Das aktuelle Wetter NRW 20°C
BVB

Zorc dementiert Eriksen-Deal - de Bruyne möchte zum BVB

17.06.2013 | 18:52 Uhr
Zorc dementiert Eriksen-Deal - de Bruyne möchte zum BVB
Michael Zorc muss einen Nachfolger für Mario Götze suchen.Foto: afp

Dortmund.  Die Frage, wer Mario Götze kommende Saison bei Borussia Dortmund ersetzt, ist noch längst nicht geklärt. Nachdem Medien Ajax-Talent Christian Eriksen auf dem Weg zum BVB sahen, reagiert Borussen-Sportdirektor Michael Zorc und ernennt Kevin de Bruyne zum Wunschspieler.

Ein möglicher Wechsel des dänischen Fußball-Nationalspielers Christian Eriksen zu Vizemeister Borussia Dortmund sorgt für Verwirrung. Diverse Medien berichteten am Montag, dass der BVB kurz vor der Verpflichtung des Mittelfeldspielers vom niederländischen Rekordtitelträger Ajax Amsterdam steht . Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc dementierte dies aber: "Das habe ich auch mit Verwunderung gelesen", sagte Zorc den Ruhr Nachrichten.

De Bruyne "möchte zu uns"

Laut Zorc sei weiterhin der Belgier Kevin de Bruyne Favorit auf die Nachfolge des aufgrund einer im Vertrag festgeschriebenen Ablöse von 37 Millionen Euro zu Bayern München wechselnden Mario Götze. "Der Spieler möchte zu uns. Das Heft des Handelns liegt da aber nicht in unserer Hand", sagte Zorc über de Bruyne, der zuletzt an Werder Bremen ausgeliehen war und beim FC Chelsea noch bis 2017 unter Vertrag steht.

BVB
BVB-Boss Watzke wirft Santana fehlenden Intellekt vor

Hans-Joachim Watzke hat gegen Felipe Santana nachgetreten. Nachdem der Brasilianer BVB-Trainer Jürgen Klopp eine Mitschuld an dem Ausfall von Mario Götze im Champions-League-Finale gegen Bayern München gegeben hatte, konterte der Watzke nun den Vorstoß des künftigen Schalkers mit harten Worten.

Der neue CFC-Coach Jose Mourinho möchte sich zunächst ein Bild vom Belgier machen, ehe über seine Zukunft entschieden wird .

Dänen-Juwel Eriksen, der von Ajax die Freigabe erhalten hat - bei passender Ablöse - den Verein zu wechseln, wurde zuletzt immer wieder mit dem BVB in Verbindung gebracht. Jürgen Klopp hatte sich im Mai bereits beim Amsterdamer Coach Frank de Boer nach dem Mittelfeldspieler erkundigt. (we, sid)



Kommentare
18.06.2013
22:35
Zorc dementiert Eriksen-Deal - de Bruyne möchte zum BVB
von darkblu2006 | #18

Mourinho wird de Bruyne nicht gehen lassen ,alleine schon um den BVB eins rein zu würgen ,ihr werdet sehen

18.06.2013
16:16
Zorc dementiert Eriksen-Deal - de Bruyne möchte zum BVB
von Fummler09 | #17

Ich bin mir ziemlich sicher, dass beim BVB in den nächsten 2 Wochen hinsichtlich Neuverpflichtungen einiges passieren wird. Schließlich sollen die neuen Spieler zum Auftakt der Saison-Vorbereitung auf der Matte stehen.
Ich sehe die Sache auch ganz entspannt, da wird es in dem einen oder anderen Fall nur noch um vertragliche Details oder Geschacher wegen der Ablöse gehen, da müssen die Herren Zorc und Watzke einfach die Nerven behalten und cool bleiben.

Und wenn gar nichts klappt, gibt´s für die Fans 3 Wochen Freibier und die Mannschaft geht mit mit dem altbekannten Kader in die Saison - der ist schließlich auch nicht so ganz schlecht :-)

Neeeeeee, keine Sorge, alles wird gut!

18.06.2013
09:23
Zorc dementiert Eriksen-Deal - de Bruyne möchte zum BVB
von hollyman | #16

Ist doch gut und richtig wie der Zorc vorgeht, keine Frust- oder Angstkäufe tätigt sondern die besten Möglichkeiten für den BVB zu erreichen sucht. Ob nun De Bruyne oder Eriksen, oder beide oder doch dann ein Brasilianer oder Spanier...wer weiss was in den Köpfen von Zorc und Klopp da für die neue Saison reift, was möglich ist.

