Das aktuelle Wetter NRW 18°C
EM 2012

DFB-Team kassiert 100 000 Euro Prämie als Trostpflaster

29.06.2012 | 16:08 Uhr
DFB-Team kassiert 100 000 Euro Prämie als Trostpflaster
Auch wenn die Trauer bei Marco Reus groß ist, betteln muss er nicht. Das DFB-Trostpflaster von 100 000 Euro dürfte ihm die Zeit bis zum Saisonstart versüßen.Foto: imago

Die deutsche Nationalmannschaft darf sich über eine üppiges EM-Trostpflaster freuen. Jedes Teammitglied erhält 100 000 Euro. Beim Gewinn der Europameisterschaft hätte dem Team eine Rekordprämie von 300 000 Euro gewunken.

Den Jackpot verpasst, aber ein stattliches Urlaubsgeld kassiert: Die Stars der deutschen Fußball-Nationalmannschaft können sich nach dem Aus im EM-Halbfinale mit 100 000 Euro Prämie trösten. Diese Summe zahlt der Deutsche Fußball-Bund (DFB) an jeden der 23 Spieler und das Trainerteam um Joachim Löw aus. Für den Einzug ins EM-Finale am Sonntag in Kiew waren 150 000 Euro ausgelobt gewesen, für den Europameister-Titel hätte es sogar die Rekordsumme von 300.000 Euro gegeben.

Laut Teammanager Oliver Bierhoff hatte der DFB bereits durch den Einzug ins Viertelfinale gegen Griechenland (4:2) "die Gewinnzone erreicht". DFB-Präsident Wolfgang Niersbach sagte jedoch, "dass das Wirtschaftliche bei dieser EM völlig sekundär" sei. Die Ausgaben des DFB würden sich auf rund 20 Millionen Euro belaufen, zudem erhalte die Liga "ihren vereinbarten Anteil". Für den kommenden Europameister schüttet die Europäische Fußball-Union (UEFA) 23,5 Millionen Euro Prämie aus.

Schon in der EM-Quali hatten die Spieler 180 000 Euro kassiert

Bei einem Aus in der Vorrunde wären die deutschen Spieler sowie Löw und dessen Assistenten leer ausgegangen. Bei der EM 2008 hatten die Nationalspieler jeweils 150 000 Euro für den zweiten Platz erhalten, der dritte Platz bei der WM in Südafrika brachte den Profis ebenfalls 100 000 Euro ein. In der EM-Qualifikation für das Turnier in Polen und der Ukraine hatten die Topverdiener bei zehn Einsätzen jeweils schon 180 000 Euro kassiert. (sid)



Kommentare
03.07.2012
12:39
DFB-Team kassiert 100 000 Euro Prämie als Trostpflaster
von schalkerhesse | #15

Der DFB hat Angestellte, nehmen durch Marketing, Tickets, Fernsehrechte, Gewinnausschüttungen etc Geld ein. Und wenn etwas übrig bleibt beteiligen sie Ihre Angestellten an dem Gewinn. Ist das verwerflich? Das macht mein Arbeitgeber und Million andere auch. Dafür - so glaube ich - werden die Spieler auch nicht separat vom DFB für die Teilnahme an einem Länderspiel oder Turnier entlohnt, sondern werden weiter vom Verein bezahlt. Ich was vor langer Zeit mal in einem Sport aktiv, bei dem ich für den Länderverband bei Turnieren kreuz und quer durch Deutschland gefahren bin - ohne Rückerstattung. Soll das etwa so gemacht werden?

30.06.2012
10:19
DFB-Team kassiert 100 000 Euro Prämie als Trostpflaster
von Fass-Ohne-Boden | #14

100.000 Euro als Trostpflaster ! Welch eine Lächerlichkeit ......

Wieviele Freiwillige Feuerwehrmänner oder Ärzte ohne Grenzen gibt es, die Ihre Tätigkeit
Ehrenamtlich ausführen. Ich wäre stolz wenn ich als einer der auserwählten Fussballer mein Land dienen dürfte, Geld spielt da keine Rolle - Loyalität und Stolz !!

23 Spieler + Trainerteam, mindestens ca. 2 500 000 EURO.

Es gibt genügend Schulen, Kindergarten oder irgendwelche anderen Sozialen Einrichtungen, die das Geld bitter benötigen könnten.
Unerklärlich das dieses Vorgehen von der Gesellschaft akzeptiert wird - Unakzeptabel !!!

1 Antwort
DFB-Team kassiert 100 000 Euro Prämie als Trostpflaster
von PESATO | #14-1

Fass-Ohne-Boden | #14 BRAVO meine Frau und ich sind der selben Meinung!!!!!!

30.06.2012
01:42
DFB-Team kassiert 100 000 Euro Prämie als Trostpflaster
von Hugo60 | #13

Die Menschen, die zum Sklaven der Brot-und-Spiele-Strategie geworden sind, sollten sich nicht so sehr über die hohen Spielergehälter aufregen.

