Das aktuelle Wetter NRW 8°C
BVB-Splitter

Zwayer leitet Bundesliga-Start zwischen BVB und Bremen

23.08.2012 | 21:36 Uhr
Zwayer leitet Bundesliga-Start zwischen BVB und Bremen
Schiedsrichter Felix ZwayerFoto: Roberto Pfeil / dapd

Dortmund.  Schiedsrichter Felix Zwayer pfeift das Bundesliga-Eröffnungsspiel zwischen Borussia Dortmund und Werder Bremen. Außerdem geht es in unseren BVB-Splittern um illustre Gäste im Signal-Iduna-Park, Ivan Perisic und die Tipps der Bundesliga-Trainer.

Die Trainer der Bundesliga sind sich einig wie selten: Der kommende Meister kann nur aus Dortmund oder München kommen. 15 der 18 Trainer setzen vor dem Start der 50. Spielzeit auf den Titelverteidiger oder den Rekordmeister. Drei Trainer gaben keinen Tipp ab. Jupp Heynckes von den Bayern sagt: „Wenn eine Mannschaft zweimal hintereinander Meister wird, kann sie die Favoritenrolle nicht abstreiten. Aber natürlich werden wir den BVB attackieren und alles daran setzen, dass wir den Titel nach München holen.“

*

Das Eröffnungsspiel der neuen Saison in Dortmund (Freitag, 20.30 Uhr, live im DerWesten-Ticker) pfeift Schiedsrichter Felix Zwayer. Ihm assistieren beim Duell im Signal Iduna Park Markus Häcker und Marcel Pelgrim und, als vierter Offizieller, Tobias Stieler.

*

BVB
BVB-Trainer Klopp sieht "keine Gefahr abzuheben"

Kurz vor dem Eröffnungsspiel der 50. Bundesliga-Saison zwischen Borussia Dortmund und Werder Bremen haben wir mit BVB-Trainer Jürgen Klopp über den Saisonauftakt, die Zufriedenheit nach zwei Meistertiteln in Folge und zu viel Applaus gesprochen.

Der BVB will gegen Bremen seine Rekordjagd fortsetzen. Noch acht Spiele ohne Niederlage trennen Dortmund von der Einstellung der fast 30 Jahre alten Bestmarke des Hamburger SV, der von Januar 1982 bis Januar 1983 saisonübergreifend 36 Begegnungen unbesiegt geblieben war. Der BVB ist derzeit 28 Partien ohne Niederlage.

*

In Dortmund ist am Freitag auch medial was los. Der Pay-TV-Sender Sky zeigt ab 18 Uhr aus dem Signal Iduna Park „Sky90 Extra - Football’s Coming Home“ mit Franz Beckenbauer, BVB-Boss Hans-Joachim Watzke, Berti Vogts, DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock und Harald Schmidt. Nach dem Spiel melden sich ab 22.45 Uhr, ebenfalls auf Sky, Esther Sedlaczek und Ulli Potofski mit der Sendung „Mein Stadion“ und Knut Reinhardt aus dem „Ruby“ im Dortmunder U.

*

Der kroatische Nationaltrainer Igor Stimac hat Ivan Perisic in das Aufgebot für die WM-Qualifikationsspiele seines Teams gegen Mazedonien (7. September) und Belgien (10. September) berufen.

Thorsten Schabelon



Kommentare
24.08.2012
17:40
Zwayer leitet Bundesliga-Start zwischen BVB und Bremen
von marwang | #3

mit dem schiri gibt es einen klaren bvb sieg

24.08.2012
11:28
Zwayer leitet Bundesliga-Start zwischen BVB und Bremen
von ML1971 | #2

Zwayer pfeift?!?!

Dann tipp ich auf nen Platzverweis und mindestens 2 strittige Entscheidungen gegen Bremen...

1 Antwort
Warum?
von westfaIenborusse | #2-1

Unser Immobilienkaufmann aus Berlin hat in der gesamten letzten Saison
lediglich eine vollberechtigte rote Karte (keine gelb/rote) im Spiel
Augsburg-Bayern gegeben und nur 4 Spiele relativ schwach gepfiffen.
Der Rest war gut bis sehr gut. Da gibt es Schlimmere(s)

24.08.2012
10:42
Zwayer leitet Bundesliga-Start zwischen BVB und Bremen
von ich_bin_voll_toll | #1

der schiri sollte lieber mal meine bayern pfeiffen, der name passt ja momentan noch ganz gut.

Aus dem Ressort
Serienopfer Reus
BVB-Krise
Der BVB muss erneut lange auf den Angreifer verzichten. Geschäftsführer Watzke erklärt öffentlich: Aus Tabellenkeller herauszukommen, „ist kein Selbstläufer“.
Nachträgliche Sperren würden Stars wie Reus besser schützen
Kommentar
Die Deutsche Fußball-Liga diskutiert – allerdings nicht über den Schutz ihrer wertvollsten Spieler, sondern über die Einführung der Torlinientechnologie. Dabei wäre es sinnvoll, nachträglich Strafen für brutales Einsteigen wie das von Marvin Bakalorz gegen den nun schwer verletzten BVB-Star Marco...
Schiedsrichter Stark nach Reus-Aus: "Hätte Rot geben müssen"
Schiri-Frust
Borussia Dortmund verspielte in Paderborn einen Zwei-Tore-Vorsprung, zeigte am Ende aber auch mit dem Finger auf Wolfgang Stark. Der Referee hatte nicht ohne Grund fast zwei Jahre kein BVB-Spiel mehr gepfiffen. In Paderborn erkannte er ein Tor ab und ahndete das Foul an Reus nur mit Gelb.
Hinrunde für Reus beendet - BVB bestätigt Außenbandriss
Reus
Für Marco Reus ist die Bundesliga-Hinrunde vorzeitig beendet. Der Angreifer von Borussia Dortmund hat sich beim 2:2 seiner Mannschaft am Samstag beim SC Paderborn einen Außenbandriss im rechten Sprunggelenk zugezogen. Das ergab eine medizinische Untersuchung am Folgetag in Dortmund.
Watzke redet BVB-Spielern ins Gewissen - Reus fällt aus
Borussia Dortmund
Die Vorzeichen waren vor einer Mitgliederversammlung des BVB schon einmal besser. Finanziell steht der BVB gut da, sportlich miserabel. Hans-Joachim Watzke redete der Mannschaft eindringlich ins Gewissen und nahm die Spieler in die Verantwortung. Auf Marco Reus muss der BVB aber lange verzichten.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos