Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Fußball

Deutschen Champions League-Vetretern drohen schwere Aufgaben

06.12.2012 | 13:30 Uhr
Funktionen
Deutschen Champions League-Vetretern drohen schwere Aufgaben
Am 20. Dezember werden die Achtelfinals der Champions League ausgelost. Mit im Topf: Bayern München, Borussia Dortmund und der FC Schalke 04.Foto: dapd/AP

Köln.  Die Bayern, der BVB, Schalke 04: Den drei Bundesligisten, die in der europäischen Königsklasse ihre Gruppen jeweils als Primus beschlossen, drohen im Achtelfinale dennoch namhafte Gegner wie der FC Arsenal oder der AC Mailand. Die Auslosung erfolgt am 20. Dezember.

Dicke Brocken drohen: Im Achtelfinale der Champions League könnten es Bayern München, Borussia Dortmund und Schalke 04 bereits mit großen Namen des europäischen Fußballs zu tun bekommen. Den Bayern und Schalke droht ein Duell mit Real Madrid, der BVB kann als Gruppengegner der Königlichen dagegen noch nicht wieder auf Cristiano Ronaldo und Co. treffen. Im Achtelfinale ist auch ein deutsches Duell noch ausgeschlossen.

Doch die Gesellschaft ist auch so eine illustre: Der FC Arsenal, der AC Mailand, die unbequemen Ukrainer von Schachtjor Donezk oder auch der FC Porto sind mögliche Gegner der deutschen Gruppensieger.

Am 20. Dezember findet die Auslosung der Achtelfinalbegegnungen in Nyon statt, die Gruppenzweiten werden dabei zuerst gezogen. Sie haben im Hinspiel Heimrecht und können nicht gegen den Sieger ihrer Vorrundengruppe oder gegen eine Mannschaft aus demselben Verband gelost werden. Die Hinspiele werden am 12./13. bzw. 19./20. Februar ausgetragen, die Rückspiele am 5./6. bzw. 13./14 März.

Die Gruppendritten aus der Champions League steigen zudem in die Europa-League-Zwischenrunde ein. Die Spiele der Zwischenrunde finden am 14. und 21. Februar statt.

Gruppenerste: Bayern München, Borussia Dortmund, Schalke 04, Paris St. Germain, FC Malaga, Juventus Turin, FC Barcelona, Manchester United

Gruppenzweite: FC Arsenal, FC Porto, AC Mailand, Real Madrid, Schachtjor Donezk, FC Valencia, Galatasaray Istanbul, Celtic Glasgow

Gruppendritte und damit in der Europa League: Dynamo Kiew, Olympiakos Piräus, Zenit St. Petersburg, Ajax Amsterdam, FC Chelsea, Bate Borissow, Benfica Lissabon, CFR Cluj (sid)

Kommentare
06.12.2012
14:07
Deutschen Champions League-Vetretern drohen schwere Aufgaben
von flatulenz | #1

Die Logik der Überschrift verstehe ich nicht.
Sollten die Gruppenzweiten stärker sein als die Gruppenersten?

Mein Wunsch wäre AC Milan.

Aus dem Ressort
Trotz Untersuchung: VfL greift mit Rekordtransfer an
Fußball
Mit dem geplanten 30-Millionen-Euro-Transfer von Weltmeister André Schürrle untermauert der VfL Wolfsburg seinen Angriff auf den FC Bayern.
Stielike vor Asien-Cup-Finale: "Sind ungeschlagen"
Fußball
Für Uli Stielike wäre es der größte Erfolg seiner Trainer-Karriere, für Südkorea das Ende einer 55-jährigen Leidenszeit.
Berufung - Lotte prüft Protest nach Doping-Urteil gegen RWE
RWE
Nach dem Urteil im Dopingfall Soukou prüfen die SF Lotte eine Berufung. Der Grund: RWE wird zwar ein Punkt abgezogen, Lotte erhält aber keine hinzu.
HSV hofft dank Olic auf Ende der Torflaute
Fußball
Ivica Olic soll die Torflaute des Hamburger SV beenden. "Eine Wunschlösung" sagte HSV-Sportdirektor Peter Knäbel über die Rückholaktion.
Beim BVB startet gegen Leverkusen die Mission Klassenerhalt
Winterpausen-Ende
Die Rückrunden-Ziele bei Borussia Dortmund sind gesunken - jetzt geht's statt Champions League um den Klassenerhalt - und zwar ab dem ersten Spiel.
article
7365508
Deutschen Champions League-Vetretern drohen schwere Aufgaben
Deutschen Champions League-Vetretern drohen schwere Aufgaben
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/deutschen-champions-league-vetretern-drohen-schwere-aufgaben-id7365508.html
2012-12-06 13:30
Champions League, Auslosung, UEFA,FC Bayern München, FC Schalke 04,Borussia Dortmund, FCB, BVB, S04
Fußball