Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Fußball

EM-Quali: Kulig und Angerer zurück im DFB-Aufgebot

03.09.2012 | 14:39 Uhr
Funktionen

Mit sechs Rückkehrerinnen tritt die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft zu den abschließenden beiden EM-Qualifikationsspielen in Kasachstan und gegen die Türkei an.

Frankfurt/Main (SID) - Mit sechs Rückkehrerinnen tritt die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft zu den abschließenden beiden EM-Qualifikationsspielen in Kasachstan (15. September/15.00 Uhr/ZDF) und in Duisburg gegen die Türkei (19. September/17.00 Uhr) an. Dabei feiert Mittelfeldspielerin Kim Kulig (1. FFC Frankfurt) 14 Monate nach ihrem Kreuzbandriss im WM-Viertelfinale gegen Japan ihr Comeback in der 21-köpfigen Auswahl von Bundestrainerin Silvia Neid, die das Ticket für die Endrunde in Schweden (10. bis 28. Juli 2013) als vorzeitiger Gruppensieger bereits in der Tasche hat.

Ebenfalls nach überstandenen Verletzungen wieder beim siebenmaligen Europameister an Bord sind Spielführerin Nadine Angerer, Fatmire Bajramaj (beide 1. FFC Frankfurt), Torjägerin Celia Okoyino da Mbabi (SC Bad Neuenahr) sowie Tabea Kemme (Turbine Potsdam). Stürmerin Anja Mittag (LdB Malmö) kehrt nach ihrer Gelb-Sperre zurück. "Ich bin froh, auf diese Spielerinnen zurückgreifen zu können, weil uns das Thema Ausfälle schon das gesamte Jahr begleitet", sagte Neid.

Dafür stehen hingegen Linda Bresonik (Paris St. Germain), Alexandra Popp und Verena Faißt (VfL Wolfsburg) nach Verletzungen nicht zur Verfügung. Aus diesem Grund gewährt Neid, die den derzeit bei der WM in Japan (bis 8. September) aktiven U20-Spielerinnen eine Pause gönnt, Nadine Keßler (VfL Wolfsburg) und Isabel Kerschowski (Bayer Leverkusen) nach längerer Abstinenz eine weitere Bewährungschance im Kreis der Nationalmannschaft.

sid

Kommentare
Aus dem Ressort
2. Liga: Siege für KSC, Braunschweig und Düsseldorf
Fußball
Der Karlsruher SC hat seine erste Niederlage nach acht Spielen in der 2. Fußball-Bundesliga gut verkraftet und vorerst den zweiten Tabellenrang...
Bolly beschert Fortuna Last-Minute-Sieg gegen Union Berlin
2. Bundesliga
Düsseldorf hat sich mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause verabschiedet. Karlsruhe klettert auf Rang zwei, auch Braunschweig macht Sprünge.
Rot-Weiß Oberhausen holt Thorben Krol vorzeitig zurück
Krol
Ursprünglich sollte der Torwart bis kommenden Sommer Spielpraxis beim Ligarivalen Rödinghausen sammeln. Krol freut sich über die schnelle Rückkehr.
Der RWE-Doc ist jetzt ein Prof
Professortitel
Michael Welling wurde am Donnerstagabend in einer kleinen Feierstunde der Fachhochschule Iserlohn zum Professor ernannt.
FIFA: Etwas mehr Transparenz, aber keine WM-Neuvergabe
Fußball
Der Fußball-Weltverband hat sich zu ein wenig mehr Transparenz entschlossen, am Freifahrtschein für die WM-Gastgeber Russland und Katar wird aber...