Das aktuelle Wetter NRW 16°C
EM 2012

Deutschland gegen Griechenland - "Der Fußballgott hat echt Humor"

18.06.2012 | 14:34 Uhr
Deutschland gegen Griechenland - "Der Fußballgott hat echt Humor"
Der Sieg ihres Teams bei der Euro2012 sorgt in Griechenland für Freude. Foto: afp

Essen.   Dass das DFB-Team ausgerechnet gegen Griechenland im Viertelfinale bei der Fußball-EM 2012 antreten wird, reizt nicht nur Twitterer zu Vergleichen mit der Euro-Krise. Griechische Medien sehen die Chance zum symbolischen Sieg gegen Kanzlerin Merkel.

Dass das Stichwort Euro bei Griechen Freude auslösen kann, das gab es seit gut zwei Jahren nicht mehr. Seit diesem Wochenende ist das anders. Der überraschende Einzug ins Viertelfinale bei der Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine hat am Wochenende nicht nur in den Straßen Athens für Feierstimmung gesorgt. Der Sieg der DFB-Elf gegen Dänemark am Sonntagabend sorgt für eine buchstäblich anspielungsreiche Begegnung.

Einige griechische Medien münzten denn die nahende EM-Begegnung Deutschland gegen Griechenland gleich auf die Euro-Krise um und wähnen das eigene Team im symbolischen Kampf mit Deutschlands so unbeliebter Kanzlerin Angela Merkel. "Jetzt bringt uns Frau Merkel", fordert etwa die Sportzeitung "Goalnews", die in Anspielung auf Währung und Fußball-Wettbewerb Optimismus mit Sarkasmus paart: "Griechenland kann niemand aus der Euro rausschmeißen. Die Bankrotten sind da!" Auch die Zeitung Gavros  - übersetzt: "Die Sardelle" - gibt sich kämpferisch: "Frau Merkel sei bereit. Du bist als Nächste dran."

"Griechenland trifft auf seinen Sponsor"

Ähnliche Anspielungen machen hierzulande auf Twitter die Runde: Twitterer "Frechgeist" bedankt sich "für den Lacher des Morgens!", den auch andere am Montag tüchtig in ihren 140-Zeichen-Botschaften weiterverbreiten: "Griechenland trifft im Viertelfinale auf seinen Sponsor". Twitterer Michael Hohner kommentiert die Viertelfinal-Paarung in die ähnliche Richtung: "Deutschland gegen Griechenland (...). Der Fußballgott hat echt Humor."

Während in der abgelaufenen Bundesliga-Saison der Satz "Geld schießt keine Tore" mit Blick auf das Abschneiden des FC Bayern München in Deutschland oft zu hören war, sehen so manche die Chancen der DFB-Elf für Freitag nun gerade deshalb deutlich erhöht: "Griechenland braucht noch immer Geld, oder? Dann ist das mit dem Viertelfinale ja wohl geklärt", meint etwa Twitterer Sascha_says. Bereits im Vorfeld des Entscheidungsspiels in der EM-Gruppe B gab Wolfgang Wiederstein am Sonntag seine Eintschätzung kund: "Deutschland gegen Griechenland wäre praktisch. Kann Merkel gleich einen Geldkoffer mitbringen."

Kanzlerin kommt wohl nicht zum Viertelfinale in Danzig

Bundeskanzlerin Angela Merkel wird unterdessen am Freitag vermutlich nicht nach Danzig zum Spiel der deutschen Fußballnationalmannschaft gegen Griechenland reisen können, hieß es am Montag aus dem Bundeskanzleramt in Berlin. Ein Treffen Merkels in Rom mit Italiens Regierungschef Mario Monti sei an diesem Tag erst dann zu Ende, wenn das EM-Viertelfinale angepfiffen wird. Merkels Vize-Regierungssprecher Georg Streiter erklärte: "Da müsste sie sich schon hinbeamen."

