Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Exklusiv-Interview

"Werden uns auf hohem Niveau breiter aufstellen"

Funktionen
Watzke wünscht sich in Deutschland mehr Respekt vor dem BVB
"Ich habe den Eindruck, dass sich alle Beteiligten nun im Klaren darüber sind, dass in diesem Monat eine Entscheidung fallen muss": Hans-Joachim Watzke über die Vertragsverhandlungen mit Ilkay Gündogan. Foto: Federico Gambarini

Wie soll denn die Mannschaft im nächsten Jahr aussehen?

Watzke: Wir werden versuchen, uns auf hohem Niveau noch breiter aufzustellen. Aber wir müssen das immer in den vorhandene Rahmen kleiden. Durch die Tatsache, dass wir in dieser Saison wieder sehr gut verdient haben, sind wir wieder gewachsen, größer geworden.

Wir werden sicher unser Gehaltsbudget anheben. Wenn wir weiter in der Erfolgsspur bleiben und Geld generieren – vor allem in der Champions League League und beim Sponsoring, wo wir in diesem Jahr neue Höhen erklimmen –  , gibt es jedes Jahr mehr Möglichkeiten. Wir werden das, was wir an wirtschaftlicher Kraft hinzugewinnen, vor allem in die Mannschaft investieren.

Lassen sich die Größenordnungen beziffern?

Watzke: Ich habe da klare Vorstellungen im Kopf, aber da bleiben sie auch. Wir werden uns qualitativ und quantitativ für die neue Saison verbessern.

Wie steht es um die Vertragsverlängerung von Ilkay Gündogan?

Watzke: Ich habe den Eindruck, dass sich alle Beteiligten nun im Klaren darüber sind, dass in diesem Monat eine Entscheidung fallen muss. Warten wir ab, wie sie ausfallen wird.

Lewandowski
Die Hoffnung des BVB gegen Real Madrid trägt die Nummer 9

BVB-Stürmer Robert Lewandowski trifft beim 2:1-Sieg gegen Wolfsburg und soll es nun nach Möglichkeit auch in der Champions League gegen Real Madrid...

Begleitet Sie dabei ein Gefühl?

Watzke: Wenn ja, würde ich es nicht sagen.

Lewandowski müssen Sie auch ersetzen.

Watzke: Erstmal halte ich fest, dass wir allen Unkenrufen zum Trotz die richtige Entscheidung getroffen haben, ihn zu behalten. Robert hat mit seiner Leistung deutlich dazu beigetragen, dass wir ökonomisch deutlich mehr profitiert haben als von einer Ablöse. Ich warne aber davor zu glauben, dass wir ihn eins zu eins ersetzen könnten. Von seiner Klasse gibt es nur zwei oder drei auf der Welt und die sind für uns unerschwinglich. Wir müssen Lösungen finden, seinen Wechsel im Kollektiv aufzufangen. Bis jetzt haben wir es immer hinbekommen, die zugegeben sehr, sehr hochklassigen Abgänge zu kompensieren. Daher bin ich auch jetzt wieder zuversichtlich.

Kommentare
10.04.2014
13:10
Watzke wünscht sich in Deutschland mehr Respekt vor dem BVB
von West-Fale | #55

Watzke, Zorc und dann Klopp haben einen niederliegenden Verein zu neuem Glanz verholfen. Das kann man gar nicht, angesichts der möglichkeiten, hoch...
Weiterlesen

Fotos und Videos
BVB besiegt Hertha BSC
Bildgalerie
BVB
BVB feiert Kantersieg
Bildgalerie
BVB
BVB gewinnt 4:0
Bildgalerie
BVB
BVB gewinnt noch 4:3 nach 0:3
Bildgalerie
Play-off
article
9218760
Watzke wünscht sich in Deutschland mehr Respekt vor dem BVB
Watzke wünscht sich in Deutschland mehr Respekt vor dem BVB
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/bvb/watzke-wuenscht-sich-in-deutschland-mehr-respekt-vor-dem-bvb-id9218760.html
2014-04-08 05:50
BVB,Borussia Dortmund,Hans-Joachim Watzke,Jürgen Klopp,Robert Lewandowski,Champions League,Fußball-Bundesliga,Bayern München
BVB