Calhanoglu hämmert Bayer gegen Favorit Atletico zum 1:0-Sieg

Hakan Calhanoglu (r.) wird von seinen Bayer-Kollegen gefeiert.
Hakan Calhanoglu (r.) wird von seinen Bayer-Kollegen gefeiert.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Bayer Leverkusen hat im Champions-League-Spiel gegen Vorjahresfinalist Atletico Madrid einen ersten Schritt in Richtung Viertelfinale gemacht.

Leverkusen.. So hatte sich der Champions-League-Finalist seinen Ausflug ins Rheinland nicht vorgestellt. Bayer Leverkusen besiegte im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League Atletico Madrid mit 1:0 (0:0) und fährt in drei Wochen nicht chancenlos zum Rückspiel. Die Leverkusener, für die Hakan Calhanoglu in der 57. Minute den Siegtreffer erzielte, waren die bessere Mannschaft und zeigten gegen die großen Favoriten eine starke Vorstellung.

“Wir brauchen zwei Glanztage, um weiterzukommen. Wir müssen unseren Zuschauern von Beginn an vermitteln, dass wir nicht chancenlos sind.” Mit diesen Worten hatte Bayer-Trainer Roger Schmidt seine Spieler auf den Rasen geschickt. Und so begann der Tabellensechste der Bundesliga gegen das spanische Star-Ensemble sehr mutig. In der siebten Minute hätte Lars Bender aus einem Konter mehr als einen Schuss neben das Tor herausholen können. Schmidt hatte überraschend den Kapitän zurück ins Boot geholt, obwohl dieser nach einer Verletzung erst zwei Tage trainiert hatte. “Lars ist unser bester Balleroberer”, hatte Schmidt seinen Entschluss begründet.

Leverkusen belohnt sich für starke Vorstellung

Achtelfinal-Misere Nicht nur Bender eroberte erfolgreich Bälle. Die Leverkusener beeindruckten mit ihrer Schnelligkeit und einigen guten Kombinationen. In Minute 12 tauchte Mario Mandzukic, der von den Bayern nach Madrid gegangen war, in eine ungewohnten Rolle. Der Kroate rettete auf der Linie nach einem Schuss von Emir Spahic. Mandzukic hat bei Atletico sehr gut eingeschlagen. Zusammen mit dem Franzosen Antoine Griezmann bildete er ein Top-Sturmduo. Mandzukic erzielte in dieser Saison bereits 20 Pflichtspieltore, Griezman 17. Doch die Leverkusener Abwehr hatte das Paar gut im Griff. Die größte Chance in Halbzeit eins zum 1:0 hatte erneut der Bayer-Innenverteidiger Spahic. Der Knaller des Bosniers aus 30 Metern landete am Lattenkreuz.

In der 57. Minute belohnten sich die Leverkusener für ihre starke Vorstellung. Erst tanzte Karim Bellarabi die Atletico-Abwehr aus, dann lenkte er mit der Hacke den Ball zu Hakan Calhanoglu. Der Türke vollendete diesen Geniestreich zum 1:0. Atletico-Trainer Diego Siemeone wechselte mit Fernando Torres einen weiteren Star ein. Der Welt- und Europameister traf in der 75. Minute zwar das Netz, aber der Ball hatte vorher die Torauslinie überschritten. So jubelten die Leverkusener am Ende. Einen Glanztag hatten sie, mit einem weiteren im Rückspiel könnten sie eine Sensation schaffen.

Die Live-Ticker zum Nachlesen:

Leverkusen - Atletico 1:0

Arsenal - Monaco 1:3