Merkels Verhältnis zum und zur Euro reizt auch im Ausland zu Pointen: "If Greece get Germany in the quarter-finals, will Angela Merkel try to tell the Greeks how many goals they have to concede?", kommentiert Andrew Harrison via Twitter. Der Autor des britischen Musikmagazins "Q" spielt auf die drastischen Sparvorgaben der Bundesregierung an Griechenland in Sachen Schuldenkrise an, was gleich 87 seiner "Follower" weiter verbreiteten.

Die mitunter enge Beziehung von Kanzlerin Angela Merkel zum DFB-Team - siehe die Fußball-WM 2010 - reizt ebenfalls zu Gedankenspielen: Tilo Jung freute sich bereits am Samstag auf ein Schauspiel abseits des Spielfelds im EM-Viertelfinale: "Ein Viertelfinale Deutschland vs. Griechenland - mit Angie und Tsipras [Parteichef der radikalen Linken "Syriza"; d.Red.] auf der Tribüne? Wie herrlich wäre das denn?!"

Dagobert Ernst



Kommentare
20.06.2012
17:38
Deutschland gegen Griechenland -
von schalkerhesse | #7

Zum Glück distanzieren sich die Griechischen Spieler von den Aussagen der dortigen Presse, es geht denen auch nur um den Sport. Genau das sollten wir auch tun.
Lasst Euch doch bitte nicht von dem Artikel und ähnlichen Berichterstattungen provozieren.

20.06.2012
10:31
Deutschland gegen Griechenland -
von g-star | #6

Griechenland das Land am Abgrund wird von den Deutschen am Freitag gehörig ein auf den Deckel kriegen danach werden die auch von der Eurozone wegen der katastrophalen Misswirtschaft verbannt.Glück Auf

18.06.2012
23:27
Deutschland gegen Griechenland -
von JanundPitt | #5

Ich krieg das Grausen, wenn ich lese, wie Politik und Sport von den Griechen polemisch vermischt werden. Das ist unverantwortlich. Ich hoffe, dass unsere Spieler das Spiel gegen Griechenland ohne schwere Verletzungen über die Runden bringen. Verliert lieber, als Euch zusammentreten zu lassen, das ist es nicht wert.

Wir pumpen Milliarden unserer Steuer-Euro in ein Griechenland, dessen Misswirtschaft jeder Beschreibung spottet. Äh, sagt mal jemand: Danke? Nein, im Gegenteil. Wir werden zum Feindbild und zur Zielscheibe des Hasses. Sie schlagen die Hand, die sie seit Jahrzehnten füttert.

Wird dieser unberechtigte Hass der Griechen auf uns jetzt noch auf ein Viertelfinalspiel bei der EM projeziert und unsere Spieler müssen um ihre Gesundheit fürchten, ist das Maß voll. Die Akzeptanz für den - unerträglich - ausgeweiten Rettungsschirm tendiert hier ohnehin schon gegen Null.

1 Antwort
Deutschland gegen Griechenland -
von ria92 | #5-1

Da scheint sich aber jemand gut zu informieren. Wenn man keine Ahnung hat , einfach mal die ****** halten! Die Rettungspakete für Griechenland kommen nicht von unseren Steuern, sondern Deutschland leiht sich quasi Geld für umsonst und verleiht das an Griechenland für mittlerweile 22% Zinsen weiter. Deutschland profitiert von der Krise. Und wenn jetz jemand wie Merkel kommt und den Griechen Druck macht, das Sparprogramm in der vorgebenen Zeit einzuhalten was einfach nicht geht, kann ich das griechische Volk verstehen. Die Merkel ist spätestens bei der Bundestagswahl nächstes Jahr weg vom Fenster.
Und wieso gibt es eine europäische Union, wenn man sich nicht gegenseitig hilft? An Ihrer Stelle würde ich mir mal überlegen nächstes mal eine Partei gegen den Euro und die EU zu wählen.
Und Keine Sorge, ich hab noch nie gesehen, dass die Griechischen Nationalspieler viele Fouls machen, der deutschen Nationalmannschaft wird schon nix passieren. Die Griechen haben nix gegen die Deutschen.