18.06.2013
09:13
Zorc dementiert Eriksen-Deal - de Bruyne möchte zum BVB
von hollyman | #15

Ach wer weiss, wer nächste Saison dann beim BVB neu dabei ist. Finde die ruhige Art wie der BVB vorgeht, sich wirklich nur am Bedarf orientiert und die besten Möglichkeiten nutzen will, keine Angstkäufe tätigt, sehr gut. Ob de Bruyne oder Eriksen dann, oder beide, oder doch Spanier dann...oder ob die BVB-Oberen ne ganz falsche Spur legen um in Ruhe ihr Ding durchzuziehen...lassen wir uns überraschen.

18.06.2013
00:53
Zorc dementiert Eriksen-Deal - de Bruyne möchte zum BVB
von KarlWeniger | #14

Ich jetzt mal wieder als Jlabbacher:

Hat der dicke Hoeness den BVB nicht letztens (okay,Ende der 90er/ Anfang des neuen Jahrtausends) mit einer Mio-Spende das Überleben gesichtert? Wo wäre der BVB heute ohne Munich?
Wie auch BMG?

Ich hasse Geld... Ich hasse Ablösen.... Ich hasse "freie" Talentförderung... Fussball war mal toll.. Mit 30k beschirmten Männern(!) damals am Spielfeldrand stehen... Toni, du bist unser Fussballheld... Nein... Wir (Ihr?) verkaufen unsere Seelen an 19jährige ... Ekelhaft,,,,

Australian Football... das macht mir inzwischen Spass... aber das WAZ-Männschen ist sich dieser Randsportart ja zu fein-.. Gibt ja nicht genug Leser, die auf Hintergrundwerbung reinfallen... AdBlock ftw!


8 Antworten
Zorc dementiert Eriksen-Deal - de Bruyne möchte zum BVB
von Der.Luedenscheider | #14-1

Noch sonen Märchenerzähler. Deshalb ist die 2 Mllionenhilfe ja auch auf der Sollseite 2005 in der Bilanz zur Beinahekatastrophe aufgetaucht. Plus knackiger Zinsen. Unheimliche Hilfe. Die einzige Hilfe kam von Molsiris und der Zustimmung zum Rückkauf des Stadions und Stundung der Miete für das Stadion. . DAS einzig und allein waren die Grundpfeiler zur Rettung.

Und wenn schon, dann eher Rugby. Am besten ein schönes Rugby Sevens. Ist ein gute Alternative. Und da sind natürlich für mich die "All Blacks" oben gesetzt.

Zorc dementiert Eriksen-Deal - de Bruyne möchte zum BVB
von hollyman | #14-2

Hm...versuche irgendeinen Zusammenhang mit dem Zeitungsbericht erkennen zu können. Meine Vermutung, da hat jemand zu viel Alkohol inne oder wollte einfach mal ein wenig dummes Zeug fabrizieren.

Zorc dementiert Eriksen-Deal - de Bruyne möchte zum BVB
von ozgirl | #14-3

Australian Football? Aussie Rules, League, Union? Da ist auch alles so toll. Doping Skandale, Spieler, die sich total daneben benehmen, Verstoesse gegen die Salary-Cap.
Naja, genau wie ueberall im Profisport.
Luedenscheider, der Haka hat schon was.

Zorc dementiert Eriksen-Deal - de Bruyne möchte zum BVB
von Wohlbekomms | #14-4

Ja, ja, dieser Haka immer

Zorc dementiert Eriksen-Deal - de Bruyne möchte zum BVB
von ozgirl | #14-5

Haha, wohlbekomms
Einfach mal googeln: All Blacks Haka, dieser gefaellt Ihnen bestimmt auch.

Zorc dementiert Eriksen-Deal - de Bruyne möchte zum BVB
von Wohlbekomms | #14-6

Sie glaube ich auch

Zorc dementiert Eriksen-Deal - de Bruyne möchte zum BVB
von Der.Luedenscheider | #14-7

@ozgirl: Yepp, das hat was. Hab ich bei einem Rugby Sevens Turnier mal live gesehen. Aber die ganze Veranstaltung war einfach nur genial. Da haben All Blacks auch noch gewonnen... ;-)

Zorc dementiert Eriksen-Deal - de Bruyne möchte zum BVB
von Wohlbekomms | #14-8

Das nenn ich international versiert, zumindest im Sport. Da aber in allen Sportarten. Kompliment.

18.06.2013
00:26
Hass-Kommentare - Langeweile? Angst vor den BVB-Millionen? :-)
von westfaIenborusse | #13

Mit Genuss und Häme kommentieren Blaue und Rote, was das Zeug
hält...Dabei ist überhaupt nichts passiert. Lewa will weg...soll vorkommen..
hat aber noch bis 2014 Vertrag und es liegt KEIN Angebot für ihn vor.
Also plant der BVB mit ihm die neue Saison. Was ist daran schlecht?

