Das aktuelle Wetter NRW 18°C
DFB-Pokal

Die Neuen schießen Bayern in Runde zwei des Pokals

20.08.2012 | 22:33 Uhr
Die Neuen schießen Bayern in Runde zwei des Pokals
Die Bayern siegten gegen Jahn Regensburg mit 4:0.

Regensburg.   Rekord-Cupsieger Bayern München steht nach einem Pflichtsieg in der zweiten Runde des DFB-Pokals. Der Vorjahresfinalist setzte sich mit 4:0 (1:0) beim Zweitliga-Aufsteiger Jahn Regensburg durch - mit einer souveränen, aber glanzlosen Vorstellung.

Rekordpokalsieger Bayern München ist mit einem ungefährdeten 4:0 (1:0) bei Zweitligaaufsteiger Jahn Regensburg in die zweite Runde des DFB-Pokals eingezogen. Für das Team von Trainer Jupp Heynckes trafen am Montagabend die drei Neuverpflichtungen Mario Mandzukic (32., 80.), Xherdan Shaqiri (60.) und Claudio Pizarro (88.). Damit blieben die Bayern zum 18. Mal in Folge in der ersten Pokal-Runde erfolgreich. Für Regensburg war dagegen zum fünften Mal hintereinander nach der ersten Runde Schluss.

12.500 Zuschauer sahen im ausverkauften und tropisch heißen Jahnstadion ab der ersten Minute Einbahnstraßen-Fußball: Die Bayern, bei denen Bastian Schweinsteiger zunächst auf der Bank saß, nahmen die Aufgabe gegen den Tabellenachten der Zweiten Liga ernst, ließen aber die gegen den sehr tief stehenden Abwehrriegel nötige letzte Durchschlagskraft zunächst vermissen. Viele Pässe, Seitenwechsel und Rochaden sollten die Gastgeber zermürben, Bayern näherte sich geduldig und unaufgeregt immer mehr dem Tor. Nach einem Warnschuss von Abdenour Amachaibou (28.) war es nur eine Frage der Zeit, bis der Rekordmeister ernst machte.

Shaqiri und Mandzukic stark

Franck Ribery setzte sich an der linken Strafraumgrenze durch und bediente Mandzukic. Der einzige Neuzugang in der Münchner Startelf musste den Ball aus vier Metern nur noch zu seinem zweiten Pflichtspieltor im Bayern-Trikot und dem verdienten 1:0 einschieben (32.).

Die Bayern blieben auch in Hälfte zwei tonangebend. Der zur Pause für Ribery eingewechselte Shaqiri sorgte mit einem direkt verwandelten Freistoß für die Vorentscheidung. Fünfzehn Minuten vor Schluss bekam dann auch Schweinsteiger noch die Möglichkeit, etwas Spielpraxis zu sammeln. Für ihn ging Arjen Robben.

Zehn Minuten vor Schluss setzte Shaqiri Mandzukic stark in Szene, und der Kroate erhöhte aus spitzem Winkel mit seinem zweiten Treffer zum 3:0. Abermals Shaqiri bereitete auch das letzte Tor der Partie vor. Der eingewechselte Pizarro vollendete zu seinem ersten Pflichtspieltor nach seiner Rückkehr zu den Bayern. (dapd/sid)


Kommentare
21.08.2012
12:24
Die Neuen schießen Bayern in Runde zwei des Pokals
von doubeline | #2

Gnadenlos,Grandios das beste was ich je gesehen habe.Gäähnnnnnn

1 Antwort
Die Neuen schießen Bayern in Runde zwei des Pokals
von Master.of.Desaster | #2-1

Na ja,... Dein BVB hat ja gerade auch nicht herausragend gespielt.
Also, nicht übermütig werden und einfach locker und easy bleiben.

21.08.2012
10:22
Die Neuen schießen Bayern in Runde zwei des Pokals
von campe | #1

Naja ein packendes Spiel war es ja nicht gerade. " Meine " Bayern haben gerade mal so viel getan wie nötig war und Regensburg konnte nicht mehr oder hat zu viel Respekt gehabt. Der einzige der herausstach war Shaqiri, hat spaß gemacht ihm zuzuschauen. Er hatte gestern wirklich lust zum Fußballspielen.

Sportliche Grüße

2 Antworten
Die Neuen schießen Bayern in Runde zwei des Pokals
von AchGott | #1-1

Erste Runde kann man sich nur blamieren. Für Bayern gilt das gleiche, wie für die (meisten) anderen: Weiterkommen, keine Verletzten und noch nicht alles zeigen müssen.
Kurze Frage noch: Wer hat die Trickots den ausgesucht? Schwanke noch zwischen billig und hässlich.

@ AchGott
von Master.of.Desaster | #1-2

...hast völlig Recht, die Trikots sind fast schon peinlich!

Aus dem Ressort
Bremer Senator bekräftigt Haltung zu Risikospielen
Fußball
Trotz der Drohung eines Länderspiel-Entzuges plant Bremens Innensenator Ulrich Mäurer weiterhin, den Profi-Fußball für Polizeieinsätze bei Hochrisiko-Spielen zahlen zu lassen.
Rensing soll Fortuna-Tor gegen Braunschweig hüten
Torwart
Die Frage nach dem Starttorhüter für das Auftaktspiel der 2. Bundesliga gegen Eintracht Braunschweig scheint bei Fortuna Düsseldorf geklärt. Michael Rensing, in der vergangenen Saison noch zweiter Keeper hinter Fabian Giefer (zu Schalke 04), soll knapp die Nase vor Lars Unnerstall vorn haben.
Lukas Schmitz will bei Fortuna alle 34 Spiele bestreiten
Schmitz
Ein besonderes Ziel hat sich Lukas Schmitz vorgenommen, neuer linker Verteidiger im Kader von Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf. Der ehemalige Bremer, der seine ersten Bundesliga-Einsätze für Schalke 04 unter Felix Magath bestritten hat, will bei der Fortuna alle 34 Pflichtspiele bestreiten.
Real-Zugänge lassen Bayern-Transfers kleinmütig erscheinen
Kommentar
Mainz-Manager Christian Heidel hat gerade erst wieder über die Wettbewerbsvorteile diverser Bundesligisten geklagt. Von den Wettbewerbsvorteilen, die sich etwa Real Madrid auf internationaler Ebene verschafft, redet niemand mehr. Ein Kommentar
Warum Paderborn-Coach Breitenreiter das Wort Wunder streicht
SC Paderborn
Andre Breitenreiter verdreht die Augen, wenn vom Paderborner Fußball-Wunder die Rede ist. Der Aufsteiger will mit fünf Neuen den Klassenerhalt schaffen – anstatt auf gestandene Profis setzt der Trainer aber lieber auf junge Tribünengäste, die sich beim SCP entwickeln und anbieten können.
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?