29.06.2012
23:43
DFB-Team kassiert 100 000 Euro Prämie als Trostpflaster
von Black123 | #12

wer sollte denn als erstes einen anteil bekommen von den enormen umsätzen einer em wenn nicht die hauptakteuere?!

jeder von uns würde das geld doch auch nehmen.
also den neid mal wieder runterfahren

29.06.2012
21:43
DFB-Team kassiert 100 000 Euro Prämie als Trostpflaster
von Moehrenbaby74 | #11

Na kommt....ihr würdet doch auch nicht freiwillig weniger Geld nehmen, wenns euch so nachgetragen wird, oder?
Im Übrigen glaub ich, dass die Jungs liebend gern auf die Prämie verzichtet hätten, wenn es ihnen nur gelungen wäre, weiterzukommen.

29.06.2012
19:43
Mich wiedern...
von mspoetnik | #10

...die Leute an,die mir-als"Fan"-verbieten wollen,
meine Meinung kundzutun.Wenn sie auch noch so krud ist.
Der Fan ist der einzige,der Geld mit bringt.Alle anderen kassieren nur.
Und das nicht zu knapp.Dsa sollte man allen Beteiligten in ihre Schädel
EINDRESCHEN Punkt

29.06.2012
19:30
DFB-Team kassiert 100 000 Euro Prämie als Trostpflaster
von moin-moin | #9

Das ganze Prämiensystem im Fußball ist krank!
Die Summen, auch der Trainer, stehen in keinem Zusammenhang mit der Leistung!

29.06.2012
19:25
DFB-Team kassiert 100 000 Euro Prämie als Trostpflaster
von rally | #8

ngebot und Nachfrage halt, Fußball is leider Gottes in D so populär *hmm*. Hey, gestern sind wir EUROPAMEISTER geworden, und zwar unser Zehnkämpfer in Helsinki! Hut ab und Top Leistung. Vorgestern den Vizemeister im 5.000m Lauf, auch nen Dingen für die Deutschen.
Und so nen Zehnkämpfer muß nen bissel mehr trainieren und hat ne viel größere Leistung gebracht, als so nen Fußballer, ...leider bekommt dieser keine 150.000 Euro.

29.06.2012
19:05
DFB-Team kassiert 100 000 Euro Prämie als Trostpflaster
von klara930 | #7

Das ist das Problem,keine Leistung aber Kohle ohne ende für son Müll !!

29.06.2012
18:17
DFB-Team kassiert 100 000 Euro Prämie als Trostpflaster
von roethomaxx | #6

Apropos "Trostpflaster": ich hoffe, die Jungs spenden ihre Prämie ans Rote Kreuz und andere karitative Organisationen!

1 Antwort
DFB-Team kassiert 100 000 Euro Prämie als Trostpflaster
von moin-moin | #6-1

Die wissen doch gar nichts über das Thema Soziales mehr, wer so verhätschelt wird, hebt ab!
Das sind wir allerdings selber Schuld!

Aus dem Ressort
Fußball-Weltmeister haben noch Quali-Termine im Ruhrgebiet
Nationalelf
Noch sechs Länderspiele bestreitet die deutsche Weltmeistermannschaft in diesem Jahr. Neben Testspielen gegen Argentinien und Spanien stehen vier Qualifikationsspiele zur Europameisterschaft an. In Dortmund spielt Deutschland gegen Schottland, in Gelsenkirchen trifft die DFB-Auswahl auf Irland.
Deutsche U17 erlebt ein EM-Debakel auf Malta
Wieder kein Titel
Heimflug statt Halbfinale und jede Menge Kritik vom Coach: Christian Wück war der Frust nach dem Debakel der deutschen Fußball-Junioren bei der U17-Europameisterschaft deutlich anzumerken. "Sie müssen lernen, auf den Punkt konzentriert zu sein", gab der Trainer dem Nachwuchs mit auf den Weg.
Borussia Dortmund schlägt Aktionären höhere Dividende vor
BVB
Der sportliche Erfolg von Borussia Dortmund schlägt sich auch in wirtschaftlichen Zahlen nieder. Deshalb will Deutschlands einziger börsennotierter Fussballverein seinen Aktionären für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Dividende von zehn Cent je Aktie auszahlen. Im Vorjahr waren es nur sechs Cent.
Bierhoff verteidigt DFB-Team und Löw gegen Kritik nach EM
Nationalelf
DFB-Teammanager Oliver Bierhoff sieht Bundestrainer Joachim Löw trotz der Niederlage im EM-Halbfinale gerüstet für die Zukunft. Für die Kritik nach dem 1:2 gegen Italien hat Bierhoff zwar Verständnis, doch halte er nichts davon, gleich das ganze System infrage zu stellen.
Xavi und Iniesta - Spaniens unnachahmliches Erfolgsduo
EM 2012
Sie sind die Schöpfer des schönen Spiels. Sie inspirieren sich in der spanischen Nationalmannschaft gegenseitig zu immer wunderbareren, schnelleren, überraschenderen Kombinationen. Xavi Hernandez und Andres Iniesta – Namen, die man auch in hunderten Jahren noch kennen wird.
Fotos und Videos
Die besten Bilder der EM 2012
Bildgalerie
EM 2012
Der Nachwuchs stürmt den Rasen
Bildgalerie
EM 2012
Titel-Hattrick für Spanien
Bildgalerie
EM 2012
Public Viewing in Oberhausen
Bildgalerie
EM Halbfinale