Da möchte ich Bayern- oder Schalke-Fans sehen, wenn so etwas in
GE oder M passieren würde. Vor allem einige Bayern-Fans sind ja ganz
verzückt und im Titelrausch. Kann man auch ohne Häme oder BVB-Hetze
genießen....Es sei euch doch gegönnt. Warum es eure 2.Mannschaft
nicht in die dritte Liga schafft, oder warum eure Jugend heute sang- und
klanglos gegen Rostock gescheitert ist, sollte euch auch mal interessieren.

Hier beim BVB ist alles OK. Es wurden Spieler verliehen, die noch (!) nicht
so weit sind, in der Topformation mitzuhalten. Oder verkauft, wie bei Santana,
weil er nicht an Hummels oder Subotic vorbei kam. Alles ganz unaufgeregt
und fair geregelt. Jetzt ist Platz für Neue. Zeit und genug Geld ist ja da :-)

5 Antworten
Hass Kommentare sehen anders aus, glaub mir das!
von metzelkater | #13-1

Aber wenn dein BVB uns so viel Grund zur Freude gibt und mit dem lustigen Theater um Lewandowski für spannende Unterhaltung in der Sommerpause sorgt, dann dürfen wir das auch kommentieren.

Was die neuzugänge betrifft, vielleicht haben wir ja Glück und da sind wieder ein paar teure Flops dabei, man kann ja auch mal Glück haben.

Früher als es noch regelmäßig BVB Karten beim MC Donalds am Ostenhellweg gab, war ich auch gerne mal bei euch im Stadion, damals war aber auch noch Doll der Trainer der hat das zielich cool gemacht, hatte viel Spass mit euch.

Zorc dementiert Eriksen-Deal - de Bruyne möchte zum BVB
von HB-Maennchen | #13-2

- Wenn das "uanaufgeregt" ist, dann möchte ich nicht wissen, was in der Wellblechhütte los ist, wenn Aufregung einkehrt ...

- Bayerns A-Jugend? Welche Rolle spielt denn BVBs A-Jugend?

- Der FC Bayern verpflichtet keine Spitzenspieler der 2.Liga, um sie im Abstiegskampf der 3.Liga zu verbraten - und das auch noch mit dem Lockmittel, der Star-Trainer "baue auf die Jugend" ...

Zorc dementiert Eriksen-Deal - de Bruyne möchte zum BVB
von Der.Luedenscheider | #13-3

@Westfale: Es ist so wie immer in den letzten Jahren. Ein paar Paranoide oder gar Schizophrene wollen dem BV eine Krise nach der anderen andichten. Erst waren es die "Eintagsfliege" Meisterschaft 2011 mit Ausverkauf (...), gefolgt vom Double mit Ausverkauf (...). Dann die internationalen Probleme, gefolgt vom CL-Finale. Auch wieder mit einem angeblichen Ausverkauf...

Diese Menschen müssen Gründe finden, um irgendetwas negatives sagen zu können. Und da bleibt nur das Stichwort Ausverkauf und neu jetzt Transferpolitik.

Noch mehr ärgern sich dies Leute, dass einfach kaum etwas durch das BVB Präsidium kolportiert und in die Welt gesetzt wird. Das einzige Interesse, das offiziell ist, ist das an KdB. Übrigens ist das ein gutes Beispiel, wie man bei Transfers reagiert. Nicht hinterrücks beim Berater anrufen und nachfragen, sondern offen sagen, dass es auf eine Einigung zwischen Verein Chelsea und KdB ankommt. Fertig, aus.

Und nächstes Jahr jammern sie wieder. Über den Ausverkauf und ...?

westfaIenborusse
von campe | #13-4

Warum unsere zweite, auch U23 genannt, den Aufstieg nicht geschafft hat liegt daran, dass sie zum einen, wie sagt man so schön, unnötig hat Punkte liegen lassen und die Löwen eine konstante Saison gespielt haben. Zudem sind Spielberechtigte Spieler wie Alaba und Contento bereits im Profi Lager.
Das gleiche gilt für die A-Jugend dort sind gleich sechs Spieler ( Hojbjerg, Can, Schöpf, Wein, Derflinger und Weihrauch ) bereits eine Stufe höher, heißt in der zweiten und zum Teil auch schon in der ersten Mannschaft zudem hat Friesenbichler verletzt gefehlt und so finde ich die Leistung unserer A-Jugend ohne die sieben Besten gar nicht so schlecht.

campe
von westfaIenborusse | #13-5

Beim BVB ist die A und B-Jugend nicht so stark zur Zeit, erst ab C-Jugend
sieht es richtig gut aus. Allerdings hatte ich gegen den Zweiten (Erster war
ja Wolfsburg und Rostock hatte Glück, als Zweiter ins Finale zu kommen)
eine stärkere Leistung erwartet. Mir ging es auch nur darum, mal die
Bayern-Fans mit BVB-Hasskappe daran zu erinnern, dass nun nicht
ALLES supidupi beim FCB ist....

