Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Fußball

Dynamo Dresden: Ouali und Kitambala im Training

19.09.2012 | 11:46 Uhr

Die Offensivspieler Lynel Kitambala und Idir Ouali von Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden sind nach ihren Verletzungen wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

Dresden (SID) - Die Offensivspieler Lynel Kitambala und Idir Ouali von Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden sind nach ihren Verletzungen wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Kitambala ist von seinem Außenbandanriss im rechten Knöchel genesen, Ouali hatte zuletzt wegen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel pausiert. Damit kann Dynamo-Trainer Ralf Loose zurzeit auf alle 28 Profis zurückgreifen.

"Die Rückkehr von Kitambala und Ouali ist gut für uns, denn beide Spieler sind in der Lage, unser Flügelspiel durch ihre Schnelligkeit zu beleben", sagte Loose.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?

Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?

 
Fotos und Videos
MSV holt drei Punkte
Bildgalerie
3. Bundesliga
BVB schlägt Mainz mit 4:2
Bildgalerie
BVB
Aus dem Ressort
Lazio ohne Klose 3:3 - AC Mailand mit Kurs auf Europa
Fußball
Ohne den weiter verletzten Miroslav Klose verliert Lazio Rom im Kampf um die internationalen Plätze in der Serie A an Boden. Der Club des deutschen Fußball-Nationalstürmers spielte nur 3:3 (1:0) gegen den direkten Konkurrenten FC Turin.
Randale vor dem Stadion nach HSV-Niederlage
Fußball
Nach dem 1:3 des Hamburger SV gegen den VfL Wolfsburg ist es zu Ausschreitungen vor der Imtech Arena gekommen. Nach Angaben der Polizei hatten etwa 70 Problemfans versucht, die Geschäftsstelle des hanseatischen Fußball-Bundesligisten zu stürmen.
Heimniederlage für Chelsea gegen Schlusslicht
Fußball
Der FC Chelsea hat im Rennen um die englische Fußball-Meisterschaft einen herben Rückschlag erlitten. Am Samstag unterlag der Tabellenzweite im eigenen Stadion 1:2 (1:1) gegen Schlusslicht AFC Sunderland.
FCB siegt mit Mühe - BVB sichert Champions-League-Platz
Fußball
Der FC Bayern München hat sich mit einem Arbeitssieg in Braunschweig auf das erste Champions-League-Halbfinale gegen Real Madrid eingestimmt.
Nuri Sahin glaubt an Verbleib von Oliver Kirch beim BVB
Kirch
Oliver Kirch gehörte beim 4:2 seines BVB gegen Mainz mal wieder zu den Besten bei Borussia Dortmund. Der 31-Jährige zeigte zuletzt eine Entwicklung, die selbst BVB-Coach Jürgen Klopp zum Staunen bringt. Nun ist die Frage, ob der Mittelfeldmann noch über den Sommer hinaus in Dortmund bleibt.