Die zehn schlimmsten Gurkenspiele der DFB-Elf

Eine deftige 1:5-Niederlage gegen England gab es im September 2001.
Eine deftige 1:5-Niederlage gegen England gab es im September 2001.
Was wir bereits wissen
Mit dem Spiel gegen die Faröer Inseln startet die deutsche Nationalmannschaft gegen den vermeintlich leichtesten Gegner in der Qualifikationsgruppe. Dass kleine Gegner nicht immer große Spiele, sondern häufig echte Gurkenspiele bedeuten, zeigte die DFB-Elf schon öfters.

Essen.. Die Nationalmannschaft bestreitet ihre ersten Spiele in der Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien. Die Gegner der deutschen Elf heißen Faröer Inseln (Freitag ab 20.45/ live im ZDF und DerWesten-Ticker) und Österreich (Dienstag ab 20.30 Uhr/ live in der ARD und DerWesten-Ticker)

Wer bei den Freizeitkickern von der Schafsinsel aufschreckt, erinnert sich wahrscheinlich an den gruseligen 2:0-Sieg in der Qualifikation für die EM 2004. Deutsche Spiele gegen vermeintlich kleine Gegner avencierten das ein oder andere Mal zu echten Gurkenspielen.

Wir erinnern an die zehn schlimmsten Gurkenspiele der deutschen Nationalmannschaft. Ob gegen die Faröer, Österreich oder England - unser Motto: Augen zu und durch(klicken)!