17.06.2013
23:34
Meine Krake im Aquarium sagt voraus...
von bilar | #12

...das KdB zu uns kommt und Hr.Lewandowski für ein Jahr ausgeliehen wird an Chelsea. Das der BVB noch Eriksen und andere oft genannte Spieler verpflichten wird ist nur eine Frage der "Taktischen" Zeit. Im Pott brauchen wir charakterliche starke Typen, und KdB ist so einer..anders als Hr. Lewandowski. Wer sich 2 Berater für die Planung seines Lebens bzw. Karriere leisten kann, dem ist nicht zu Helfen.

2 Antworten
Lewandowski ist charakterstark und richtig schlau!
von metzelkater | #12-1

Der will nur zum geilsten Verein der Welt, dem amtierenden Champions League Sieger und amtierenden deutschen Meister und amtierenden DFB Pokalsieger FC Bayern München! Der will ganz schnell weg von Borussia! Das finde ich gut!

Und wenn Watzke ihn nicht hergibt, hat er 12 Monate lang einen Bayern Fan im Kader! Na was sagt ihr dazu, Borussen??? :)

Zorc dementiert Eriksen-Deal - de Bruyne möchte zum BVB
von Der.Luedenscheider | #12-2

Im schlimmsten Fall für den Spieler ihn aus dem Kader nehmen und privat trainieren lassen, um den Betriebsfrieden nicht zu stören.

Dann wird Pep garantiert hellauf begeistert sein, einen Spieler mit Topgehalt zu verpflichten, der ja vor über einem Jahr mal 1-2 gute Saisons gespielt hat, jetzt aber "nur" auf der Bank oder sogar daneben gesessen hat. Auch ManCity und ähnliche warten nur auf solche "Bankdrücker" ein Problemspieler im Alter von dann 25 Jahre. Die holen keine jungen 18-20 Jährigen mehr, die warten nur darauf dass sich Lewa wieder ins Licht setzt und sagt "Tataa, da bin ich...", oder was?

Man Kater, selten so ein Kappes gelesen. Lewa ist dabei, sich sein Karriere zu ruinieren, wenn nicht aufpasst. Setzt er sich als unmotivierte beleidigte Leberwurst auf Bank, kann er bald nur noch mit dem Exprofi kicken. Er MUSS sogar eine Topleistung zeigen, sonst nimmt ihn kein doch anderer Topverein unter Vertrag.

17.06.2013
22:15
Zorc dementiert Eriksen-Deal - de Bruyne möchte zum BVB
von exprofi1 | #11

wo sind den die Kracher vom BVB es sind doch keine
guten Spieler zu haben
der BVB sollte sich mal beim MSV umschauen
da sind Klasse Spieler mit denen kann man auch die VL gewinnen
pfürtti

3 Antworten
Ich drück dem MSV die Daumen. Die brauchen ihre Spieler selber.
von metzelkater | #11-1

Der BVB soll einfach Stellenanzeigen beim Amt ausschreiben, da kriegen die ihre SPieler sogar gratis ohne Ablösesumme und die Gehaltszahlungen halten sich in Grenzen und das schönste, alle haben dann wieder Spass am BVB Spiele gucken, ich sehs immer gerne wenn die ne Klatsche bekommen... :)

metzelkater
von westfaIenborusse | #11-2

Ihre bayerische Arroganz geht mir echt auf die Nüsse...
Wann hat denn der BVB gegen den ach so großen FCB
in der Bundesliga verloren? In den letzten 3 Spielzeiten
auf jeden Fall nicht....Ansonsten würde ich mal über das
Sprichwort nachdenken: Hochmut kommt vor dem Fall...
Der Wind kann sich auch für die Bayern ganz schnell drehen
und ein anderer Verein wird Meister oder Pokalsieger.
Aber Bescheidenheit und Demut sind für Sie sicher Fremdwörter....

