Das aktuelle Wetter NRW 16°C
EM 2012

Frankreich fährt ohne Gourcuff zur EM

29.05.2012 | 13:23 Uhr
Frankreich fährt ohne Gourcuff zur EM
Ausgewechselt: Yoann Gourcuff wird bei der EM überraschend nicht dabei sein.Foto: imago

Paris.  Überraschende Entscheidung bei der Equipe Tricolore: Nationaltrainer Laurent Blanc hat entschieden, Spielmacher Yoann Gourcuff zu Hause zu lassen. Mit dabei ist aber ein alter Bekannter aus der Bundesliga.

Die französische Nationalmannschaft wird überraschend ohne Mittelfeldspieler Yoann Gourcuff von Olympique Lyon bei der Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli) antreten. Zudem strich Trainer Laurent Blanc am Dienstag noch Verteidiger Mapou Yanga-Mbiwa von Meister Montpellier aus dem vorläufigen Kader.

Mittelfeldspieler Franck Ribery vom deutschen Rekordmeister FC Bayern München wird als einziger Bundesligaspieler für den Europameister von 1984 und 2000 an der Endrunde teilnehmen. Frankreich trifft in der Vorrundengruppe D zunächst auf Co-Gastgeber Ukraine, Schweden und England.

Der französische EM-Kader

Tor: Hugo Lloris (Olympique Lyon), Steve Mandanda (Olympique Marseille), Cedric Carrasso (Girondins Bordeaux

Abwehr: Gael Clichy (Manchester City), Patrice Evra (Manchester United), Laurent Koscielny (FC Arsenal), Philippe Mexes (AC Mailand), Adil Rami (FC Valencia), Mathieu Debuchy (OSC Lille), Anthony Reveillere (Olympique Lyon)

Mittelfeld: Yohan Cabaye (Newcastle United), Florent Malouda (FC Chelsea), Samir Nasri (Manchester City), Alou Diarra (Olympique Marseille), Yann M'Vila (Stade Rennes), Blaise Matuidi (Paris St.-Germain), Marvin Martin (FC Sochaux)

Angriff: Hatem Ben Arfa (Newcastle United), Karim Benzema, (Real Madrid), Franck Ribery (Bayern München), Olivier Giroud (HSC Montpellier), Jeremy Menez (Paris St.-Germain), Mathieu Valbuena (Olympique Marseille) (dapd)



Kommentare
Aus dem Ressort
Fußball-Weltmeister haben noch Quali-Termine im Ruhrgebiet
Nationalelf
Noch sechs Länderspiele bestreitet die deutsche Weltmeistermannschaft in diesem Jahr. Neben Testspielen gegen Argentinien und Spanien stehen vier Qualifikationsspiele zur Europameisterschaft an. In Dortmund spielt Deutschland gegen Schottland, in Gelsenkirchen trifft die DFB-Auswahl auf Irland.
Deutsche U17 erlebt ein EM-Debakel auf Malta
Wieder kein Titel
Heimflug statt Halbfinale und jede Menge Kritik vom Coach: Christian Wück war der Frust nach dem Debakel der deutschen Fußball-Junioren bei der U17-Europameisterschaft deutlich anzumerken. "Sie müssen lernen, auf den Punkt konzentriert zu sein", gab der Trainer dem Nachwuchs mit auf den Weg.
Borussia Dortmund schlägt Aktionären höhere Dividende vor
BVB
Der sportliche Erfolg von Borussia Dortmund schlägt sich auch in wirtschaftlichen Zahlen nieder. Deshalb will Deutschlands einziger börsennotierter Fussballverein seinen Aktionären für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Dividende von zehn Cent je Aktie auszahlen. Im Vorjahr waren es nur sechs Cent.
Bierhoff verteidigt DFB-Team und Löw gegen Kritik nach EM
Nationalelf
DFB-Teammanager Oliver Bierhoff sieht Bundestrainer Joachim Löw trotz der Niederlage im EM-Halbfinale gerüstet für die Zukunft. Für die Kritik nach dem 1:2 gegen Italien hat Bierhoff zwar Verständnis, doch halte er nichts davon, gleich das ganze System infrage zu stellen.
Xavi und Iniesta - Spaniens unnachahmliches Erfolgsduo
EM 2012
Sie sind die Schöpfer des schönen Spiels. Sie inspirieren sich in der spanischen Nationalmannschaft gegenseitig zu immer wunderbareren, schnelleren, überraschenderen Kombinationen. Xavi Hernandez und Andres Iniesta – Namen, die man auch in hunderten Jahren noch kennen wird.
Fotos und Videos
Die besten Bilder der EM 2012
Bildgalerie
EM 2012
Der Nachwuchs stürmt den Rasen
Bildgalerie
EM 2012
Titel-Hattrick für Spanien
Bildgalerie
EM 2012
Public Viewing in Oberhausen
Bildgalerie
EM Halbfinale