Ein Spiel Sperre für Paderborns Alushi

Enis Alushi vom SC Paderborn ist nach seiner unberechtigten Roten Karte im Spiel beim FC Ingolstadt (0:4) vom Sportgericht des DFB für ein Spiel gesperrt worden.

Frankfurt/Main (SID) - Enis Alushi vom Zweitligisten SC Paderborn ist nach seiner unberechtigten Roten Karte im Spiel beim FC Ingolstadt (0:4) vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen eines unsportlichen Verhaltens für ein Spiel gesperrt worden. Paderborn hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig. In der Szene, die zum Platzverweis durch Schiedsrichter Thomas Metzen (Mechernich) führte, hatte Alushi klar den Ball gespielt.