Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Einzelkritik

Bender beim DFB-Team vom Schwachpunkt zum Matchwinner

17.06.2012 | 22:54 Uhr

Lemberg.   Lars Bender musste den gesperrten Jerome Boateng auf der rechten Abwehrseite ersetzen und spielte diese Position bis auf 16 Minuten zum ersten Mal. Der Leverkusener machte fehlende Erfahrung durch einen eisernen Willen wett und erzielte sogar kurz vor Schluss das erlösende 2:1 für die DFB-Elf.

Noten von "2,5" bis "4" - bewerten Sie die Leistung der deutschen Nationalspieler.

David Nienhaus



Kommentare
18.06.2012
09:24
der Schwachpunkt...
von 2drift | #5

manifestiert sich in dem hirnlosen Gebrabbel - wiederkehrend alle 2 Jahre !
Wer den spanischen "Achtungserfolg" gegen neudefiniert "tiefstehende" Iren als Messlatte anlegt, sich auf dieser Basis über das "Quergeschiebe" der DFB-Elf aufregt, um diese "Erkenntnis" dann mit dem "attraktiven" Spiel der Spanier gegen Italien zu belegen... hat nachweislich alles richtig gemacht - in der Therapie ! Spanien spielt mit Abstand die meisten Querpässe - das nennt man wohlwollend "Kontrolle über Ballbesitz" ... so ziemlich jeder 3. Beitrag fordert die Auswechselung der Mittelfeldachse - ein weiterer Paradebeweis für die dümmliche Sichtweise des Großteils unserer Anhängerschaft. Reus hier, Götze da - Kroos unbedingt, Khedira unbedingt raus... Vorteil Löw : er gibt nachweislich ´n F*ck auf das Geschwafel - und erträgt stoisch die üblichen - weil weitere Ansätze fehlend - Sexualanfeindungen und Nachreden ! Wenn sich der Großteil der Deppen mit gleicher Hingabe der eigenen Bildung widmen würde...

2 Antworten
Ich sach mal
von ollikli | #5-1

Du triffst den Nagel auf den Kopf.
BWG

2drift
von schwarzgelbesMaskottchen | #5-2

Dich haben sie wohl als Kind mit dem Klammerbeutel gepudert. Selten so einen Blödsinn gelesen!! Spanien beherrscht nicht nur ein quirliges Kurzpassspiel (!), sondern einen Kombinationsfußball auf engstem Raum.
WER DAS nicht sieht, der sollte einmal in den Schneideraum gehen und auf zwei Monitoren nebeneinander einen Fußball-Vergleich starten: Spanien vs. Deutschland. UND WER dann immer noch den Fußball-Vergleich so zurecht biegt, dass es keinen Unterschied zwischen dem Kombinationsfußball + Kurzpassspiel der Spanier und dem behäbigen Quergeschiebe der DFB-Elf gibt, der hat allerdings DIE Sichtweise, die er anderen unterstellt: eine dümmliche - wider besseres Wissen!

18.06.2012
08:58
Bender beim DFB-Team vom Schwachpunkt zum Matchwinner
von Bierschreck | #4

Geb oemes völlig recht. Sowohl Poldi als auch Müller haben nicht ihre Form.
Wundere mich nur darüber warum diese Spieler nicht eher ausgewechselt werden, und wenn, dann meist gegen VizeBayern- Spieler.
Da haben wir doch bessere und hungrige Spieler.
Daher werden wir auch nur Vize EM

18.06.2012
07:27
Khedira völlig überbewertet!!
von DerKenner | #3

Er hat zwar in der Defensive abgeräumt was ging, aber wie man so schön sagt: "Was er mit seinem Defensivspiel aufgebaut hat, hat er mit dem Hintern (Offensiv) wieder umgehauen. Teilweise katastrophale Pässe!

18.06.2012
07:17
Bender beim DFB-Team vom Schwachpunkt zum Matchwinner
von Biker72 | #2

Zwischen Müller 2010 und 2012 liegt schon eine kleine Welt. Das Duo Podolski/Schweinsteiger hat nicht mehr die unbeschwerte Frische. Özil ist ein Topspieler, dem wird allerdings das Leben auf dem Platz durch seine Gegenspieler deutlich erschwert. Kein Raum=keine Zauberei. Ob die allerdings besser zu ersetzen wären weiß ich nicht. Ein Gewinner innerhalb der Mannschaft ist für mich , auch als nicht BVB Fan, Mats Hummels. Der Junge gefällt mir gut da hinten. Was mir bislang doch fehlte ist, dass der Ball einfach mal mehr läuft und zerdribbelt wird. Ich schätze die Griechen werden wir auch packen, danach wird alles offen sein.

