Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Fußball

Deutschen Champions League-Vetretern drohen schwere Aufgaben

06.12.2012 | 13:30 Uhr
Deutschen Champions League-Vetretern drohen schwere Aufgaben
Am 20. Dezember werden die Achtelfinals der Champions League ausgelost. Mit im Topf: Bayern München, Borussia Dortmund und der FC Schalke 04.Foto: dapd/AP

Köln.  Die Bayern, der BVB, Schalke 04: Den drei Bundesligisten, die in der europäischen Königsklasse ihre Gruppen jeweils als Primus beschlossen, drohen im Achtelfinale dennoch namhafte Gegner wie der FC Arsenal oder der AC Mailand. Die Auslosung erfolgt am 20. Dezember.

Dicke Brocken drohen: Im Achtelfinale der Champions League könnten es Bayern München, Borussia Dortmund und Schalke 04 bereits mit großen Namen des europäischen Fußballs zu tun bekommen. Den Bayern und Schalke droht ein Duell mit Real Madrid, der BVB kann als Gruppengegner der Königlichen dagegen noch nicht wieder auf Cristiano Ronaldo und Co. treffen. Im Achtelfinale ist auch ein deutsches Duell noch ausgeschlossen.

Doch die Gesellschaft ist auch so eine illustre: Der FC Arsenal, der AC Mailand, die unbequemen Ukrainer von Schachtjor Donezk oder auch der FC Porto sind mögliche Gegner der deutschen Gruppensieger.

Am 20. Dezember findet die Auslosung der Achtelfinalbegegnungen in Nyon statt, die Gruppenzweiten werden dabei zuerst gezogen. Sie haben im Hinspiel Heimrecht und können nicht gegen den Sieger ihrer Vorrundengruppe oder gegen eine Mannschaft aus demselben Verband gelost werden. Die Hinspiele werden am 12./13. bzw. 19./20. Februar ausgetragen, die Rückspiele am 5./6. bzw. 13./14 März.

Die Gruppendritten aus der Champions League steigen zudem in die Europa-League-Zwischenrunde ein. Die Spiele der Zwischenrunde finden am 14. und 21. Februar statt.

Gruppenerste: Bayern München, Borussia Dortmund, Schalke 04, Paris St. Germain, FC Malaga, Juventus Turin, FC Barcelona, Manchester United

Gruppenzweite: FC Arsenal, FC Porto, AC Mailand, Real Madrid, Schachtjor Donezk, FC Valencia, Galatasaray Istanbul, Celtic Glasgow

Gruppendritte und damit in der Europa League: Dynamo Kiew, Olympiakos Piräus, Zenit St. Petersburg, Ajax Amsterdam, FC Chelsea, Bate Borissow, Benfica Lissabon, CFR Cluj (sid)

Kommentare
06.12.2012
14:07
Deutschen Champions League-Vetretern drohen schwere Aufgaben
von flatulenz | #1

Die Logik der Überschrift verstehe ich nicht.
Sollten die Gruppenzweiten stärker sein als die Gruppenersten?

Mein Wunsch wäre AC Milan.

Funktionen
Aus dem Ressort
IFAB: Dreifachbestrafung bleibt - Keine Videotechnik
Fußball
Videotechnologie wird es im Fußball so schnell nicht geben und auch die erhoffte Strafen-Revolution ist vorerst ausgeblieben.
Werder und Wolfsburg wollen Positivserie ausbauen
Fußball
Werder Bremen gegen den VfL Wolfsburg - nach fünf Rückrunden-Spieltagen ist dies das Top-Spiel der Bundesliga. Je vier Siege und ein Unentschieden...
3:0 - Überlegener BVB schlägt erschreckend schwache Schalker
Spielbericht
Mit einem überzeugenden 3:0-Sieg gegen Schalke 04 landete Borussia Dortmund den vierten Sieg in Serie und darf nun wieder in Richtung Europa schielen.
KSC muss Kaiserslautern und Darmstadt vorbeiziehen lassen
Fußball
Fußball-Zweitligist Karlsruher SC ist von einem direkten Aufstiegsplatz auf Rang vier zurückgefallen. Nach dem 1:1 (1:1) der Badener beim 1. FC...
LIVE! Rolfes schießt Leverkusen gegen Freiburg in Führung
Live-Ticker
Die Bundesliga geht ins letzte Drittel der Saison. Bayer will gegen Freiburg den Schwung aus der Champions League mitnehmen. Die Spiele im Ticker.
Fotos und Videos
FC Kray besiegt RWE 1:0
Bildgalerie
Regionalliga
article
7365508
Deutschen Champions League-Vetretern drohen schwere Aufgaben
Deutschen Champions League-Vetretern drohen schwere Aufgaben
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/deutschen-champions-league-vetretern-drohen-schwere-aufgaben-id7365508.html
2012-12-06 13:30
Champions League, Auslosung, UEFA,FC Bayern München, FC Schalke 04,Borussia Dortmund, FCB, BVB, S04
Fußball