Das aktuelle Wetter NRW 5°C
BVB-Splitter

Zwayer leitet Bundesliga-Start zwischen BVB und Bremen

23.08.2012 | 21:36 Uhr
Funktionen
Zwayer leitet Bundesliga-Start zwischen BVB und Bremen
Schiedsrichter Felix ZwayerFoto: Roberto Pfeil / dapd

Dortmund.  Schiedsrichter Felix Zwayer pfeift das Bundesliga-Eröffnungsspiel zwischen Borussia Dortmund und Werder Bremen. Außerdem geht es in unseren BVB-Splittern um illustre Gäste im Signal-Iduna-Park, Ivan Perisic und die Tipps der Bundesliga-Trainer.

Die Trainer der Bundesliga sind sich einig wie selten: Der kommende Meister kann nur aus Dortmund oder München kommen. 15 der 18 Trainer setzen vor dem Start der 50. Spielzeit auf den Titelverteidiger oder den Rekordmeister. Drei Trainer gaben keinen Tipp ab. Jupp Heynckes von den Bayern sagt: „Wenn eine Mannschaft zweimal hintereinander Meister wird, kann sie die Favoritenrolle nicht abstreiten. Aber natürlich werden wir den BVB attackieren und alles daran setzen, dass wir den Titel nach München holen.“

*

Das Eröffnungsspiel der neuen Saison in Dortmund (Freitag, 20.30 Uhr, live im DerWesten-Ticker) pfeift Schiedsrichter Felix Zwayer. Ihm assistieren beim Duell im Signal Iduna Park Markus Häcker und Marcel Pelgrim und, als vierter Offizieller, Tobias Stieler.

*

BVB
BVB-Trainer Klopp sieht "keine Gefahr abzuheben"

Kurz vor dem Eröffnungsspiel der 50. Bundesliga-Saison zwischen Borussia Dortmund und Werder Bremen haben wir mit BVB-Trainer Jürgen Klopp über den...

Der BVB will gegen Bremen seine Rekordjagd fortsetzen. Noch acht Spiele ohne Niederlage trennen Dortmund von der Einstellung der fast 30 Jahre alten Bestmarke des Hamburger SV, der von Januar 1982 bis Januar 1983 saisonübergreifend 36 Begegnungen unbesiegt geblieben war. Der BVB ist derzeit 28 Partien ohne Niederlage.

*

In Dortmund ist am Freitag auch medial was los. Der Pay-TV-Sender Sky zeigt ab 18 Uhr aus dem Signal Iduna Park „Sky90 Extra - Football’s Coming Home“ mit Franz Beckenbauer, BVB-Boss Hans-Joachim Watzke, Berti Vogts, DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock und Harald Schmidt. Nach dem Spiel melden sich ab 22.45 Uhr, ebenfalls auf Sky, Esther Sedlaczek und Ulli Potofski mit der Sendung „Mein Stadion“ und Knut Reinhardt aus dem „Ruby“ im Dortmunder U.

*

Der kroatische Nationaltrainer Igor Stimac hat Ivan Perisic in das Aufgebot für die WM-Qualifikationsspiele seines Teams gegen Mazedonien (7. September) und Belgien (10. September) berufen.

Thorsten Schabelon

Kommentare
24.08.2012
17:40
Zwayer leitet Bundesliga-Start zwischen BVB und Bremen
von marwang | #3

mit dem schiri gibt es einen klaren bvb sieg

24.08.2012
11:28
Zwayer leitet Bundesliga-Start zwischen BVB und Bremen
von ML1971 | #2

Zwayer pfeift?!?!

Dann tipp ich auf nen Platzverweis und mindestens 2 strittige Entscheidungen gegen Bremen...

1 Antwort
Warum?
von westfaIenborusse | #2-1

Unser Immobilienkaufmann aus Berlin hat in der gesamten letzten Saison
lediglich eine vollberechtigte rote Karte (keine gelb/rote) im Spiel
Augsburg-Bayern gegeben und nur 4 Spiele relativ schwach gepfiffen.
Der Rest war gut bis sehr gut. Da gibt es Schlimmere(s)

24.08.2012
10:42
Zwayer leitet Bundesliga-Start zwischen BVB und Bremen
von ich_bin_voll_toll | #1

der schiri sollte lieber mal meine bayern pfeiffen, der name passt ja momentan noch ganz gut.

Aus dem Ressort
Der nächste Schock - BVB verliert mit 1:2 bei Werder Bremen
17. Spieltag
Zum Abschluss der Hinrunde setzte es für den BVB in Bremen die zehnte Saison-Niederlage. Nun könnte der BVB sogar als Tabellenletzter überwintern.
BVB-Abwehrchef Hummels patzt entscheidend - Note 5,5
Einzelkritik
Beim 1:2 in Bremen lieferte Borussia Dortmund ein erschreckend schwaches Spiel ab. Besonders Kapitän Mats Hummels gelang wenig. Die Einzelkritik.
Hummels: "Leidenschaft und Einstellung sind kein Problem"
Hummels
Mit 1:2 unterlag der BVB in Bremen - auch weil die Gastgeber viel galliger agierten. Kapitän Hummels aber erklärte es sich mit körperlichen Problemen.
Vier Punkte mehr und die BVB-Welt wäre "absolut in Ordnung"
Abstiegskampf
Nach der Niederlage gegen Werder Bremen gibt man sich beim BVB mit kleinen Zielen zufrieden. Noch seien die anderen Teams nicht allzuweit enteilt.
Klopp muss BVB-Mannschaft mental auf Abstiegskampf eichen
Kommentar
In der Winter-Vorbereitung muss bei Borussia Dortmund alles passen. BVB-Trainer Jürgen Klopp demonstriert Stärke und Zuversicht. Ein Kommentar.
Fotos und Videos