Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Fußball

DFB sperrt Zambrano für drei weitere Spiele

05.04.2012 | 16:14 Uhr

Das Sportgericht des DFB hat Carlos Zambrano vom Zweitligisten FC St. Pauli nach seiner Spuckattacke für drei Spiele gesperrt.

Frankfurt (SID) - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Carlos Zambrano vom Zweitligisten FC St. Pauli nach seiner Spuckattacke für drei Spiele gesperrt. Wie der DFB auf seiner Homepage mitteilte, wurde der Peruaner wegen eines "krass sportwidrigen Verhaltens in Form einer Tätlichkeit" verurteilt.

Der Verteidiger hatte im Montagsspiel seiner Mannschaft bei Fortuna Düsseldorf seinem Gegenspieler Sascha Rösler in der 73. Minute auf dessen Trikot gespuckt. Da Schiedsrichter Wolfgang Stark die Szene nicht gesehen hatte, konnte der Kontrollausschuss nachträglich die Ermittlungen aufnehmen.

Da Zambrano bereits wenige Sekunden zuvor nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote-Karte gesehen hatte, muss der 22-Jährige insgesamt vier Spiele pausieren und darf erst beim vorletzten Saisonspiel bei Dynamo Dresden wieder für seinen Verein auflaufen. Der FC St. Pauli hat dem Urteil des DFB-Sportgerichts bereits zugestimmt.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?

Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?

 
Aus dem Ressort
Stuttgarts Stevens will gegen Schalke "Gefühle ausschließen"
Stevens
Schalkes "Jahrhundertrainer" Huub Stevens will im Spiel des VfB Stuttgart gegen seinen Ex-Club "die Gefühle ausschließen". Der VfB muss am Sonntag auf die beiden verletzten Mittelfeldakteure Moritz Leitner und Rani Khedira verzichten.
Sammer verkündet Aus der "Kuscheloase"
Fußball
Auf dem Weg zur historischen Triple-Verteidigung soll der FC Bayern aus der "Kuscheloase" raus und sich beim Bundesliga-Schlusslicht auf das große Champions-League-Duell einstimmen.
Löw mit Notplan: Polen-Test fast ohne WM-Fahrer
Fußball
Natürlich verfolgt Joachim Löw auch zu Ostern die Entwicklungen bei seinen WM-Kandidaten intensiv. Vor allem aber muss der Bundestrainer schon an den Notplan-Details für seine ohnehin komplizierte Brasilien-Vorbereitung basteln.
Jubel in Aue, Trauer in Cottbus - Köln will feiern
Fußball
Aues Trainer Falko Götz schnaufte tief durch - sein Cottbuser Kollege Jörg Böhme flüchtete sich in Durchhalteparolen: Im Zweitliga-Abstiegskampf sind zwei Vorentscheidungen schon am Gründonnerstag gefallen.
Köln im Aufstiegsfieber: "Ostermontag brennt die Hütte"
Fußball
Karneval ja, Chaos nein: Der 1. FC Köln möchte am Ostermontag gleich seine erste Chance zur Rückkehr in die Bundesliga mit einem Sieg gegen den VfL Bochum nutzen und anschließend ausgelassen feiern.