18.06.2012
21:32
Deutschland gegen Griechenland -
von schriftsetzer | #4

#2
Bleiben Sie mal entspannt... gegen einen "schlagbaren" Gegner zu spielen, heißt ja nicht, dass man ihn am Ende auch schlägt... ;-) Gearde in der K.O.-Runde sollte man seine Gegner nicht leichtfertig angehen, aber das wissen Löw und Co.
Wobei ich meine, dass die Chancen für die deutsche Nationalmannschaft nicht schlecht stehen. Natürlich sind einem noch die "Sudden Death"-Spiele der Griechen bei der Euro 2004 in Erinnerung, aber ich denke, am Ende wirds schon reichen...

18.06.2012
19:15
Deutschland gegen Griechenland -
von unwitz | #3

Da die "stolzen Griechen" anscheinend nicht bereit sind, Politik und Sport voneinander zu trennen, werde ich dies an dieser Stelle auch nicht tun:

Der Euro ist in seiner jetzigen Form umgehend abzuwickeln!

Ich erwarte von der deutschen Politik, dass sie schnellstmöglich die währungspolitische Trennung von Griechenland und der restlichen südlichen Peripherie einleitet und auf die Errichtung einer Währungsunion mit gleich starken Partnern ("Nordeuro", ohne Frankreich) oder gegebenenfalls auf die Rückkehr zu einer nationalen Währung hinwirkt.

Ferner sind jegliche weitere Zentralisierungshandlungen die der Gründung eines europäischen Bundesstaates dienen sofort einzustellen.

18.06.2012
19:02
Deutschland gegen Griechenland -
von GregHouse | #2

Die Griechen werden kämpfen bis zum Umfallen, das wird eine heiße Kiste. Lustig fand ich bei SPON, daß die Griechen ein "schlagbarer Gegner" seien. Und die Teutonen sind unbesiegbar oder was? :-)

18.06.2012
18:39
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
EM-Finale 2020 in London - Viertelfinale in München
EM 2020
London hat den Zuschlag für das Finale der Fußball-Europameisterschaft 2020 bekommen: Das Endspiel findet im Wembley-Stadion statt. Zudem vergab die Uefa am Freitag in Genf die beiden Halbfinals in die englische Hauptstadt.
Mit den EM-Plänen 2020 stärkt UEFA-Boss Platini seine Macht
EM 2020
Die Fußball-EM 2020 wird in Deutschland und zwölf weiteren Ländern ausgetragen. Ein Konzept, dass den kontinentalen Einheitsgedanken symbolisieren soll, aber auch ein Instrument von UEFA-Präsident Platini ist, um seine Macht zu stärken. Ein Kommentar.
So läuft die Vergabe für die Austragungsorte der EM 2020
Fußball-EM
Zum 60. Jubiläum findet die Fußball-EM 2020 erstmals in 13 Ländern statt. Die UEFA entscheidet am Freitag, wo in sechs Jahren gespielt wird. Der DFB erwägt zudem seine Bewerbung um die Finalspiele zu Gunsten einer alleinigen Austragung der EM 2024 zurückzuziehen und England den Vortritt zu lassen.
Improvisation wird beim Nationalteam zum Dauerthema
DFB-Team
Drei Weltmeister sind zurückgetreten, andere fallen wegen Verletzungen aus: Auch gegen Schottland musste sich Bundestrainer Joachim Löw behelfen. Und er kündigt an, dass sich das im nächsten halben Jahr auch kaum ändern werde. Geduld ist gefragt. Ein Kommentar.
Das DFB-Drama um BVB-Star Marco Reus geht weiter
DFB-Star
Der Dortmunder Angreifer, der die WM verpasste, hat sich gegen Schottland schon wieder verletzt und muss erneut wochenlang pausieren. „Wahnsinn, was für ein Pech Marco im Nationaltrikot hat“, sagt Thomas Müller, der mit zwei Treffern den 2:1-Erfolg gegen Schottland sicherte.
Fotos und Videos
Die besten Bilder der EM 2012
Bildgalerie
EM 2012
Der Nachwuchs stürmt den Rasen
Bildgalerie
EM 2012
Titel-Hattrick für Spanien
Bildgalerie
EM 2012
Public Viewing in Oberhausen
Bildgalerie
EM Halbfinale