicht.
Selbst neutralen Berichterstattern ist aufgefallen, dass ein Kroos null Dynamik entfaltet, dass ein Boateng ungelenk und wenig kreativ ist und ein Mertesacker auch ein Geschwindigkeitsdefizit hat. Es ist schon auffällig, dass einigen Spielern 3-5 gute Bundesliga-Spiele genügen ( s. Comper und die restliche Hoffenheim-Combo) und
andere jahrelang gute bis sehr gute Leistungen bringen und gar nicht berücksichtigt werden ( Weidenfeller, Hanke etc.)
Bin gespannt, was passiert und schlage mich bis dahin auf die polnische Seite...

06.06.2012
10:46
Löw redet die BVB-Stars klein und schießt ein Eigentor vor der EM
von rotoheb | #44

Bei Bayern sprechen alle nur von Hoeness, dem Holländer und dem Franzosen. Der erste spielt G.s.d. nicht mehr, die anderen spielen nicht für Deutschland. Insofern ist es dumm von Löw den Restbayern internationale Erfahrung, trotz nachweislichem Erfolgsmangel auf nationalem und internationalem Parkett anzudichten. Gewinnen wird die EM eine Siegermannschaft und das trifft auf den FC Bayern nicht zu.
Die deutschen Siegertypen will Löw auf der Bank lassen, anstatt den schwarz-gelben Erfolgsfussball in die Nationalelf einzuführen.
Unter diesen Vorraussetzungen werden dann eben die international unerfahrenen Dortmunder Polen mit ihrem Team, in dem man die Dortmunder Qualitäten dankbar anerkennt, Europameister.

05.06.2012
19:34
Löw redet die BVB-Stars klein und schießt ein Eigentor vor der EM
von Danzel | #43

mag sein das der bvb im moment national guten fußball spielt. aber er hat recht das ist eine etwas andere hausnummer.
man muss ich doch nur die letzte cl saison der dortmunder ansehen. die war mehr als durchwachsen. wenn man jetzt noch dazunimmt, dass die meisten noch sehr jung sind und das ihr 1. großes tunier ist, ist es von jogi eher eine schutzmaßnahme die bvbler nicht direkt zu verschleißen.

klar hat bayern alles verloren, nur haben sie es bei 3 wettbewerben bis zum ende (ok buli nicht ganz) / finale gepackt. die jungs sind (fast) alle etwas älter und haben auch mehr internationale erfahrung.

wartet doch wirklich einfach einmal ab, was im 1. spiel passiert. götze, reus und hummels werden zu ihren einsätzen kommen und wir werden es auch dieses mal wieder weit über die vr hinaus dabei sein. ist nicht vor jeder em/wm so ein anti bayern-block gerede?

05.06.2012
17:28
Löw redet die BVB-Stars klein und schießt ein Eigentor vor der EM
von schloppke | #42

Deppengeschwätz!

Woher haben die Heinzies aus München ihre Erfahrung? Weil sie eingesetzt wurden - warum auch immer.
Woher sollen die Dortmunder ihre Erfahrung beziehen, wenn sie nicht bei Turnieren eingesetzt werden?
Haben halt keine Lobby - oder warum wird so eine Durchschnittsnummer wie Badstuber oder Schweinsteiger immer eingesetzt - ohne Hinterfragung des medialen Hochjubelns??

05.06.2012
16:40
Löw redet die BVB-Stars klein und schießt ein Eigentor vor der EM
von Oemes | #41

Der Bundestrainer entscheidet aus dem Bauch heraus..
Jetzt ist mir vieles klar....

05.06.2012
15:39
Löw redet die BVB-Stars klein und schießt ein Eigentor vor der EM
von who_cares | #40

…also nur mal angenommen gegen Portugal spielt der Bayernriegel + x und es läuft nicht rund; man liegt 0:2 hinten. Was macht Löw dann? Wirft er dann die Spieler ins Feuer, die seiner Meinung nach denken sie spielen gegen Hoffenheim oder Nürnberg?
Die Psychologen die Bestandteil des Teams sind haben sich bestimmt die Haare gerauft, nach dieser unüberlegten Aussage!

05.06.2012
15:34
Löw redet die BVB-Stars klein und schießt ein Eigentor vor der EM
von Syndikus | #39

Was ist das für ein Unsinn? Wo steht den Bitte, dass "ein Fußballlehrer sowas allenfalls denken, auf keinen Fall aber aussprechen" darf? Kommt jetzt die political-correctness-Welle über den deutschen Fußball?

Man kann streiten, ob Löw mit seiner Einschätzung richtig liegt hat oder nicht (ich habe da auch meine Zweifel), aber seine Aufgabe ist es ohne Frage, die nötigen Entscheidungen zu fällen (wir können ja nicht mit 22 Spielern auf den Platz, oder?) und diese nach außen zu kommunizieren. Ob er richtig oder falsch liegt, werden wir schon noch sehen. Was die Sportjournalisten davon halten, ist bis auf weiteres zu unbedeutend, wie wenn in China ein Sack Reis umfällt. Was stört es den Bundestrainer, wenn sich ein paar ************** an seinen Entscheidungen und Begründungen reiben?