1 Antwort
Bender beim DFB-Team vom Schwachpunkt zum Matchwinner
von Biker72 | #2-1

Berichtigung: sollte "nicht zerdribbelt" heissen

17.06.2012
23:25
Bender beim DFB-Team vom Schwachpunkt zum Matchwinner
von Oemes | #1

Ich war ja nur Amateurfussballer, aber wie man eine Benotungen für Podolski eine 2,5- Özil 3,5-Müller 3 hinbekommt ist mir ein absolutes Rätsel.Wurden die ausgwürfelt?

Podolski 4 aber nur wegen des Tores..
Özil 5-6
Müller 5,aber nur wegen der Vorlage auf Podoslki

5 Antworten
Bender beim DFB-Team vom Schwachpunkt zum Matchwinner
von ModemHamster | #1-1

Özil hatte einen schweren Stand, aber dem Müller würde ich eine 5- geben, aber nur wegen der Vorlage auf Podolski. Aber ein eingewechselter Reus hätte ähnliche Schwierigkeiten gehabt wie Schürrle. Löw hat sich mit seiner Bayern-Gläubigkeit leider in eine taktische Sackgasse manövriert.

Bender beim DFB-Team vom Schwachpunkt zum Matchwinner
von Vitalis | #1-2

Ich bin der gleichen Meinug und Schweinsteiger war in meinen Augen miserabel.

Bender beim DFB-Team vom Schwachpunkt zum Matchwinner
von Vitalis | #1-3

So sehe ich das auch. In meinen Augen war Schweinsteiger grotten schlecht

Sorry...
von westfaIenborusse | #1-4

Aber bis auf Neuer (wieder so eine blöde Einlage), Hummels und Bender (alle eine 2 - 3) waren alle anderen eine 4 - 5. Diese Lobhudelei....grausames Spiel...Todesgruppe hin oder her...ja, ich weiß, 9 Punkte....aber so ein Quergeschiebe? Wie es geht, hat Spanien gezeigt. Da könnte ich die Euphorie und gute Noten verstehen. Im Vergleich zu den Spaniern eine 2,5 oder 3 zu geben, ist mir unverständlich...

Hummels bester Mann!
von schwarzgelbesMaskottchen | #1-5

Im Vergleich zu den Bewertungen anderer Printmedien, die Mats Hummels als Notenbesten sehen, frage ich manchmal, welches Spiel die Redaktion gesehen hat. Ganz sicher nicht Deutschland - Dänemark. Stimme "westfaIenborusse" zu, das Spiel war vor allem ein langweiliges "Quergeschiebe" - ohne schöne Kombinationen. Es fehlte bei einigen Spielern die Lauffreudigkeit und der Ideenreichtum. Das Niveau der EM-Spiele ist bisher eher mäßig. Spanien (gegen Italien) war die einzige Ausnahme. Es kann nur besser werden!!!

Aus dem Ressort
Löw ist auf der Suche nach Außenverteidiger-Alternativen
Nationalelf
Die Außenbahnen sind in der deutschen Nationalmannschaft defensiv nicht optimal besetzt. Der Bundestrainer weiß das, er will sich in der Bundesliga nach weiteren Alternativen umsehen. Großkreutz und Rudy können keine Dauerlösung sein.
Improvisation wird beim Nationalteam zum Dauerthema
DFB-Team
Drei Weltmeister sind zurückgetreten, andere fallen wegen Verletzungen aus: Auch gegen Schottland musste sich Bundestrainer Joachim Löw behelfen. Und er kündigt an, dass sich das im nächsten halben Jahr auch kaum ändern werde. Geduld ist gefragt. Ein Kommentar.
Das DFB-Drama um BVB-Star Marco Reus geht weiter
DFB-Star
Der Dortmunder Angreifer, der die WM verpasste, hat sich gegen Schottland schon wieder verletzt und muss erneut wochenlang pausieren. „Wahnsinn, was für ein Pech Marco im Nationaltrikot hat“, sagt Thomas Müller, der mit zwei Treffern den 2:1-Erfolg gegen Schottland sicherte.
Löw ist auf der Suche nach Außenverteidiger-Alternativen
DFB-Baustellen
Die Außenbahnen sind in der deutschen Nationalmannschaft defensiv nicht optimal besetzt. Der Bundestrainer weiß das, er will sich in der Bundesliga nach weiteren Alternativen umsehen. Großkreutz und Rudy können keine Dauerlösung sein.
Wieder der linke Fuß - das Drama um BVB-Star Marco Reus
DFB-Star
Der Dortmunder Angreifer, der die WM verpasste, hat sich gegen Schottland schon wieder verletzt und muss erneut wochenlang pausieren. „Wahnsinn, was für ein Pech Marco im Nationaltrikot hat“, sagt Thomas Müller, der mit zwei Treffern den 2:1-Erfolg gegen Schottland sicherte.
Fotos und Videos
Die besten Bilder der EM 2012
Bildgalerie
EM 2012
Der Nachwuchs stürmt den Rasen
Bildgalerie
EM 2012
Titel-Hattrick für Spanien
Bildgalerie
EM 2012
Public Viewing in Oberhausen
Bildgalerie
EM Halbfinale