Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Fußball

"Citizens" trennen sich von Dietmar Hamann

02.07.2009 | 08:55 Uhr

Manchester City räumt seinen Kader auf: Der Premier-League-Klub bestätigte die Trennung von Dietmar Hamann, Danny Mills, Darius Vassell und Michael Ball.

Für Ex-Nationalspieler Dietmar Hamann ist das Kapitel Manchester City wie erwartet beendet. Der Klub aus der englischen Premier League bestätigte offiziell die Trennung beider Seiten. Der Vize-Weltmeister von 2002, der in der vergangenen Saison wegen Verletzungen nur zu neun Einsätzen gekommen war, wurde zuletzt mit Zweitligist 1860 München in Verbindung gebracht.

Neben Hamann erhalten auch Danny Mills, Darius Vassell und Michael Ball keinen neuen Vertrag in Manchester. Die "Citizens" schaffen damit Platz für neue Namen: Der frühere Münchner Bundesligaprofi Roque Santa Cruz und Nationalspieler Gareth Barry stehen bereits als Zugänge fest, zudem ist Stürmerstar Samuel Eto'o vom FC Barcelona im Gespräch.

DerWesten



Kommentare
Aus dem Ressort
Gomez siegt bei Startelf-Comeback - Juve und Rom vorne
Fußball
Der AC Florenz hat beim Startelf-Comeback von Mario Gomez in der italienischen Serie A seinen vierten Saisonsieg gefeiert. Die Fiorentina, bei dem Gomez erstmals seit seiner Verletzung vor zwei Monaten in der Liga wieder von Beginn an spielte, gewann 2:1 (1:1) bei Hellas Verona.
DFB-Frauen besiegen England in Wembley 3:0
Fußball
Bei ihrem ersten Auftritt im Fußball-Tempel Wembley hat sich die deutsche Frauen-Nationalmannschaft von ihrer besten Seite gezeigt. Zum Jahresabschluss feierte der Europameister in London gegen England einen 3:0 (3:0)-Erfolg.
RWE trifft im Pokal-Halbfinale auf den FC Kray
Pokal-Nachlese
Rot-Weiss Essen hat sich bei der Konkurrenz eine Menge Respekt erarbeitet in den vergangenen Wochen. Zurecht, muss man sagen, denn eine riesige Erfolgswelle hat sie an die Tabellenspitze der Fußball-Regionalliga gespült. Und im Verbandspokal sind die Essener ebenfalls noch im Rennen.
Wie Schalkes neues System funktioniert
Das neue System
Der FC Schalke 04 hat beim 3:2 gegen den VfL Wolfsburg anders als bisher gespielt: 3-5-2 beim Spiel nach vorne und mit einer Fünferkette verteidigt, wenn der Gegner angegriffen hat. Einige Spieler haben davon ganz besonders profitiert.
Schalke-Trainer Di Matteo beweist Flexibilität und Geschick
Kommentar
Mit seiner Systemumstellung hat Schalkes Trainer Roberto Di Matteo beim 3:2-Sieg gegen den VfL Wolfsburg einen wichtigen Akzent gesetzt. Er hat die Mannschaft zum Sieg gecoacht - dafür wurde er geholt. Ein Kommentar.
Umfrage
1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

So haben unsere Leser abgestimmt

Abwarten. Die Chancenverwertung war immer noch nicht die eines Top-Teams.
33%
Ja. Dortmund musste sich einfach mal belohnen. Das wird den Knoten gelöst haben.
33%
Nein. Gladbach hat an diesem Tag unterirdisch gespielt. Und hat durch ein Eigentor geholfen.
33%
2402 abgegebene Stimmen