Wechselgerüchte um BVB-Stürmerstar Aubameyang immer wilder

Foto: Bernd Thissen
Was wir bereits wissen
  • Wieder gibt es Gerüchte um einen Wechsel von BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang.
  • Real Madrid soll 70 Millionen Euro bieten.
  • Zudem soll es noch einen Spieler von Real dazu geben.

Dortmund.. Beim Testspiel in Sierre Leone fehlte der Gabuner Pierre-Emerick Aubameyang. Dennoch bestimmte der Fußball-Star nach der 0:1-Niederlage die Schlagzeilen. Wieder einmal gibt es Gerüchte um ein lukratives Angebot, das Aubameyangs Klub Borussia Dortmund erhalten haben soll.

Kagawa Nach einem Bericht der „AS“ will der spanische Topklub Real Madrid angeblich 70 Millionen Euro für den 26 Jahre alten Angreifer zahlen. Als Zugabe soll der BVB Alvaro Morata erhalten. Der Spanier steht derzeit bei Juventus Turin unter Vertrag und zeigte in der Champions League gegen den FC Bayern München ein überragendes Rückspiel. Real hatte sich 2014 bei Moratas Transfer nach Turin aber eine Rückkaufoption über 30 Millionen Euro gesichert.

Watzke: "Ab 100 Millionen werden wir darüber diskutieren"

Hans-Joachim Watzke hatte kürzlich im „Kicker“ eine Art Schmerzgrenze für Aubameyang definiert. „Wenn irgendwann wirklich ein Angebot über 100 Millionen oder 120 Millionen für ihn kommt, dann werden wir darüber diskutieren“, sagte Dortmunds Geschäftsführer.

Diesen Preis wird der BVB für Ilkay Gündogan nicht bekommen. Um den 25-Jährigen gibt es weiter Wechselgerüchte: Nach Manchester City soll nun auch Juventus Turin um Gündogan buhlen. (we)