Zorc dementiert Eriksen-Deal - de Bruyne möchte zum BVB
von altererlerjunge1919 | #11-3

Hallo Westfale: "Hochmut kommt vor dem Fall...
Der Wind kann sich auch für die Bayern ganz schnell drehen
und ein anderer Verein wird Meister oder Pokalsieger.
Aber Bescheidenheit und Demut sind für Sie sicher Fremdwörter...."
Diese Sätze sollten sich alle mal vor Augen halten, auch du !
Im übrigen bin ich der Meinung, dass sich alle Trainer etwas einfallen lassen werden um die Bauern zu schlagen, nicht nur Klopp. Die Bauern sind doch jetzt berechenbar geworden

17.06.2013
21:41
Zorc dementiert Eriksen-Deal - de Bruyne möchte zum BVB
von gumbel | #10

Nach "BVB-Kunden" und "BVB-Kiddies" hat der Formwandler nun eine neue Verunglimpfung parat. Ich glaube ich muss mich mal wieder bei der Online-Redaktion über ihn beschweren. Das hat schon mal geholfen, wenn auch nur für ein paar Tage.
Denken Sie sich schon mal einen neuen Nick aus...

17.06.2013
20:54
Zorc dementiert Eriksen-Deal - de Bruyne möchte zum BVB
von Wohlbekomms | #9

Schlapp möchte nach 2, Doof nach 1, Kotze nach 4, 2 möchte daraufhin nach 4 und 1 nach Kotze, woraufhin Doof zu Schlapp möchte, der deshalb halbdoof wird und Doof abschlafft. Ne, macht gar keinen Spaß

2 Antworten
Zorc dementiert Eriksen-Deal - de Bruyne möchte zum BVB
von runningvalentino | #9-1

So so ! Was haben Sie denn so zu sich genommen?
War in keinem Fall bekömmlich !

Zorc dementiert Eriksen-Deal - de Bruyne möchte zum BVB
von Wohlbekomms | #9-2

fühl mich nicht ernstgenommen

Aus dem Ressort
Weltmeister Erik Durm verlängert BVB-Vertrag bis 2019
Vertragsverlängerung
Nach der Verpflichtung von Shinji Kagawa kann Borussia Dortmund eine weitere Personalie verkünden: Weltmeister Erik Durm hat seinen Vertrag vorzeitig bis 2019 verlängert. Durm war vor zwei Jahren aus Mainz gekommen und hatte als Vertreter des verletzten Marcel Schmelzer überzeugt.
Wie der BVB Kagawa von der Öffentlichkeit abschirmt
Kagawa
Es war einer der überraschenderen Transfers dieses Sommers: die Rückkehr von Shinji Kagawa zu Borussia Dortmund. Dementsprechend groß ist das öffentliche Interesse. Doch Borussia Dortmund schirmt den Japaner erst einmal ab - er soll Zeit zum Eingewöhnen bekommen.
BVB-Star Kagawa hat Haus am Phoenix-See gekauft
Promis
Seit Sonntag ist Shinji Kagawa wieder ein Borusse - und wird demnächst wohl ein Hörder. Bereits im Frühjahr hat sich der BVB-Star ein Haus am Phoenix-See gekauft. Mit seiner Vorliebe ist der Japaner nicht alleine. Gleich mehrere Kollegen wohnen bereits an Dortmunds gefragtestem See.
Hofmann verlässt BVB - Kagawa erhält die Nummer 7
Hofmann/Kagawa
Kommen und Gehen bei Borussia Dortmund: Einen Tag nach der Verpflichtung von Shinji Kagawa ließ der BVB Mittelfeld-Talent Jonas Hofmann erst einmal für ein Jahr zum FSV Mainz 05 ziehen. Kagawa erhält die durch Hofmanns Abgang freigewordene Rückennummer.
BVB freut sich über die lang ersehnte Rückkehr von Kagawa
Kagawa-Rückkehr
Lange hat man in Dortmund damit geliebäugelt, nun ist es offiziell: Borussia Dortmund holt Shinji Kagawa von manchester United zurück, der Japaner unterschreibt einen Vierjahres-Vertrag beim BVB. Der Japaner hat eine schwere Zeit hinter sich - ob er zu alter Stärke zurückfindet, ist offen.
Umfrage
0:2 beim Saisonauftakt - Ist der BVB doch nicht Bayern-Jäger Nummer eins?

0:2 beim Saisonauftakt - Ist der BVB doch nicht Bayern-Jäger Nummer eins?

 
Fotos und Videos
BVB gewinnt in Augsburg
Bildgalerie
BVB
Bellarabi braucht nur 9 Sekunden
Bildgalerie
Rekord-Tor
BVB ist Rekordsieger
Bildgalerie
Supercup