05.06.2012
13:35
Löw redet die BVB-Stars klein und schießt ein Eigentor vor der EM
von Emil1972 | #38

Dann soll er halt nur auf die Spieler der Bayern setzen...ob es reicht wird sich zeigen.
Ich freu mich schon darauf, wenn die ersten Reaktionen in der neuen Saison aus München kommen und die Bayern nacht 9 Spieltagen nur auf Platz 12 stehen: "Unsere Spieler haben die EM in den Knochen", "Der BVB und die anderen Clubs wurden geschont"....und schon haben die eine Begründung, wenn es wieder nicht zur Meisterschaft reichen wird.
Ach ja Herr Löw, wie sollen die Spieler Turniererfahrung sammeln, wenn sie keine Chancen bekommen? Spieler wie Boateng, Badstuber und Kroos sind allemal 1 zu 1 zu ersetzen bzw da gibt es weitaus bessere. Und das sehe ich nicht nur aus der gelbschwarzen Brille.

05.06.2012
13:11
Löw redet die BVB-Stars klein und schießt ein Eigentor vor der EM
von hajori | #37

Wie toll die internationale Erfahrung zu bewerten ist, hat man im CL-Finale gesehen!
Renneb sich 120 Minuten die Zunge aus dem Hals, haben zu nahe 90% Ballbesitz und sind zu dumm das entscheidende Tor zu machen!
Hoffentlich geht es der Nationalmannschaft nicht ähnlich!

1 Antwort
Löw redet die BVB-Stars klein und schießt ein Eigentor vor der EM
von pengschiesser | #37-1

Ohne internationale Erfahrung wäre man vielleicht da gelandet, wo der BVB um die Weihnachtszeit schon war.

05.06.2012
13:09
Löw redet die BVB-Stars klein und schießt ein Eigentor vor der EM
von Kreuzritter | #36

Entscheiden muss der Trainer allein mit seinen Co-Trainern.
Aber auch seinen Kopf hinhalten wenn der Schuß nach hinten losgeht.
Sammer geht zwar schon vor EM-Beginn auf Schmusekurs zu Löw, doch sollte mit diesem Potential an Klassespielern der Pott geholt werden.
Selten gab es so einen Bundestrainer, der so aus dem vollen Schöpfen konnte.

Glückauf

Aus dem Ressort
Löw nutzt die EM-Qualifikation für seine Experimente
Kommentar
Wie ernst der Bundestrainer aktuell die mit Zwergen aufgeblähte EM-Qualifikation nimmt, kann man daran ablesen, dass er trotz angespannter Personalsituation auf etablierte Kräfte verzichtet und stattdessen an der Zukunft arbeitet: ohne Jansen und Aogo, mit Rüdiger und Durm. Ein Kommentar.
Mehrere hundert Fans am Zaun bei geheimem DFB-Training
EM-Qualifikation
Ein lokaler Radiosender berichtete, dass die ersten fünfzehn Minuten des Trainings der deutschen Nationalmannschaft am Uhlenkrug öffentlich wären. Diese Information entpuppte sich als Falschmeldung. Für ein störungsfreies Training im Stadion von Schwarz-Weiß Essen sorgten Ordnungskräfte.
Auch Bundestrainer Löw kritisiert die Belastung der Spieler
EM-Qualifikation
Jürgen Klopp hat es getan. Pep Guardiola hat es getan. Jetzt hat es auch Bundestrainer Joachim Löw getan und sich kritisch zur Debatte über die hohe Belastung der Spieler geäußert. Der Tenor ist derselbe: Die Spieler werden zu sehr beansprucht. Lediglich die Gründe dafür sieht jeder woanders.
BVB-Verteidiger Erik Durm ist für Joachim Löw "erste Option"
EM-Qualifikation
Joachim Löw ist weiter auf der Suche nach einem zumindest ansatzweise adäquaten Ersatz für Weltmeister und Ex-Nationalspieler Philipp Lahm. Gegen Irland bekommt BVB-Verteidiger Erik Durm eine weitere Chance sich zu beweisen. Im Spiel gegen Polen konnte Durm noch nicht überzeugen.
Kramer fehlt DFB-Elf gegen Irland - Bellarabi in Startelf
Nationalelf
Der Gladbacher Christoph Kramer fällt krankheitsbedingt im EM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalelf gegen Irland aus. Dagegen gibt es für den Leverkusener Senkrechtstarter Karim Bellarabi eine Einsatzgarantie in der Startelf. Das kündigte Bundestrainer Löw an.
Fotos und Videos
Die besten Bilder der EM 2012
Bildgalerie
EM 2012
Der Nachwuchs stürmt den Rasen
Bildgalerie
EM 2012
Titel-Hattrick für Spanien
Bildgalerie
EM 2012
Public Viewing in Oberhausen
Bildgalerie
EM Halbfinale