Weidenfeller ist die bessere Wahl - und nicht schuld an der BVB-Krise

Roman Weidenfeller kehrt nach der Winterpause ins BVB-Tor zurück - und das ist gut so.
Roman Weidenfeller kehrt nach der Winterpause ins BVB-Tor zurück - und das ist gut so.
Foto: Imago
Was wir bereits wissen
Mitch Langerak ist gut, aber Roman Weidenfeller ist besser. Dass der Routinier zuletzt ein paar Schnitzer drin hatte, lag an Problemen des Kollektivs.

Essen.. Mitch Langerak ist ein talentierter Torhüter und er hat zweifelsohne eine gute Bilanz aus seinen wenigen Einsätzen aufzuweisen. Auf Dauer ist Roman Weidenfeller aber die deutlich bessere Wahl.

Obwohl Weidenfeller zuletzt den einen oder anderen Fehler in seinem Spiel hatte, waren seine Leistungen nicht der Grund dafür, dass Borussia Dortmund in dieser Saison bislang so große Probleme hatte. Vor ihm spielte regelmäßig eine andere Abwehr, mal fehlte Marcel Schmelzer, mal Mats Hummels, mal Sokratis. Neven Subotic kam nach einer langwierigen Kreuzbandverletzung zurück. Kein Wunder, dass da die Abwehrleistung oft nicht stimmte.

Weidenfeller hat auch in dieser Saison schon gezeigt, dass er nach wie vor zu den Besten seines Fachs gehört, und war im Duell mit dem FC Bayern München der beste Dortmunder auf dem Platz. Zur Rückrunde wird sich die Torwartfrage zum Glück von selbst regeln. Langerak reist zum Asien-Cup und verpasst die Vorbereitung. Weidenfeller wird ins Tor zurückkehren. Und das ist auch gut so.

Lesen Sie hier auch das Pro: "Langerak ist für den BVB mehr als nur eine Alternative"