Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Bundesliga

DFL will Altersgrenze für Profis herabsetzen

09.06.2013 | 13:14 Uhr
DFL will Altersgrenze für Profis herabsetzen
Andreas Rettig neuer DFL-Geschäftsführer

Köln.   Jugend forsch: Die Deutsche Fußball Liga (DFL) möchte die Altersgrenze für Spieler in der Bundesliga herabsetzen. Die bisherige Regelung verlangt, dass Spieler das 17. Lebensjahr erreicht haben müssen, um in den Profifußball zu wechseln.

Jugend forsch: Die Deutsche Fußball Liga (DFL) möchte die Altersgrenze für Kicker in der Bundesliga herabsetzen. "Die DFL will sobald wie möglich beschließen, dass schon ein 16 Jahre alter Fußballer in deutschen Profi-Mannschaften eingesetzt werden dürfen, und damit das Alter absenken", sagte DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig dem Nachrichtenmagazin Focus. Dies sei "in anderen europäischen Top- Ligen bereits gängige Praxis", betonte Rettig.

Die bisherige Regelung verlangt, dass Spieler das 17. Lebensjahr erreicht haben müssen, um in den Profifußball zu wechseln. "Es gibt Spieler, die sind heutzutage mit 16 Jahren körperlich und psychisch schon so unglaublich weit entwickelt, dass das bisherige Alterslimit nicht mehr stimmig ist", äußerte Rettig.

Jüngster Bundesliga-Profi aller Zeiten ist weiterhin der Dortmunder Nuri Sahin, der mit 16 Jahren und 335 Tage in der deutschen Eliteklasse debütierte. Dahinter folgen Jürgen Friedl (Eintracht Frankfurt) mit 17 Jahren und 26 Tagen vor Ibrahim Tanko (Borussia Dortmund) mit 17 Jahren und 61 Tagen und Julian Draxler (Schalke 04) mit 17 Jahren und 117 Tagen. Der österreichische Nationalspieler David Alaba von Bayern München bestritt sein erstes Match für den deutschen Rekordmeister in der Bundesliga im Alter von 17 Jahren und 255 Tagen.


Kommentare
10.06.2013
10:45
DFL will Altersgrenze für Profis herabsetzen
von aiaiaiaioooh | #1

Erreicht oder Vollendet?
Demnach dürfen schon heute 16-jährige in der Bundesliga spielen.

Aus dem Ressort
Real gewinnt spanisches Pokalfinale gegen Barcelona
Fußball
Bayerns Champions-League-Gegner Real Madrid hat das spanische Pokalfinale gewonnen und dem Erzrivalen FC Barcelona die wohl letzte Titelhoffnung in diesem Jahr zerstört.
Podolski: Verpassen der CL wäre Desaster - Özil zurück
Fußball
Lukas Podolski wollte am Dienstagabend gar nicht lange über seine beiden Tore zum 3:1 in der Premier League gegen West Ham United reden.
Fortuna spielt gegen Sandhausen – und Ranisav Jovanovic
Jovanovic
Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf trifft in der Donnerstagspartie beim Tabellensiebten SV Sandhausen auch auf einen alten Bekannten. Ex-Torjäger Ranisav Jovanovic mischt bei den Gastgebern mit. Das Überraschungsteam der Saison ist vor allem defensivstark. 16-mal spielte der SVS bereits zu Null.
Real Madrid schlägt Barcelona 2:1 durch Solo-Lauf von Bale
Copa Del Rey
Bayerns Champions-League-Gegner Real Madrid hat das spanische Pokalfinale um die "Copa del Rey" gewonnen und dem Erzrivalen FC Barcelona die wohl letzte Titelhoffnung in diesem Jahr zerstört. Auch ohne den verletzten Stürmerstar Cristiano Ronaldo feierten die Königlichen einen 2:1 (1:0)-Erfolg.
Sammer übt trotz 5:1 heftige Kritik an Bayern-Team
Sammer
Trotz des souveränen 5:1-Erfolgs im Pokal-Halbfinale gegen Kaiserslautern übte Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer heftige Kritik am Auftreten der Mannschaft. "Ich habe das Gefühl, wir brennen nicht", sagte er bei Sky und bemängelte, dass man inzwischen "zu lieb, zu kuschelig" miteinander umgehe.
Umfrage
Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?

Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?